1. Bundesliga 2015/16: Eintracht Frankfurt VS FC Ingolstadt 04

Samstag, 5. März 2016 - 15:30 Uhr - Commerzbank-Arena in Frankfurt

Frankfurt

25. Spieltag

Ingolstadt

Endstand: Eintracht Frankfurt 1 - 1 FC Ingolstadt 04

Raus aus dem Keller: Kann Frankfurt gegen Ingolstadt punkten?

Die Eintracht steht am Abgrund. Aktuell haben die Frankfurter enorme Probleme und stecken auf dem 16. Tabellenplatz fest. Allerdings ist das rettende Ufer gar nicht so weit entfernt, denn zu Mitkonkurrent Bremen beträgt der Abstand lediglich einen Punkt. Deutlich besser positioniert ist da der FC Ingolstadt. Der Aufsteiger reist am Samstag (5. März 2016) um 15.30 Uhr als Tabellenneunter in die Commerzbank-Arena in Frankfurt. Druck ist demnach nicht wirklich zu spüren bei den „Schanzern“, wenn auch ein Sieg in Frankfurt ganz, ganz vielleicht noch einmal die Türen für Größeres öffnen könnte.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,23 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,25 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankfurt vs. Ingolstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 25. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 5. März 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Commerzbank-Arena in Frankfurt
  • Frankfurt: 16. Platz, 23 Punkte, 27:39 Tore
  • FCI: 9. Platz, 31 Punkte, 18:25 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Abtasten: Ingolstadt erzielte mit 18 Treffern die wenigsten der Liga
  • Torlos: Seit drei Spielen wartet die Eintracht auf einen Treffer
  • Pech: Frankfurt hat seit sechs Spielen nicht gewonnen
  • Anfällig: Der FCI wartet seit sieben Auswärtsspielen auf einen Sieg
  • Unangenehm: Gewonnen hat Frankfurt gegen Ingolstadt noch nie

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Frankfurt sind derzeit alle Lampen an. Die Eintracht steht zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Relegationsplatz und bekommt durch die TSG Hoffenheim von hinten mächtig Druck. Der wächst auch auf Trainer Veh, denn nach der 0:2 Niederlage am letzten Spieltag in Berlin forderten bereits zahlreiche Fans die Entlassung des ehemaligen Erfolgs-Coaches. Die Nerven liegen blank am Main, was angesichts der letzten Auftritte der Eintracht auch kein Wunder ist. Seit sechs Spielen wurde kein Sieg mehr eingefahren. In den letzten drei Partien konnte der Traditionsklub dabei nicht einmal einen einzigen Treffer markieren. Ohne Alexander Meier sieht es in der Offensive reichlich dürftig aus. Vor dem 0:2 in der Hauptstadt gab es daher gegen Schalke und den HSV zwei Mal ein 0:0. In den vorausgegangenen Partien fuhren die Frankfurter gegen Stuttgart (2:4) und Köln (1:3) allerdings zwei bittere Niederlagen ein.

Von derartigen Problemen ist der Aufsteiger aus Ingolstadt momentan weit entfernt. Die „Schanzer“ werden zwar immer wieder von ihren Konkurrenten für die unattraktive Spielweise kritisiert, dennoch fahren die Oberbayern damit ziemlich erfolgreich. Der FCI steht auf Rang Neun und ist mit 31 Punkten deutlich besser positioniert, als zum Beispiel Mitaufsteiger Darmstadt (25 Punkte). Tatsächlich ist es sogar so, dass rund zehn Tage vor Torschluss für die Ingolstädter noch alle Türen offen stehen. Sieben Punkte sind es aktuell bis Rang Sechs, was durchaus machbar sein sollte. Vor allem dann, wenn der FCI seine derzeitige Form beibehalten kann. Aus den letzten fünf Spielen wurde nämlich nur eine Partie verloren. Zuletzt blieben die „Schanzer“ sogar drei Mal in Folge ungeschlagen und holten gegen Bremen (2:0) einen Dreier. Gegen den HSV und Köln wurden jeweils mit einem 1:1 die Punkte geteilt. Alles in allem liest sich das nicht schlecht, zumal den Männern von Ralph Hasenhüttl wohl niemand eine derartige Position zugemutet hat.

Einschätzung: Ingolstadt spielt für seine Verhältnisse eine bärenstarke Saison. Deutlich anders ist es in Frankfurt, denn da muss jetzt dringend eine Kehrtwende eingeleitet werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenErst drei Mal standen sich Eintracht Frankfurt und der FC Ingolstadt auf dem Feld gegenüber. Aus Sicht der Eintracht ist die Bilanz eher deprimierend, denn noch kein einziges Duell konnte gewonnen werden. Ingolstadt konnte das Hinspiel mit 2:0 für sich entscheiden, die übrigen beiden Duell 2012 und 2011 endeten jeweils 1:1. Nicht unbedingt vielversprechend ist die Auswärts-Performance der Gäste. Auf fremden Plätzen fühlt sich der FCI nämlich nicht so wohl, wie er eigentlich sollte. Von den letzten sieben Gastspielen konnte kein einziges gewonnen werden. Kleiner Side-Fact bezüglich unserer Wette: In nur einem der letzten sieben Ingolstädter Auswärtsspiele fielen mehr als zwei Tore. Frankfurt ist zuhause derzeit aber auch anfällig und konnte seit drei Heimspielen nicht mehr gewinnen. In den letzten beiden schaffte die Eintracht dabei nicht einmal einen eigenen Treffer.

Einschätzung: Gewonnen hat Frankfurt gegen Ingolstadt noch nie. Anhand der bisherigen drei Duelle lässt sich dadurch aber natürlich noch kein logischer Schluss für eine Wette ziehen. Interessant sind aber die offensiven Probleme beider Seiten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenViel erwarten können wir von dieser Partie vermutlich nicht. Ingolstadt ist in der Liga als sehr unattraktiver Spielpartner bekannt, bei der Eintracht läuft in der Offensive ohne Alexander Meier fast überhaupt nichts zusammen. Die Situation am Main ist bedrohlich und so wird sicherlich auch auf dem Platz Unsicherheit zu spüren sein. Ingolstadt ist ein Gegner, der sich dies zu nutze machen kann und das Frankfurter Spiel direkt im Keim ersticken wird. Wir gehen hier von einer torarmen Partie aus, die möglicherweise durch den berühmt-berüchtigten Lucky Punch entschieden wird. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das Under 3.5. Mit einer 1,23 hat Betsson hierfür die beste Quote im Angebot. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier das Under 2.5. Für diesen Tipp hat Tipico mit einer 1,65 die beste Wettquote im Programm. Ergänzend hierzu empfehlen wir euch zudem unsere spekulative Variante. Die lautet bei dieser Partie Unentschieden X und wird bei Betvictor mit der besten Quote von 3,25 quotiert.

Einschätzung: Ingolstadt ist nicht auf die Torjäger-Kanone aus, bei der Eintracht fehlt der wichtigste Stürmer. Hier wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht viel passieren, so dass die 1,65 für das Under 2.5 eine gute Wahl sein sollte.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: