1. Bundesliga 2017/18: Eintracht Frankfurt VS Borussia Dortmund

Samstag, 21. Oktober 2017 - 15:30 Uhr - Commerzbank-Arena in Frankfurt

Frankfurt

9. Spieltag

Dortmund

Endstand: Eintracht Frankfurt 2 - 2 Borussia Dortmund

Heißer Tanz: Frankfurt im Aufwind, Dortmund gefordert

Es gehören also auch schwere Zeiten zum Saison-Start der Borussia! Nachdem die Männer von Peter Bosz in der Bundesliga lange Zeit über den Dingen standen, gab es am letzten Spieltag gegen RB Leipzig nach 41 ungeschlagenen Heimpartien zuhause mal wieder eine Niederlage. Das hat offenbar Nerven gekostet, denn nur drei Tage später kam der Tabellenführer der Bundesliga in der Champions League nicht über ein 1:1 bei APOEL Nikosia hinaus – und das aufgrund schlechter Leistungen auch vollkommen verdient. Was bleibt? Eine ganze Menge Enttäuschung und vor allem gehöriger Druck. Die nächste Partie am Samstag (21. Oktober 2017) soll um 15.30 Uhr in der Commerzbank-Arena in Frankfurt gegen Eintracht Frankfurt wieder positiv gestaltet werden. Aber ob die Hausherren da mitspielen? Immerhin hat die Elf von Niko Kovac ihre letzten beiden Spiele in der Liga gewonnen und steht nur sechs Zähler hinter dem BVB.

Teppich-Luder am Main: 5 fantastische Frankfurt-Fakten

Frankfurt vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 9. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 21. Oktober 2017 um 15.30 Uhr
  • Ort: Commerzbank-Arena in Frankfurt
  • Frankfurt: 7. Platz, 13 Punkte, 8:7 Tore
  • BVB: 1. Platz, 19 Punkte, 23:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Drittel: Die Eintracht verlor nur 3 der letzten 9 Heimspiele
  • Ruhe: 3 der letzten 4 Bundesligaspiele hat Frankfurt gewonnen
  • Druck: Nur ein BVB-Sieg aus den letzten 4 Spielen
  • Feuer: 23 Buden – keiner trifft öfter als Dortmund
  • Sicher: In den letzten 12 direkten Duellen gab es kein Unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWenn eine Mannschaft in der Liga in den letzten Partien überzeugend auftreten konnte, dann die Eintracht von Trainer Niko Kovac. Die Frankfurter konnten in der Liga drei ihrer letzten vier Spiele gewinnen und mussten sich nur gegen RB Leipzig mit 1:2 geschlagen geben. Vorher hatte es bereits einen Sieg beim 1. FC Köln gegeben, anschließend folgten ein 2:1 gegen den VfB Stuttgart und ein 2:1 bei Hannover 96. Alles in allem eine Ausbeute, mit der man in der Main-Metropole sehr gut leben kann. Die Eintracht spielt aktuell eine richtig ernste Rolle in der Liga und steht punktgleich mit Schalke 04 auf Rang Sieben. Geht es so weiter bei der Kovac-Elf, könnte es eine richtig muntere Saison werden.

Weit entfernt von Munter ist in diesen Tagen Borussia Dortmund. Der BVB hat in der Liga losgelegt wie ein Tornado, hat aber mittlerweile kräftig an Dampf verloren – zumindest in den letzten beiden Partien. Nachdem in Augsburg noch ein 2:1 Erfolg eingefahren werden konnte, kassierte die Truppe von Peter Bosz zuhause gegen Leipzig beim 2:3 eine Niederlage. Und das, nachdem zuvor 41 Heimspiele nicht mehr verloren wurden. Anschließend war in der Champions League eigentlich die Hoffnung groß, dass gegen Nikosia etwas Frust abgelassen werden kann, dem war aber nicht so. Stattdessen hieß es auf Zypern am Ende 1:1 und die Borussen sind noch ein kleines bisschen weiter in die Problemzone abgerutscht. Aber: Mit einem Dreier gegen die Eintracht könnte wieder kräftig Ruhe geschaffen werden.

Einschätzung: In Dortmund lief es die letzten Partien nicht wirklich gut, Frankfurt hat leichte Vorteile in der Form – schließlich hat die Eintracht zwei Ligasiege in Folge feiern können.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenMit 95 gespielten Partien zählt das Aufeinandertreffen zwischen Frankfurt und Dortmund ohne Zweifel zu den Traditionsduellen der Bundesliga. Wirklich erfreulich ist dabei die Tatsache, dass lediglich 16 Partien mit einem Unentschieden beendet wurden. Hier wird als im Prinzip immer ein Sieger gefunden. Dazu passt, dass es in den letzten zwölf direkten Duellen zwischen beiden Teams nicht eine einzige Punkteteilung gab. Leichte Vorteile in der Bilanz genießen wiederum die Gäste aus Dortmund. 46 Siege stehen hier auf der Haben-Seite, bei den Hausherren aus Frankfurt sind es 33. Insbesondere zuhause hat die Eintracht in den letzten Jahren aber einiges an Widergutmachung geleistet und zum Beispiel drei der letzten vier Aufeinandertreffen gewonnen. Lediglich beim letzten Besuch im Mai konnte sich der BVB bei einem 2:1 einen Dreier sichern. Übrigens: Frankfurt hat in den letzten sechs Partien gegen Dortmund immer mindestens einmal getroffen – von Angst kann hier also keine Rede sein.

Einschätzung: Dortmund ist zwar historisch der Favorit, jedoch nicht so deutlich, wie man es vielleicht gedacht hätte. Mit insgesamt 303 Toren sind beide Teams in der Offensive zudem enorm zuverlässig.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs wartet ein hochinteressantes Duell. Dortmund ist nach den beiden nicht ganz so erfolgreichen Partien zuletzt jetzt wieder gefordert. Die Frankfurter Gastgeber befinden sich nach einem Doppelpack-Sieg in der Liga allerdings im Aufwind. Somit dürften wir uns auf eine offensive Partie einstellen, zumal die Eintracht aus historischer Sicht enorm erfolgreich gegen den BVB trifft. Gleichzeitig sind ein paar Schwächen in der Dortmunder Defensive erkennbar, die in den letzten fünf Partien immer Gegentreffer schlucken musste. Was die Gäste offensiv selber auf dem Kasten haben, müssen wir hier nicht weiter erläutern. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das Over 1.5, für das Betway mit einer 1,22 die beste Wettquote anbietet. Dazu passend lautet unsere strategische Empfehlung mit mittlerem Risiko Both2Score B2S. Die beste Quote könnt ihr euch in diesem Fall mit einer 1,74 bei Netbet sichern. Gerade weil die Dortmunder in der Defensive so anfällig sind, stehen die Chancen auf eine muntere Partie gut. In den letzten beiden Partien allein fing sich der BVB vier Gegentore ein, Frankfurt hat in den letzten beiden Ligaspielen jeweils zwei Mal getroffen. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 3.5, für das Betvictor mit einer 2,80 die beste Quote anbietet.

Einschätzung: Dortmund ist unter Druck, aber in der Defensive auch anfällig. Frankfurt wird zu Chancen kommen und sicher auch den einen oder anderen Treffer machen. Daher nutzen wir das Both2Score und die Quote von 1,74.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score B2S
Beste Wettquote1,74 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 3.5
Beste Wettquote2,80 - Stake 2/10
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net