2. Bundesliga 2015/16: Eintracht Braunschweig VS 1. FC Heidenheim

Sonntag, 25. Oktober 2015 - 13:30 Uhr - Eintracht-Stadion in Braunschweig

Braunschweig

12. Spieltag

Heidenheim

Endstand: Eintracht Braunschweig 1 - 0 1. FC Heidenheim

Braunschweig und Heidenheim im Kampf um die Top-Plätze

Es steht einiges auf dem Spiel für Eintracht Braunschweig, aber auch für den 1. FC Heidenheim. Der FCH steht mit 19 Punkten nach elf Spielen auf einem starken vierten Platz und ist in unmittelbarer Reichweite zur Spitze. Aber auch Braunschweig steht mit 17 Punkten durchaus akzeptabel dar. Am Sonntag (25. Oktober 2015) treffen beide um 13.30 Uhr im Eintracht-Stadion aufeinander. Um den Anschluss nach oben zu halten müssen eigentlich beide gewinnen, das ist bekanntlich aber nicht möglich.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,36 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1. Hälfte Unentschieden X
Beste Wettquote2,10 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,45 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Braunschweig vs. Heidenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Braunschweig – 1. FC Heidenheim
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 12. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 25. Oktober 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Eintracht-Stadion, Braunschweig
  • Braunschweig: 7. Platz, 17 Punkte, 19:9 Tore
  • Heidenheim: 4. Platz, 19 Punkte, 14:7 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Angstgegner: Gegen Braunschweig konnte HDH noch nie gewinnen
  • Motiviert: Heidenheim verlor nur 1 der letzten 5 Spiele
  • Sauber: Braunschweig kassierte in den letzten 3 Duellen kein Gegentor
  • Mittelmaß: Zuhause gewann Braunschweig nur 2 der letzten 5 Spiele
  • Beeindruckend: HDH verlor nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Formkurve bei der Eintracht geht zwar aktuell nach oben, die Hand dafür ins Feuer legen, dass das so weitergeht, würde aber wahrscheinlich niemand. Und Grund genug dafür ist auch da, denn Kontinuität ist für die „Braunschweiger Löwen“ ein Fremdwort. Um sich diesen Eindruck zu verinnerlichen genügt schon ein Blick auf die letzten fünf Spiele. In Duisburg gewann die Mannschaft von Torsten Lieberknecht überragend mit 5:0, nur um sich eine Woche später zuhause gegen Fürth ein 0:1 einzufangen. Wenige Tage später gab es gegen Union wieder einen starken 2:1-Sieg. Das letzte Spiel in Paderborn vergeigten die Braunschweiger aber wieder und verloren 0:2. Gerade die sonst so sichere Defensive der Niedersachsen, welche mit nur neun Gegentoren die Zweitstärkste der ganzen Liga ist, war in Paderborn anfällig. Insgesamt fand aber die gesamte Mannschaft kein Präsenz auf dem Platz und war in den Zweikampfwerten am Ende deutlich unterlegen.

Der 1. FC Heidenheim kann auch in dieser Saison, zumindest nach dem ersten Saisondrittel, seinen guten Eindruck der letzten Jahre verfestigen. 19 Punkte nach elf Spielen sind mehr als achtbar, zudem weist Heidenheim mit nur sieben Gegentreffern die stärkste Abwehr der Liga vor. Die eine oder andere Unsicherheit taucht aber auch in der gut gestaffelten Heidenheimer Defensive auf und so kassierte die Mannschaft von Frank Schmidt immerhin drei Gegentore in den letzten fünf Spielen. Die Bilanz der letzten Spiele sieht aber dennoch gut aus. Gegen RB Leipzig sicherte sich Heidenheim zuhause einen Punkt. Nach einem 0:1 in Hamburg beim FC St. Pauli startete der FCH eine Mini-Serie und ist nach einem 1:1 gegen Karlsruhe, dem starken 4:0 in Frankfurt und dem 1:0 gegen Duisburg mittlerweile seit drei Spiele ungeschlagen. In den letzten beiden Partien blieb zudem immer der Kasten sauber.

Einschätzung: Kontinuität bekommen beide Mannschaften nicht in ihre Leistungen, sonst wären sie vermutlich noch weiter oben in der Tabelle. Allerdings sind sie fast auf Augenhöhe und werden sich eine umkämpfte Partie liefern. Die Devise lautet hier: Hauptsache nicht verlieren. Und das auf beiden Seiten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechs Mal standen sich Eintracht Braunschweig und der 1. FC Heidenheim bislang gegenüber. Die Statistik könnte dabei nicht einseitiger sein, denn Braunschweig gewann fünf dieser Aufeinandertreffen. Bis auf einen Punkt beim 1:1 im Jahr 2009 gab es für den FCH nichts mehr zu holen. In den letzten drei Begegnungen schafft es Heidenheim nicht einmal, ein Tor gegen die „Löwen“ zu erzielen. Insgesamt fielen aber 16 Tore in diesen sechs Begegnungen. Das ist kein überragender Schnitt, aber immerhin fast 2,7 Tore pro Spiel. Die letzte Begegnung stammt aus dem Jahre 2014. Hier gewann Braunschweig mit 1:0 in Heidenheim. Klingt zwar nicht unbedingt unterhaltsam, war es aber. Heidenheim war drückend überlegen kassierte durch ein Jokertor aber nach einer knappen Stunde das 0:1. Der FCH hat seine Stärken aber bevorzugt im eigenen Stadion. Hier sind die Heidenheimer mit 14 Punkten aus sechs Spielen die beste Mannschaft der Liga. Auswärts hingegen stehen die Gäste nur auf Platz Zwölf. Braunschweig ist dafür aber auch nicht unbedingt ein gefürchteter Gastgeber. Aus sechs Spielen holte sich die Eintracht lediglich sieben Punkte.

Einschätzung: Die Bilanz spricht hier ganz eindeutig für die Eintracht aus Braunschweig. Heidenheim konnte aus sechs direkten Duellen gerade einmal einen Punkt erwirtschaften. Klarer Vorteil Braunschweig.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenTrotz der historischen Überlegenheit ist für uns die Sache hier nicht so ganz klar. Beide haben zwar ihre Fehler im Spiel, allerdings auf relativ hohem Niveau. Daher spielen sowohl Braunschweig, als auch Heidenheim um die oberen Plätze mit. Obwohl beide Vereine die besten Defensiven der Liga stellen denken wir, hier wird es mindestens zwei Tore geben. Nur eines der letzten fünf Braunschweiger Spiele endete mit weniger als einem Tor, bei Heidenheim waren es zwei. Konservativ empfehlen wir euch daher das Over 1.5 Hierfür offeriert uns Betvictor mit einer 1,36 die beste Wettquote. Wir sehen hier eine ausgeglichene, umkämpfte Begegnung zweier fast ebenbürtiger Teams. Einen klaren Favoriten können wir hier jedenfalls nicht erkennen. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch die 1. Hälfte Unentschieden X. Hierfür bekommen wir mit einer 2,10 bei ComeOn die beste Quote. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch das Unentschieden X. Hierfür bietet uns Interwetten mit einer 3,45 die beste Quote.

Einschätzung: Zwei Mannschaften, die keine Konstante bilden, sind immer schwer zu berechnen. Braunschweig und Heidenheim jedoch ähneln sich so sehr, dass sie sich aufheben egalisieren werden. Das Unentschieden X ist mit einer 3,45 zwar risikobehaftet, dafür aber auch lohnenswert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: