1. Bundesliga 2015/16: Eintracht Frankfurt VS VfB Stuttgart

Samstag, 6. Februar 2016 - 15:30 Uhr - Commerzbank Arena in Frankfurt

Frankfurt

20. Spieltag

Stuttgart

Endstand: Eintracht Frankfurt 2 - 4 VfB Stuttgart

Stuttgart trotzt Abstiegskampf: Hilft Frankfurt das Heimrecht?

Der VfB Stuttgart steht noch immer mitten im Abstiegskampf. Die Quote der letzten sieben Spiele ist dennoch beeindruckend. Keines dieser Spiele ging verloren. Bei Frankfurt ist ebenfalls eine ansteigende Tendenz zu beobachten. Für die beiden punktgleichen Teams ist dieses Duell eine gute Chance sich ein wenig nach vorne in der Tabelle zu verschieben und den Druck zu verringern. Am sechsten Februar trifft Eintracht Frankfurt daheim gegen den VfB Stuttgart. Damit findet das Duell am 20. Spieltag in der Commerzbank Arena zu Frankfurt statt. Um 15.30 Uhr, am Samstag, ist Anstoß. Beide Teams trennen nur zwei Plätze, die ausschließlich mit dem schlechteren Torverhältnis der Stuttgarter erklärt werden können.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 4.5
Beste Wettquote5,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankfurt vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 20. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 6. Februar 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Commerzbank Arena, Frankfurt
  • Frankfurt: 13. Platz, 21 Punkte, 24:30 Tore
  • Stuttgart: 15. Platz, 21 Punkte, 27:39 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 18 Siege: Erzielten die Stuttgarter in 33 Aufeinandertreffen; Frankfurt gewann siebenfach
  • Acht Remis: Wurden in den bisherigen direkten Duellen erzielt
  • Treffsicher: In den letzten sieben Spielen schossen jeweils beide Teams ein Tor
  • 39 Gegentore: Hat der VfB Stuttgart sich bereits in 19 Spielen eingefangen – Höchstwert!
  • Siebenfach ungeschlagen: Sind die Stuttgarter, die Freundschaftsspiele eingerechnet

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFrankfurt macht seinem Tabellenplatz mit der aktuellen Form alle Ehre. Von den letzten sieben Spielen gingen vier verloren. Zwei Siege und ein Unentschieden runden die Aufführung ab. Wobei die Eintracht gut aus der Winterpause gekommen ist. Stuttgart hat keines der letzten Spiele verloren. Fünf Siege und zwei Remis sind das Ergebnis der letzten sieben Partien.

Frankfurt verlor in der Rückrunde gegen Mainz 05 mit 1:2. Eine weitere Niederlage wurde gegen Aufsteiger Darmstadt 98 kassiert. Die Eintracht musste ihr Heimspiel mit 0:1 verloren geben. Gegen Dortmund holten die Frankfurter kaum einen Stich. Mit 1:4 ging das Spiel in Dortmund verloren. Zum Abschluss der Hinrunde wurde ein Dreier gegen den SV Werder Bremen geholt. Ein 2:1 Sieg stand nach dem Abpfiff auf der Anzeigetafel. Ein Freundschaftsspiel gegen Dortmund ging mit 0:4 verloren. Gegen den VfL Wolfsburg wurde das Heimspiel mit 3:2 gewonnen. In Augsburg gab es beim 0:0 immerhin einen Punkt.

Stuttgart spielte in Mainz 0:0. Im DFB-Pokal konnten sich die Schwaben mit 3:2 nach Verlängerung gegen eine andere Eintracht, in diesem Fall aus Braunschweig, durchsetzen. Die Hinrunde wurde mit einem 3:1 Sieg daheim gegen den VfL Wolfsburg abgeschlossen. Gegen Bochum verlief das erste Freundschaftsspiel ohne Tore. Dafür wurde in Hannover, ebenfalls in der Vorbereitung, mit 2:0 gewonnen. Auch der Rückrundenauftakt verlief positiv. Mit 3:1 wurde zunächst Köln geschlagen, bevor Hamburg knapp mit 2:1 besiegt werden konnte.

Einschätzung: Frankfurt ist durchaus beachtlich aus der Winterpause gekommen. Die aktuelle Form der Stuttgarter, mit sieben Spielen ohne Niederlage, ist dabei noch stärker einzuschätzen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich geht an die Stuttgarter. Es wurde über die Hälfte der Spiele gegen Frankfurt gewonnen. In 33 Spielen stehen 18 Siege zu Buche. Die Eintracht gewann siebenfach. Acht Remis ergänzen diese Statistik. Die letzten fünf Partien endeten mit zwei Siegen für jedes Team, sowie einem Unentschieden. Hier die Ergebnisse aus Frankfurter Sicht: 4:1, 1:3, 4:5, 2:1 und 1:1. In diesen fünf Spielen sind 23 Tore gefallen – Ein Schnitt von 4,6 Treffern je Spiel!

Frankfurt gehört, ebenso wie Stuttgart, zu vier Mannschaften, die aktuell 21 Punkte auf dem Konto haben. Das bessere Torverhältnis befördert die Eintracht auf den 13. Platz. Es konnten fünf Siege, sechs Remis und acht Niederlagen erreicht werden. Dabei wurden 24 Tore geschossen und 30 Gegentreffer kassiert. Daheim steigt Frankfurt auf den elften Platz auf. Drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen, bei 15:16 Toren wurden verzeichnet.

Stuttgart belegt, punktgleich mit Frankfurt, den 15. Tabellenplatz. Sechs Siege, drei Unentschieden und zehn Niederlagen waren für 21 Punkte maßgeblich. Dabei konnten 23 Tore geschossen werden. Die 36 Gegentreffer der Stuttgarter sind aktueller „Ligabestwert“. Auch auswärts sind die Schwaben Fünfzehnter. Zwei Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen, bei acht zu 18 Toren wurden erreicht.

Einschätzung: Es spielt der Heimelfte gegen den Auswärtsfünfzehnten. Trotz Stuttgarter Überlegenheit im direkten Vergleich, sind die vielen Tore ein besserer Hinweis auf interessante Wetten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Form der Stuttgarter ist den Frankfurter Leistungen überlegen. Aber auch die Eintracht kam nicht schlecht aus der Winterpause. Beide Teams haben gleich viele Punkte. Die Schwaben stehen nur dank des schlechteren Torverhältnisses unter den Frankfurtern. Einfacher ist hier mit der Anzahl der Tore zu tippen.

Over 1.5 Tore sind sehr wahrscheinlich. Bei Frankfurt kam das Ergebnis in 14 von 19 Spielen zustande. Stuttgart spielte sogar in 16 Spielen Over 1.5 Tore. Die beste Quote für diesen Pick wird beim Bookie Ladbrokes mit eine 1,20 geboten. Auch das Over 2.5 Tore hat eine hohe Chance einzutreffen. Frankfurt spielte zehnfach mit mehr Treffern. Bei Stuttgart waren es gleich 14 Spiele, die Over 2.5 Tore endeten. Eine vorteilhafte Quote bietet hier Tipico mit 1,65.

Mit etwas mehr Risiko kann bei Betvictor gewettet werden. Eine Value Bet wird für das Over 4.5 Tore geboten. Die Quote liegt bei 5,00. Immerhin geben die vielen Tore beider Mannschaften dieses Ergebnis her. Auch innerhalb der letzten drei Aufeinandertreffen ist dieses Ergebnis zweifach zustande gekommen: 4:1, 1:3 und 4:5.

Einschätzung: Das Over 4.5 Tore ist ein Risikotipp, aber gleichzeitig eine Value Bet, wo die Chance das Risiko überwiegt. Betvictor bietet hier eine fabelhafte Quote in Höhe von 5,00.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: