DFB-Pokal 2015/16: DSC Arminia Bielefeld VS Hertha BSC

Montag, 10. August 2015 - 18:30 Uhr - SchücoArena in Bielefeld

Bielefeld

1. Runde

Berlin

Endstand: DSC Arminia Bielefeld 0 - 2 Hertha BSC

Die Hertha muss wieder nach Bielefeld: Revanchiert sich Berlin?

Letztes Jahr verabschiedeten sich die Berliner ausgerechnet in Bielefeld aus dem Pokal. Die Arminia marschierte daraufhin bekanntermaßen bis ins Halbfinale und schied erst gegen Titelgewinner Wolfsburg aus. Jetzt will Hertha alles besser machen, deswegen reist die Truppe von Pál Dárdai auch in Bestbesetzung an. Am Montag (10. August 2015) um 18.30 Uhr soll in der SchücoArena die Schmach vom letzten Jahr vergessen gemacht werden.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,57 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden
Beste Wettquote3,40 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bielefeld vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: DSC Arminia Bielefeld – Hertha BSC
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2015/16
  • Runde: 1. Runde
  • Anstoß: Montag, den 10. August 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: SchücoArena, Bielefeld
  • Arminia: 11. Platz, 2 Punkte, 0:0 Tore
  • Hertha: noch kein Pflichtspiel

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Flaute: Arminia hat in 2 Saisonspielen noch kein Tor geschossen
  • Heimstark: Bielefeld verlor keines der letzten 5 Heimspiele
  • Erinnerung: Letztes Jahr flog die Hertha in Bielefeld aus dem Pokal
  • Auswärts: Berlin holte nur einen Sieg aus den letzten 5 Auswärtsspielen
  • Bombensicher: Arminia kassierte kein Gegentor in den letzten 5 Partien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBielefeld ist nach einer bärenstarken Saison in der 3. Liga souverän als Meister wieder zurück auf der etwas größeren Bühne 2. Bundesliga. Im ersten Zweitligaspiel seit der Saison 2013/2014 musste die Mannschaft von Norbert Maier nach Hamburg. Gegen St. Pauli war man über viele Phasen näher am Siegtreffer dran als die Gastgeber, trennte sich aber letztlich, ein wenig enttäuschend, nur 0:0. Gegen den FSV Frankfurt war man vor dem Spiel zwar Favorit, verpasste es jedoch auf Grund einer schwachen Chancenverwertung, einen Treffer zu machen und trennte sich auch hier nur 0:0. Allerdings sind zwei Unentschieden zu Saisonbeginn besser als zwei Niederlagen und außerdem bleibt die Arminia so seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen. Insbesondere zuhause sind die Nordrhein-Westfalen eine echte Bank. Letzte Saison holte man starke 45 Punkte aus 19 Heimspielen, verlor insgesamt nur zwei Heimspiele. Auch aktuell ist man wieder auf bestem Wege dahin, drei Unentschieden und zwei Siege sicherte man sich in den letzten fünf Heimspielen.

Die Berliner Hertha spielte eine eher durchwachsene Vorbereitung. Nach einer furchtbaren Bundesligasaison, man war punktgleich mit dem HSV, hatte aber das bessere Torverhältnis, stand die Truppe von Pál Dárdai nach der Spielzeit nur auf Platz 15. Die Vorbereitung wollte man nutzen, um die Mannschaft wieder neu zu sortieren und sich auch punktuell zu verstärken. Sami Allagui kam zurück vom FSV Mainz 05, Vladimír Darida wechselte vom SC Freiburg in die Haupstadt und vom FC Bayern wurde das Nachwuchstalent Mitchell Weiser verpflichtet. Sonderlich eingeschlagen hat bislang aber keiner von denen, lediglich Darida erzielte im Freundschaftsspiel gegen Fulham beim 2:2 einen Treffer. Ansonsten gab es für Hauptstädter in der Vorbereitung aber wenig zu lachen. Gegen Rayo Vallecano gab es ein 0:1, gegen Grödig aus Österreich auch nur ein enttäuschendes 2:2. Nach dem Unentschieden gegen Fulham im Spiel darauf konnten die Berliner immerhin mit 1:0 gegen die türkische Mannschaft Akhisar Belediye gewinnen, sonderlich überragend spielte man aber auch hier nicht. Vor wenigen Tagen hatte die Truppe von Pál Dárdai dann nochmal einen „echten“ Härtest gegen Genua aus Italien. Die Hertha spielte hier teilweise haarsträubend und verlor letztendlich 0:2. Auch an Arminia Bielefeld haben die Berliner nicht die aller besten Erinnerungen, letzte Saison flog man in der SchücoArena im Elfmeterschießen aus dem DFB-Pokal.

Einschätzung: Bielefeld bereits seit zwei Wochen im Wettkampfmodus, bei der Hertha hat man jedoch den Eindruck, dass die Truppe eher noch ein paar Wochen braucht. Das könnte ein enges Duell werden, auf Grund der Fitness und der Heimstärke leichte Vorteile für die Arminia.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas letzte Aufeinandertreffen zwischen der Arminia und Bielefeld ist vermutlich allen Beteiligten noch gut in Erinnerung. 5:4 setzten sich die Gastgeber letzte Saison im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen durch. In den Duellen davor hatte jedoch meistens die Hertha die Nase vorne. 2010 und 2011 wurde die Arminia jeweils mit 3:1 vom Platz gefegt. 2008 und 2009 trennte man sich jeweils 1:1. Auswärts spielten die Berliner jedoch in der letzten Saison wenig überzeugend, in der Bundesliga fuhr man nur drei Siege und vier Unentschieden auf fremden Plätzen ein. Umgekehrte Vorzeichen hingegen bei Norbert Maier und seiner Truppe: Bielefeld war in der 3. Liga die beste Heimmannschaft, gab insgesamt nur 12 Punkte zuhause ab. Letzte Saison war man auch im DFB-Pokal DIE Überraschung. Neben Berlin warf man auch Bremen und Gladbach aus dem Pokal.

Einschätzung: Sicher ist Bielefeld Zweitligist, dennoch kegelte Bielefeld gerade erst letzte Saison drei Bundesligisten aus dem DFB-Pokal- und das als damaliger Drittligist. Auch bei diesem Spiel ist Bielefeld für unsere Begriffe im Vorteil. Besonders durch die Stimmung und den Rückhalt der eigenen Fans

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWir sehen hier den Vorteil eher auf Seiten der Bielefelder. In der zweiten Liga hat die Arminia zwar noch nicht hundertprozentig eingeschlagen, dennoch sind die Westfalen zuhause fast unüberwindbar. Das musste auch Berlin letzte Saison spüren. Auch dieses Jahr wirkt Hertha noch nicht frisch, Bielefeld hingegen befindet sich mitten in der Saison und sollte in der Fitness besser aufgestellt sein als die Gäste. Wir glauben, dass Bielefeld hier mindestens einen Punkt holt, deswegen empfehlen wir als konservativen Tipp die Doppelte Chance 1X zu einer Quote von 1,57 bei Tipico. Vor allem die Gastgeber stehen in der Hintermannschaft absolut sattelfest. In fünf Heimspielen gab es zuletzt kein einziges Gegentor und die Chancen, dass das weiter so bleibt stehen gut. Für das Under 2.5 bekommen wir bei bet365 eine Quote von 1,85. Das ist unsere strategische Empfehlung. Für Freunde des höheren Risikos empfehlen wir das Unentschieden X. Eine Quote von 3,40 bietet uns hierfür bwin.

Einschätzung: Bielefeld steht zuhause bombensicher in der Defensive, Hertha ist auswärts auch kein Torproduzent. Auf Teufel komm raus wird auch keiner hier von Anfang an nach vorne spielen, daher empfehlen wir das Under 2.5 die Quote von 1,85 ist dafür sehr gut.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: