2. Bundesliga 2016/17: Eintracht Braunschweig VS 1. FC Kaiserslautern

Montag, 17. Oktober 2016 - 20:15 Uhr - Eintracht-Stadion in Braunschweig

Braunschweig

9. Spieltag

Kaiserslautern

Endstand: Eintracht Braunschweig 1 - 0 1. FC Kaiserslautern

Schießt Braunschweig Kaiserslautern in die Voll-Krise?

Der erste richtig heiße Kandidat für den Aufstieg ist gefunden! Die Eintracht aus Braunschweig hat in den bisherigen acht Spielen hervorragende Leistungen gezeigt und sich mit 19 Punkten gleich Mal an die Spitze der Tabelle gestellt. Ziemlich das genaue Gegenteil davon ist der 1. FC Kaiserslautern. Die Pfälzer sind als einer der Geheimfavoriten ins Rennen gegangen, stehen derzeit aber auf einem enttäuschenden Relegationsplatz. Am Montag (17. Oktober 2016) treffen beide Mannschaften um 20.15 Uhr im Eintracht-Stadion in Braunschweig jetzt aufeinander. Die Ausgangslage ist dabei klar: Braunschweig braucht die Punkte für die Spitze, Lautern könnte mit dem Dreier einen wichtigen Schritt aus dem Keller machen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Braunschweig 1
Beste Wettquote2,00 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote3,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Braunschweig vs. Kaiserslautern im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Braunschweig – 1. FC Kaiserslautern
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 9. Spieltag
  • Anstoß: Montag, den 17. Oktober 2016 um 20.15 Uhr
  • Ort: Eintracht-Stadion in Braunschweig
  • Braunschweig: 1. Platz, 19 Punkte, 17:7 Tore
  • Lautern: 16. Platz, 6 Punkte, 4:11 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Stark: Braunschweig hat 5 seiner letzten 7 Spiele gewonnen
  • Undicht: In den letzten 13 Heimspielen gab es aber immer Gegentore
  • Katastrophal: Lauter gewann nur eines seiner letzten 13 Spiele
  • Harmlos: 4 Tore erzielte der FCK – schlechtester Wert der Liga
  • Überraschung: Seit 2003 haben die „Teufel“ dieses Duell nicht verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Leistung von Eintracht Braunschweig lässt sich bisher relativ einfach zusammenfassen, denn die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht marschiert mit großen Schritten in Richtung Aufstieg und konnte dabei bisher schon 19 starke Punkte zusammensammeln. Zuletzt gab es zwar zwischenzeitlich einen kleinen Aussetzer bei der 0:2 Niederlage gegen Stuttgart, ansonsten können sich die letzten Wochen aber mehr als sehen lassen. Aue wurde 2:0 geschlagen, Sandhausen ebenfalls mit 2:1 besiegt. In den letzten beiden Spielen gab es zudem einen 2:1 Erfolg über Fortuna Düsseldorf und ein 1:1 beim 1. FC Heidenheim.

Die Lage am Betzenberg ist bedrohlich. Der 1. FC Kaiserslautern wankt und wankt und steht kurz davor vollends zu kippen. Es ist schon ein wenig erschreckend, was die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut in den letzten Wochen für Leistungen gezeigt hat. Gerade einmal vier eigene Tore wurden erzielt, was gleichbedeutend mit der harmlosesten Offensive der Liga ist. So können natürlich auch keine Spiele gewonnen werden. Zuletzt gab es daher zwar ein enorm ansprechendes 3:0 gegen Dynamo Dresden, aber eben auch nicht mehr. Gegen Düsseldorf holte man zuhause einen mageren Punkt, gegen Sandhausen, Stuttgart, Heidenheim und sogar den Testspielgegner Sonnenhof Großaspach gab es Niederlagen.

Einschätzung: Braunschweig spielt bisher stark auf und ist damit das Gegenstück zum 1. FC Kaiserslautern. Die Pfälzer sind noch überhaupt nicht in Gang gekommen und finden sich dementsprechend auch verdient am unteren Rand der Tabelle wieder.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenObwohl die Eintracht aus Braunschweig natürlich zuversichtlich in dieses Duell gehen kann, dürfte den „Löwen“ zumindest ein Blick auf die Bilanz ein wenig Bauchgrummeln verschaffen. In den bisherigen 52 direkten Duellen mit dem 1. FC Kaiserslautern wurden nämlich nur 16 eigene Siege eingefahren. Die Pfälzer sind deutlich besser unterwegs gewesen und haben bereits 23 Dreier auf dem Konto. Die restlichen 13 absolvierten Duelle endeten mit einer Punkteteilung. Sehr gut ablesen lässt sich diese Schwäche der Braunschweiger auch in den letzten direkten Aufeinandertreffen. Zweimal in Folge gab es zwar ein Unentschieden, in den zwei Partien genau davor holten sich die „Roten Teufel“ aber jeweils zweimal einen Dreier. Ein wenig Hoffnung ist für die Gäste aus historischer Sicht zumindest vorhanden, auch wenn auswärts seit sage und schreibe sieben Spielen kein Sieg mehr geholt wurde. In den letzten drei Partien setzte es sogar drei Klatschen. Braunschweig wiederum ist im eigenen Stadion ganz klar der Chef und konnte die letzten fünf Partien allesamt gewinnen.

Einschätzung: In der Bilanz sieht es für die Gäste aus Kaiserslautern sehr angenehm aus. Die Realität aktuell ist aber eine andere.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEintracht Braunschweig geht natürlich als Favorit in diese Partie, schließlich stehen die Kicker von Torsten Lieberknecht an der Spitze der Tabelle. Zusätzlich genießen die „Löwen“ den Heimvorteil, der ihnen durchaus weiterhelfen wird. Unterm Strich dürfte es für die Gäste aus der Pfalz also ein ganz harter Montagabend werden, zumal in der Fremde recht wenig zusammenläuft. Einen Erfolg oder Punkt der Lauterer können wir uns hier daher nur schwer vorstellen. Konservativ, um das Risiko möglichst gering zu halten, empfehlen wir euch die doppelte Chance 1X, die mit einer 1,25 bei Betway am besten quotiert wird. Ergänzend dazu empfehlen wir euch als strategischen Tipp den Sieg Braunschweig 1. Mit einer 2,00 hat der Bookie Interwetten dafür die beste Quote im Angebot. Interessant: In vier ihrer letzten fünf Heimspiele ging die Eintracht bereits mit einer Führung in die Kabine. Gewonnen wurde die Spiele danach alle. Spekulativ lautet unsere Empfehlung daher Halbzeit/Endstand 1/1, wofür Interwetten mit einer 3,40 die beste Quote anbietet.

Einschätzung: Braunschweig ist gerade zuhause nur enorm schwer zu stoppen. Die Gäste haben in fremden Stadien ohnehin immer massive Probleme, so dass hier ein Erfolg sehr unwahrscheinlich wirkt. Angenehm ist hingegen die Quote von 2,00 auf den Sieg Braunschweig 1.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: