2. Bundesliga 2015/16: DSC Arminia Bielefeld VS MSV Duisburg

Montag, 8. Februar 2016 - 20:15 Uhr - Schüco Arena in Bielefeld

Bielefeld

20. Spieltag

Duisburg

Endstand: DSC Arminia Bielefeld 2 - 1 MSV Duisburg

Abstiegskampf pur: Duisburg muss nach Bielefeld

In Duisburg glüht die rote Laterne so langsam aber sicher vor sich hin. Mit zwölf Punkten nach 19 Spielen steht unter dem Strich einfach zu wenig auf dem Konto und so müssen sich die „Zebras“ mit der Rückkehr in die dritte Liga beschäftigen. Noch ist aber nicht alles verloren und so für Montag (8. Februar 2016) um 20.15 Uhr in der Schüco Arena in Bielefeld der nächste Kampftermin angesetzt. Mit einem Sieg würde neue Hoffnung entflammen. Mit einem Heim-Dreier könnte sich aber auch die Arminia ein deutliches Stück Luft im Tabellenkeller machen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Bielefeld 1
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bielefeld vs. Duisburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: DSC Arminia Bielefeld – MSV Duisburg
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 20. Spieltag
  • Anstoß: Montag, den 8. Februar 2016 um 20.15 Uhr
  • Ort: Schüco Arena in Bielefeld
  • DSC: 13. Platz, 24 Punkte, 17:16 Tore
  • MSV: 18. Platz, 12 Punkte, 15:33 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Schwach: Keiner kassiert mehr Gegentore als der MSV (33 Stück)
  • Offensiv: Bielefeld hat mit 17 Treffern die zweitwenigsten Tore
  • Heimrecht: Arminia ist seit 5 Heimspielen ungeschlagen
  • Sieglos: Duisburg hat auswärts seit 12 Spielen nicht gewonnen
  • Schrecken: Seit 2010 hat Duisburg nicht gegen Arminia gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikGemessen an der Vorbereitung dürfte die Freude auf die Rückrunde in Bielefeld groß sein. Die Mannschaft von Norbert Meier hat sich nicht nur ansprechend aus der Hinrunde verabschiedet, sondern auch die Testspiele mehr als ordentlich absolviert. Zuletzt gab es in der Liga einen 2:1 Erfolg gegen den FSV Frankfurt. Anschließend wurde in einem Test der FC Gütersloh mit 5:0 geschlagen. Gegen den Bundesligisten vom FC Schalke 04 konnte die Arminia mit 1:0 durchaus einen beeindruckenden Erfolg einfahren. Die letzten beiden Testspiele wurden gegen Grödig und Budapest jeweils mit 1:1 bestritten. Personelle sorgen hat Meier auch nicht zu verkraften. Insofern ist die Stimmung ungebrochen und ganz Bielefeld wartet auf den Anpfiff zur Rückrunde.

Beim MSV Duisburg geht es in der Rückrunde um alles oder nichts. Dass die Hinrunde vollkommen verkorkst wurde, ist indiskutabel. Mit zwölf Punkten sind die „Zebras“ alleiniges Schlusslicht der Liga und haben mittlerweile schon acht Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Obwohl die Saison natürlich noch nicht abgeschrieben wird, wird es wohl eher ein Schaulaufen in den Stadien der zweiten Liga. Allerdings konnte zum Ende der Vorbereitung ein Sieg eingefahren werden, der dem MSV möglicherweise einen kleinen Schub verpasst. Allerdings waren die letzten Liga-Auftritte eher gewohnt schwach. In Leipzig gab es ein 2:4, anschließend in Kaiserslautern ein 0:2. Daraufhin erkämpfte sich der Aufsteiger gegen Bochum ein 0:0 und konnte Ende Januar mit 1:0 gegen den tschechischen Vertreter Viktoria Pilsen gewinnen. Trotz der Positivmeldungen weiß ganz Duisburg natürlich, dass der Klassenerhalt eine Mammut-Aufgabe wird.

Einschätzung: Duisburg ist unter Druck und muss jetzt in jedem Spiel Punkte holen. Bielefeld kann etwas befreiter aufspielen, ist aber keinesfalls gesichert.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenMit Arminia Bielefeld und dem MSV Duisburg treffen zwei alte Dauergäste der Bundesliga aufeinander. Dieses Mal findet dieses Aufeinandertreffen zwar eine Etage tiefer statt, die Brisanz ist aber weiterhin vorhanden. Insgesamt 40 Mal wurde dieses Duell bislang ausgespielt. Wirkliche Vorteile konnte sich keine Seite erarbeiten, allerdings haben die „Zebras“ 14 Partien gewinnen können. Genau so viele Duelle endeten auch Unentschieden, zwölf Mal verließ Arminia Bielefeld den Platz als Sieger. Das war auch in den letzten fünf Jahren so der Fall, denn Duisburg konnte zuletzt 2010 gegen die Arminia gewinnen. Das war auch gleichzeitig der letzte Sieg in der Schüco Arena. Aktuell ist Bielefeld allerdings zuhause keine leichte Aufgabe, denn keines der letzten fünf Heimspiele gab die Meier-Elf aus der Hand. Duisburg hat hingegen seit zwölf Spielen nicht mehr in einem fremden Stadion gewonnen.

Einschätzung: Die Bilanz spricht hier leicht für Duisburg, allerdings konnte der MSV seit fünf Jahren nicht in Bielefeld gewinnen und tut sich ohnehin in den fremden Arenen sehr schwer.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBielefeld und Duisburg sind in dieser Saison nicht unbedingt als eiskalte Torjäger bekannt. Während die Arminia immerhin 17 Treffer erzielen konnte, bringt es Schlusslicht Duisburg lediglich auf 15 Buden. Somit sollte auch in dieser Partie die Richtung eher wieder zu den wenigen Toren eingeschlagen werden. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier daher das Under 3.5. Mit einer 1,22 bietet uns Tipico hierfür die beste Quote. Allerdings schätzen wir dabei die Hausherren einen Tick besser ein. Duisburg hat auswärts in dieser Saison gar nichts zu melden, die Arminia ist hingegen zuhause durchaus konkurrenzfähig. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg Bielefeld 1. Mit einer 1,85 bietet uns Betway hierfür die beste Quote. Da wir hier am ersten Spieltag nach einer langen Pause sind, dürfte vor allem die erste Hälfte hauptsächlich zur Formfindung genutzt werden. Dementsprechend rechnen wir mit einem eher ruhigen Beginn. Spekulativ empfehlen wir euch deshalb den Halbzeit/Endstand X/1. Mit einer 4,75 hat Betvictor die beste Quote im Programm.

Einschätzung: Beide Mannschaften haben eher schwache Offensiven. Zudem war die Pause relativ lang. Daher stellen wir uns auf wenige Tore ein und packen mit der 1,22 für das Under 3.5 eine sichere Variante für diese Partie ein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: