2. Bundesliga 2015/16: Eintracht Braunschweig VS VfL Bochum

Freitag, 27. November 2015 - 18:30 Uhr - Eintracht-Stadion in Braunschweig

Braunschweig

16. Spieltag

Bochum

Kopf-an-Kopf-Duell zwischen Braunschweig und Bochum

Mit der Spannung ist es kurz vor der Winterpause ja immer so eine Sache. Von Braunschweig und dem VfL Bochum kann man dies aktuell nicht behaupten. Bochum hat sich auf dem sechsten Platz der Tabelle eingenistet, nur einen Punkt dahinter wartet Braunschweig. Am Freitag (27. November 2015) kommt es um 18.30 Uhr zum direkten Duell der beiden Vereine. Austragungsort ist das Eintracht-Stadion in Braunschweig. Dem Verlierer droht noch vor der Winterpause ein böser Rutschvorgang, der Sieger könnte sich erst einmal Luft machen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,32 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,78 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Braunschweig vs. Bochum im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Braunschweig – VfL Bochum
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 16. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 27. November 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Eintracht-Stadion, Braunschweig
  • Braunschweig: 7. Platz, 22 Punkte, 23:13 Tore
  • Bochum: 6. Platz, 23 Punkte, 23:16 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Eng: Beide Teams trennt in der Tabelle nur 1 Punkt
  • Sicher: Braunschweig hat mit 13 Gegentoren die beste Abwehr
  • Ende: Die Eintracht-Serie riss durch eine Niederlage in Nürnberg
  • Erfolglos: Bochum hat sei 4 Spielen nicht gewonnen
  • Treffer: In den letzten beiden Duellen fielen 8 Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEin bisschen Sinnbildlich für die Leistung seiner Mannschaft stand Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht nach der bitteren 1:2 Niederlage in Nürnberg an der Seitenlinie. Abgekämpft, voller Offenbarung, und doch ohne Punkte. Eigentlich passte der Auftritt der „Löwen“ gegen Nürnberg in das Gesamtbild der letzten Wochen, doch irgendwie nur bis zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach dem 0:1 Rückstand drehten die Braunschweiger auf einmal auf, erarbeiteten sich Chancen und brachen dann nach dem 1:1 durch Omladic wieder ein. Hier unterschied sich das Spiel von den anderen der letzten Wochen, denn vorher war Braunschweig nach 90 Minuten immer mindestens mit einem Punkt vom Platz gegangen. Im DFB-Pokal gegen Reutlingen gab es ein lockeres 4:0, gegen Tabellenführer Leipzig holte die Lieberknecht-Elf ein starkes 2:2. Zuhause gegen 1860 waren die „Braunschweiger Löwen“ mit dem 0:0 nicht ganz so zufrieden.

Der VfL Bochum hat sich nach dem Erden noch nicht so richtig wieder gesammelt. Die Mannschaft von Gertjan Verbeek droht gerade im Sturm gerade eine Flaute zu erleben, wobei doch genau die Offensiv-Abteilung zu Beginn der Saison das Aushängeschild war. Der letzte Wille das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen fehlt momentan beim VfL. So dürfen sich die Bochumer aber auch über die letzten Ergebnisse nicht wirklich wundern. Den letzten starken Auftritt zeigte die Truppe von Verbeek vor exakt einem Monat gegen den 1. FC Kaiserslautern. Hier konnte sich der Tabellensechste mit 1:0 durchsetzen. Dann war jedoch erst einmal Schicht im Schacht. Zuhause gegen Pauli ein 1:1 und auswärts ein 0:3 in Karlsruhe waren dann auch für den größten Optimisten in den Reihen der Bochumer ein deutlicher Fingerzeig. Bisher bleibt die Trotzreaktion aber noch aus, denn das 1:1 gegen Union Berlin am letzten Spieltag war trotz 60 Prozent Ballbesitz kein Offenbarungseid.

Einschätzung: Beide Mannschaften müssen aufpassen, dass sie hier nicht in eine Abwärtsspirale geraten. Wirkliche Erfolge lassen schon etwas länger auf sich warten. Kein Vorteil für irgendeine Mannschaft.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer VfL Bochum hat sich in den letzten Jahren gegenüber der Eintracht aus Braunschweig etwas mehr hervorgetan – zumindest was das direkte Aufeinandertreffen anbelangt. Von bislang 32 Duellen konnten sich die Bochum 16 sichern. Die Niedersachsen bringen es auf elf Siege, fünf Mal teilten sich beide Vereine die Punkte. Erfreuliche Nachrichten für neutrale Zuschauer gibt es aber auch. Mit 80 Toren fallen hier im Schnitt 2,5 Tore pro Spiel. Das kann sich durchaus sehen lassen. Mit 1,34 Toren im Schnitt hat Bochum hier deutlich größeren Anteil am Spektakel, denn die Eintracht knipst pro Spiel im Schnitt nur 1,16 Mal. Wie die Historie bereits andeutet, hat der VfL auch in den letzten Jahren die Nase weiter vorn gehabt. Von den letzten fünf Duellen schnappte sich die Truppe von Gertjan Verbeek drei. Zwei Mal konnte Braunschweig gewinnen. Der letzte Sieg der „Löwen“ aus Braunschweig datiert aus dem Jahre 2013. Bochum hat in Braunschweig zuletzt 2012 verloren, das letzte Spiel in Braunschweig gewannen die Gäste mit 2:1.

Einschätzung: Bochum hier mit leichten Vorteilen in der Statistik. In den letzten beiden Spielen hatte Braunschweig definitiv Probleme mit dem VfL.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs wird eine interessante Begegnung, die vermutlich vom Kampf geprägt sein wird. Freitagabend, ein Flutlichtspiel und die Temperaturen sind auch schon knackig alt. Es ist also alles angerichtet für einen offenen Kampf um den Anschluss an die Spitzengruppe. Für beide geht es hier um viel, denn mit einem Sieg kann sich eine Mannschaft hier deutlich absetzen. Dementsprechend werden auch beide Seiten offensiv agieren. Konservativ, das bedeutet mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das Over 1.5. Hierfür hält Mybet mit einer 1,32 die beste Wettquote bereit. Die Bochumer Offensive muss langsam wieder zum Zuge kommen. Das wird gegen die starke Defensive von Braunschweig zwar nicht leicht, die Qualität ist in Bochum aber auf jeden Fall vorhanden. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier das beide Teams treffen B2S. Mit einer 1,78 offeriert uns Betvictor hier die beste Quote. Einen Sieger sehen wir hier nicht, eher denken wir, dass sich beide Mannschaften egalisieren werden. Die Nähe in der Tabelle kommt nicht von ungefähr, in den letzten Spielen traten beide zudem nicht erfolgreich auf. Spekulativ empfehlen wir euch hier das Unentschieden X. Mit einer 3,30 hat Tipico die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Hier tut sich keine der beiden Mannschaften wirklich hervor. Die Ausgangslage ist zwar klar, aber ob sich hier eine Mannschaft bedeutend absetzt, bleibt offen. Wir rechnen nicht damit, deshalb ist die 3,30 für das Unentschieden X eine gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: