2. Bundesliga 2015/16: DSC Arminia Bielefeld VS SC Paderborn 07

Sonntag, 21. Februar 2016 - 13:30 Uhr - Schüco Arena in Bielefeld

Bielefeld

22. Spieltag

Paderborn

Endstand: DSC Arminia Bielefeld 1 - 1 SC Paderborn 07

Ostwestfalen-Derby: Paderborn in Bielefeld unter Druck

Weltuntergangsstimmung in Paderborn! Der SC steht mit mehr als nur einem Bein am Abgrund und ist drauf und dran sich alle Chancen auf den Klassenerhalt zu verbauen. Es rumort im ganzen Klub und ausgerechnet jetzt steht das Ostwestfalen-Derby gegen die Arminia aus Bielefeld an. Am Sonntag (21. Februar 2016) um 13.30 Uhr ist der Anpfiff in der Schüco Arena in Bielefeld. Für beide Teams heißt es dann nicht nur kämpfen fürs Prestige, sondern auch kämpfen für Punkte. Gesichert sind nämlich auch die Gastgeber noch nicht ganz.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,38 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Bielefeld 1
Beste Wettquote2,05 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bielefeld vs. Paderborn im Schnelldurchlauf

  • Paarung: DSC Arminia Bielefeld – SC Paderborn 07
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 22. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 21. Februar 2016 um 13.30 Uhr
  • Ort: Schüco Arena in Bielefeld
  • Bielefeld: 13. Platz, 27 Punkte, 19:18 Tore
  • Paderborn: 16. Platz, 17 Punkte, 17:38 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Offen: Paderborn hat mit 38 Gegentoren die schlechteste Abwehr
  • Sicher: Bielefeld kassierte erst 18 Gegentore
  • Stabil: Die Arminia ist zuhause seit drei Ligaspielen ungeschlagen
  • Einfluss: Paderborn hat die letzten vier Liga-Auswärtsspiele alle verloren
  • Derby: In Bielefeld hat der SC noch nie gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuch wenn das letzte Spiel mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig verloren ging, so kommt die Arminia langsam aber sicher ins Rollen. Weiterhin gilt, wie schon in der Hinrunde, dass die Punkte eher gemächlich gesammelt werden. So streut die Elf von Norbert Meier hin und wieder mal ein Unentschieden ein, wie zum Beispiel beim 0:0 zuhause gegen St. Pauli. Alles andere als ein schlechtes Ergebnis, wobei der 2:1 Erfolg beim FSV Frankfurt daraufhin sicherlich besser in den Plan der Arminia passt. In der Pause wurde unter anderem Schalke 04 mit 1:0 besiegt, ehe gegen Grödig und Budapest zwei Unentschieden (1:1) folgten. Zurück in der Liga gelang ein guter Start, denn Duisburg wurde zuhause mit 2:1 geschlagen, ehe dann am letzten Spieltag die Niederlage gegen Braunschweig eingefahren wurde. Fehlen wird den Bielefeldern Brian Behrendt, der in Braunschweig mit Rot vom Platz gestellt wurde.

Wer es mit dem SC Paderborn hält, der braucht in dieser Saison wirklich Nerven aus Stahlseilen. Die Ostwestfalen legen eine völlig verkorkste Saison aufs Parkett und stehen derzeit auf Rang 17 und damit weit hinter den Qualitäten und eigentlichen Saisonzielen. Auch für Trainer Stefan Effenberg werden die restlichen Spiele ein Belastungsprobe, denn der Stuhl wackelt bereits wieder. Nach Eskapaden im Trainingslager und schlechten Leistungen auf dem Platz, ist das Team jetzt gefordert. Aus den letzten 13 Spielen gab es nur einen einzigen Sieg und das war gegen den SC Wiedenbrück im Testspiel. In der Liga setzte es zuletzt in Sandhausen (0:1) und gegen Kaiserslautern (0:4) zwei heftige Niederlagen. Selbst in den übrigen Testspielen konnten gegen Biel-Bienne (3:4) und Thun (0:0) nicht unbedingt positive Ergebnisse eingefahren werden. Fest steht: So wird es ganz eng mit dem Klassenerhalt.

Einschätzung: Bielefeld mausert sich weiterhin von Punkt zu Punkt. In der Tabelle geht es zwar nur mäßig voran, da aber ganz unten auch keiner punktet, wächst der Abstand zum Keller. Genau da steckt Paderborn, denn zuletzt waren die Leistungen unterirdisch.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas Ostwestfalen-Derby zwischen Bielefeld und Paderborn ist vermutlich wohl das seltenste Derby der Welt. Erst zwölf Mal sind beide Vereine in ihrer Geschichte aufeinandergetroffen, wobei das erste Duell 1993 ausgetragen wurde. Bielefeld siegte in der Oberliga Westfalen am zweiten Spieltag damals mit 3:0 gegen die TuS Paderborn-Neuhaus, dem Vorläufer des SC. Auch insgesamt spricht die Bilanz hier deutlich für die Gastgeber. Sieben Mal konnte Bielefeld diese Partie gewinnen. Paderborn bringt es gerade einmal auf zwei Siege. In den drei restlichen Begegnungen wurden die Punkte geteilt. Ein wenig bitter aus der Sicht des SCP ist es, dass dieses Spiel in Bielefeld stattfindet. Denn obwohl nur wenige Kilometer die beiden Städte von einander trennen, ist die Schüco-Arena offenbar Sperrzone für Paderborn. Noch nie konnten die Gäste hier einen Sieg einfahren. Aktuell ist Bielefeld zuhause wieder gut in Form, denn die letzten drei Heimspiele in der Liga wurden nicht verloren. Die Männer von Effenberg feierten ihren letzten Auswärtssieg hingegen am 24. Oktober 2015. Damals noch ohne den „Tiger“.

Einschätzung: Bielefeld hat sich in diesem Derby in den letzten Jahren eine Favoritenrolle erarbeitet. Aktuell geht der Trend ebenfalls wieder zur Heimstärke, wobei Paderborn zuletzt auswärts auch bedenklich schwach aufgetreten ist.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBielefeld hat sich in der Hinrunde bekanntlich eine ganze Zeit lang auf die Unentschieden fixiert. Das ist zwar auch aktuell noch gültig, dennoch werden jetzt auch Dreier eingefahren. Insgesamt ist die Arminia auf einem guten Weg. Paderborn hingegen tritt ein schweres Los an, denn in Bielefeld gab es in der Vergangenheit nichts zu holen. Auch aktuell stimmt die Form nicht wirklich. Unserer Meinung nach geht Bielefeld hier als Favorit in diese Partie, wobei die Quotierungen für unseren Geschmack etwas zu hoch angesetzt sind. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg Bielefeld 1. Hierfür bekommen wir mit einer 2,05 bei Tipico die beste Quote. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch den Halbzeit/Endstand 1/1. Hierfür hat Betclic mit einer 3,30 die beste Quote im Angebot. Wem das alles zu riskant ist, der entscheidet sich am besten für unseren konservativen Tipp. Dieser lautet hier Over 1.5 und wird mit einer 1,38 bei Mybet am besten quotiert.

Einschätzung: Bielefeld ist für uns hier der klare Favorit. Mit der 2,05 für den Sieg Bielefeld 1 haben wir hier einen schönen Verdoppler.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: