1. Bundesliga Relegation 2015/16: Eintracht Frankfurt VS 1. FC Nürnberg

Donnerstag, 19. Mai 2016 - 20:30 Uhr - Commerzbank Arena in Frankfurt

Frankfurt

Hinspiel

Nürnberg

Endstand: Eintracht Frankfurt 1 - 1 1. FC Nürnberg

Frankfurt empfängt im Relegations-Hinspiel Nürnberg

Die letzten beiden Relegationshinspiele bestritt Hamburg. Sie endeten beide Unentschieden. Grundsätzlich hat sich der Bundesligist häufiger durchgesetzt. Gelingt auch Eintracht Frankfurt der verspätete Klassenerhalt innerhalb von zwei Entscheidungsspielen gegen den 1. FC Nürnberg? Es werden zwei heiße Derby-Spiele. Die Nürnberger könnten ihre Leistung krönen. Immerhin waren sie während der Saison 18 Spiele ungeschlagen. Frankfurt hat dafür einen beeindruckenden Endspurt in der Liga hingelegt. In der Commerzbank Arena zu Frankfurt wird die Relegation in dieser Saison eröffnet. Der Anpfiff findet am Donnerstag, den 19. Mai 2016, um 20.30 Uhr statt. Das Hinspiel kann für beide Teams als Weichensteller dienen? Oder gibt es erneut ein Unentschieden mit wenigen Toren?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Frankfurt 1
Beste Wettquote1,87 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote3,12 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankfurt vs. Nürnberg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: Relegation Hinspiel
  • Anstoß: Donnerstag, den 19. Mai 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Commerzbank Arena, Frankfurt
  • Eintracht: 16. Platz, 36 Punkte, 34:52 Tore
  • FCN: 3. Platz, 65 Punkte, 68:41 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zehn Siege: Stehen innerhalb von 24 Begegnungen auf dem Konto der Eintracht
  • Neun Unentschieden: Und fünf Siege für Nürnberg schließen den Statistik-Kreis
  • Vierfach unbesiegt: Sind die Frankfurter, bei zwei Remis, gegen die Nürnberger
  • 68 Tore: Schoss der FCN in der laufenden Saison – die zweitbeste Offensive der Liga!
  • 34 Treffer: Gelangen der Eintracht lediglich – drittschlechtester Angriff der Bundesliga!

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Leistung der Teams innerhalb der letzten Spiele, auch Form genannt, unterscheidet sich nicht signifikant. Eintracht Frankfurt verlor vier Spiele und gewann dreifach. Nürnberg verlor drei Spiele und gewann vierfach. Allerdings ist hervorzuheben, dass die Eintracht in der Bundesliga mit den schwereren Gegnern zu kämpfen hatte.

Frankfurt reiste Anfang April nach München zum Rekordmeister und aktuellem Meister, um dort mit 0:1 zu verlieren. Auch das Heimspiel gegen ein erstarktes Hoffenheim ging mit 0:2 an die Gäste. In Leverkusen gab es schließlich eine Packung, welche mit einem 0:3 der Frankfurter endete. Auf drei Niederlagen folgen jedoch drei Siege. Gegen Mainz konnte 2:1 gewonnen werden. In Darmstadt reichte es ebenfalls zu einem 2:1 Sieg. Zudem wurde das wichtige Heimspiel gegen Dortmund mit 1:0 gewonnen. Am letzten Spieltag kam es zum Abstiegsknaller in Bremen, wo mit 0:1 verloren wurde.

Nürnberg besiegte das inzwischen abgestiegene FSV Frankfurt souverän mit 0:3. Das erste Tor fiel hierbei recht spät. Das Heimspiel gegen die Zebras aus Duisburg wurde hingegen abgegeben – Endstand 1:2. Eine weitere Niederlage, mit dem gleichen Ergebnis, wurde in Karlsruhe hingenommen. Dafür gab es einen 6:2 Sieg, nach 0:2 Rückstand, vor den eigenen Fans gegen Union Berlin. In Braunschweig wurde mit 1:3 verloren. Dafür wurde ein 1:0 Sieg gegen den FC St. Pauli eingefahren. Ebenfalls mit nur einem Tor Vorsprung, erneut ein 1:0, wurde beim SC Paderborn gesiegt.

Einschätzung: Zweitligist Nürnberg gewann gegen Paderborn, Pauli, Union Berlin und FSV Frankfurt. Bundesligist Frankfurt siegte gegen Dortmund, Mainz und Darmstadt. Welche Leistung ist höher anzurechnen? Der eine Sieg mehr innerhalb der letzten sieben Spiele oder die bessere Qualität der Bundesliga?

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm direkten Vergleich gewinnt Frankfurt. Besser formuliert müsste es jedoch heißen, dass Nürnberg nicht gewinnt. Denn die Eintracht hat in 24 Spielen zehn Siege erringen können. Neun Partien endeten mit einem Unentschieden. Nürnberg hingegen holte nur fünf Siege. Die letzten vier Spiele hat Frankfurt nicht abgegeben: 5:2, 1:1, 0:0, 2:1 und 0:3.

In der Bundesliga ist Eintracht Frankfurt auf dem 16ten Tabellenplatz gelandet. Mit neun Siegen, neun Unentschieden und 16 Niederlagen, haben sie 36 Punkte auf dem Konto. Es wurden hierbei nur 34 Tore geschossen. Alex Meier hat über lange Zeit gefehlt, könnte gegen Nürnberg aber auflaufen. 52 Gegentore mussten hingenommen werden. Daheim macht Frankfurt einen gewaltigen Sprung auf den zehnten Tabellenplatz. Sechs Siege, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen, bei 22:24 Toren, zeigt die Bilanz.

Der 1. FC Nürnberg ist Tabellendritter. Sie holten stolze 19 Siege, teilten sich achtfach die Punkte und mussten sieben Niederlagen hinnehmen. Mit 68 Toren war nur Meister Freiburg besser. 41 Gegentreffer sind ebenfalls eines Aufsteigers würdig. Unvergessen bleibt auch die Serie von 18 Spielen ohne Niederlage während der Saison. Auch auswärts sind die Nürnberger Dritter. Sie stehen dort mit acht Siegen, drei Remis und sechs Niederlagen, bei 35:23 Toren.

Einschätzung: Es spielen der Heimzehnte der Bundesliga gegen den Auswärtsdritten der 2. Liga. Im direkten Vergleich siegt Frankfurt. Relegations-Hinspiele kommen zudem häufiger mit wenig Toren, als mit vielen Treffern daher.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenZunächst beschäftigen wir uns mit den Toren. Die letzten beiden Hinspiele der Relegation endeten mit 0:0 und 1:1. Generell ist es seit der Saison 2008/09 erst einmal vorgekommen, dass Over 3.5 Tore gefallen sind. Demzufolge geht der Sicherheitstipp auf das Under 3.5 Tore, welches bei Betway mit einer 1,29 vergütet wird. Die letzten zwei Spiele von Frankfurt endeten 1:0 und 0:1. Nürnberg gewann hingegen zweifach mit 1:0. Beide Teams haben im Saisonfinale die Lust an Treffern verloren und im Hinspiel der Relegation wird vielleicht kein erhöhtes Risiko gegangen. Das Under 1.5 Tore ist daher ein naheliegender Risikotipp, welcher bei Betvictor mit 3,12 quotiert wird.

Aber wird es einen Gewinner geben oder erneut ein Unentschieden? Wäre Nürnberg ist der Bestform seiner Saison, so würde es spannend werden. Aber zumeist setzte sich doch der bisherige Bundesligist durch. Kehrt Alex Meier zurück in die Startformation? Es wäre ein weiteres Argument für die Eintracht. Der Sieg der Hausherren wird bei Pinnacle Sports mit einer 1,85 versehen.

Einschätzung: Der Sicherheitstipp mit Under 3.5 Toren spiegelt sechs der bisherigen sieben Relegationshinspiele wieder. Auch konnten beide Teams in den vergangenen Duellen nur mit wenigen Treffern überzeugen. Die Quote von 1,29 bei Betway ist daher interessant.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: