2. Bundesliga 2017/18: Eintracht Braunschweig VS Dynamo Dresden

Sonntag, 8. April 2018 - 13:30 Uhr - Eintracht-Stadion in Braunschweig

Braunschweig

29. Spieltag

Dresden

Endstand: Eintracht Braunschweig 1 - 1 Dynamo Dresden

36 Punkte: Für Braunschweig und Dresden ein Grund zur Sorge!

Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden haben ihren derzeitigen Punktestand in der 2. Bundesliga gemein. Sie stehen mit 36 Zählern auf den Plätzen zwölf und 13. Dabei sind sie in bester Gesellschaft. Auch der 1. FC Union Berlin, die SpVgg Greuther Fürth und Erzgebirge Aue zeigen 36 Punkte vor. Immerhin sind noch sechs Spieltag zu bestreiten. Kein Grund sich Sorgen zu machen. Oder doch? 40 Punkte könnten zum sicheren Nichtabstieg in dieser Spielzeit nicht ausreichen. Zumal der Drittletzte, der 1. FC Heidenheim, derzeit schon 34 Zähler vorweist. Wurde das Eintracht-Stadion zu Braunschweig im vergangenen Jahr noch Schauplatz der Aufstiegs-Relegation, geht es in diesem Jahr nur um den Klassenerhalt. Am Sonntag, den 8. April 2018, um 13.30 Uhr findet das direkte Duell mit Dynamo Dresden statt. Da es sich bereits um den 29. Spieltag handelt, kommt es auf den Schlussspurt an. Da viele Mannschaften punktgleich sind, ist es möglich sich mit drei Punkten ein Stück abzusetzen.

Braunschweig vs. Dresden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Braunschweig – Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 8. April 2018 um 13.30 Uhr
  • Ort: Eintracht Stadion, Braunschweig
  • BTSV: 12. Platz, 36 Punkte, 33:31 Tore
  • Dynamo: 13. Platz, 36 Punkte, 39:44 Tore

Zahlenspielereien

  • Fünf Siege: Holten die Dresdener lediglich in 19 Spielen gegen Braunschweig
  • Sieben Erfolge: Gehen, bei ebenfalls sieben Remis, an die Eintracht
  • 31 Gegentore: Der Braunschweiger sind mit der zweitbesten Abwehr gleichbedeutend
  • 39 Tore: Erzielten die Dresdener in 28 Spielen der aktuellen Saison
  • 50 Prozent: Der Auswärtsspiele hat Dynamo Dresden bislang verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWenn wir auf die aktuelle Form schauen, so spielt keine der Mannschaften wirklich schlecht auf. Braunschweig hat mit drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen dennoch das Nachsehen. Denn Dynamo Dresden kommt mit vier Erfolgen, einem Remis und zwei Pleiten angereist und hat damit die Nase ein Stück weit vorne.

Die Braunschweiger haben ihr Auswärtsspiel in Sandhausen ohne Tore vollendet (0:0). Darauf folgend gab es den 1:0 Heimsieg gegen den 1. FC Union Berlin. Weiterhin wurde in Fürth mit 1:2 verloren. Anschließend gab es jedoch den 2:1 Sieg über Jahn Regensburg. Mit einem 0:0 in St. Pauli holten die Braunschweiger den nächsten Punkt. Erneut trumpfte die Eintracht insbesondere zuhause auf und holte dort mit einem 3:2 über den MSV Duisburg den nächsten Dreier. Doch zuletzt stand eine Auswärtsfahrt nach Bochum an. Der VfL war nicht nur die spielbestimmende Mannschaft, die Bochumer gewannen auch mit 2:0.

Dynamo Dresden konnte sich mit einem 1:0 über den SSV Jahn Regensburg durchsetzen. Weiterhin gab es einen 3:2 Sieg in Bielefeld. Allerdings mussten auch die Dresdener Rückschläge erleiden. Im Heimspiel gegen den Absteiger aus Darmstadt gab es eine 0:2 Pleite. Darauf folgend konnte jedoch das Heimspiel gegen Heidenheim mit 3:2 für sich entschieden werden. Und in Ingolstadt gab es erneut eine 2:4 Niederlage. Innerhalb der Länderspielpause veranstaltete Dresden ein Testspiel, welches mit 4:1 bei Viktoria Zizkov erfolgreich gestaltet wurde. Abschließend ist das 1:1 beim Zweiten aus Nürnberg zu vermelden.

Einschätzung: In Sachen Form nehmen sich beide Teams nicht viel. Allerdings holten die Braunschweiger aus den letzten drei Heimspielen neun Punkte.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm direkten Vergleich hat Braunschweig ein kleines Übergewicht. Denn von insgesamt 19 Begegnungen, gab es sieben Siege für die Eintracht. Weitere sieben Spiele endeten mit einer Teilung der Punkte. Somit verbleiben für Nürnberg nur fünf Erfolge übrig. Auch auf die letzten fünf Begegnungen bezogen, hat der BTSV die Hose an: 1:1, 1:0, 2:3, 2:1 und 2:0. Jetzt wollen wir diese Statistik mal auf die Heimspiele der Braunschweiger verknappen: 1:0, 2:1, 0:2, 2:1 und 0:1. Auch hier hat Braunschweig ein leichtes Übergewicht.

In der Tabelle finden wir die Niedersachsen auf dem zwölften Platz. Die Löwen sind eines der Teams, die sich mit 36 Punkten, sechs Spieltage vor Schluss, tatsächlich noch im Abstiegskampf befinden. Mit acht Siegen, zwölf Unentschieden und acht Niederlagen, sowie mit einem positiven Torverhältnis, ist die Lage jedoch noch nicht bedrohlich. Allerdings wurden nur 33 Tore erzielt. Die 31 Gegentore sind hingegen gleichbedeutend mit der zweitbesten Defensive der Liga. Daheim holte die Eintracht sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen, bei 19:15 Toren (22 Punkte).

Dynamo Dresden ist auf Rang 13 zu finden und hat ebenso 36 Zähler auf dem Konto. Mit zehn Siegen, sechs Unentschieden und zwölf Niederlagen, sowie mit 39:44 Toren, liegt der Unterschied hauptsächlich im Torverhältnis. Die Dresdener kassieren hauptsächlich zu viele Gegentreffer. In der Fremde gab es in 14 Spielen nur fünf Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen (17 Punkte). Dabei fielen 21:24 Tore. Dies entspricht einem Schnitt von über drei Toren.

Einschätzung: Viel nehmen sich die Teams nicht. Allerdings hat Braunschweig in der Tabelle und auch im direkten Vergleich jeweils knapp die Nase vorne.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBraunschweig hat die letzten Heimspiele in Serie gewonnen und folglich immer mindestens ein Tor erzielt. Der Tipp „Braunschweig trifft“ ist daher eine kluge Wahl. Die Quote von 1,25 mag niedrig erscheinen, ist jedoch von Betway sehr fair gewählt. Auch für das Both2Score, also dass beide Mannschaften treffen, hat Betway mit einer 1,66 die beste Quote. Und Dresden ist eben auch auswärts immer für einen Treffer gut.

Weiterhin bleibt noch der Braunschweiger Heimsieg übrig. Denn auch wenn die Eintracht praktisch nie zweifach hintereinander das gleiche Ergebnis herausspielt, so waren die Löwen daheim zuletzt sehr stark. Außerdem erhält der Heimsieg eine 2,40 als Quote bei Interwetten.

Einschätzung: Braunschweig trifft ist ein relativ sicherer Tipp in einem recht ausgeglichenen Spiel. Betway trumpft mit einer Quote von 1,25 auf.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteHeim trifft 2S
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score B2S
Beste Wettquote1,66 - Stake 6/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,40 - Stake 3/10
Interwetten SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net