19-1-bundesliga-frankfurt-wolfsburg

Wölfe wollen mehr: Eintracht muss sich in Acht nehmen

Das hätte sich die Frankfurter Eintracht sicher auch ganz anders vorgestellt. Der Ligaauftakt ging gründlich in der Hose, denn beim Tabellenletzten wurde mit 1:4 verloren und die Abwehr glich einmal mehr dem vielzitierten offenen Scheunentor. Die Hessen müssen schnellsten die Kurve kriegen, sonst schlittern sie direkt in die Abstiegsregionen Was vom VfL Wolfsburg gewiss nicht behauptet werden kann, denn die Niedersachsen sind die Bayern-Jäger Nummer eins, die München beim Rückrundenauftakt sogar eine empfindliche 1:4-Niederlage beibrachten. Es liest sich ganz exzellent, was die Wölfe bisher in der Saison 2014/15 an Leistungen an den Tag gelegt haben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,50 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 3.5
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 4.5
Beste Wettquote3,75 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankfurt vs. Wolfsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 19. Spieltag
  • Anstoß: Dienstag, den 3. Februar 2015 um 20 Uhr
  • Ort: Commerzbank-Arena, Frankfurt
  • Eintracht: 9. Platz, 23 Punkte, 35:38 Tore
  • VfL: 2. Platz, 37 Punkte, 37:18 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Positive Bilanz: Wolfsburg hat in Frankfurt neun von zwölf Spielen nicht verloren
  • Torfabriken: Der VfL hat 37, die Eintracht 35 Tore erzielt – Top 2 und 3 der Liga
  • Offenes Scheunentor: Frankfurt kassierte auch schon 38 Tore (zweitschlechtester Wert)
  • Trefferquoten: In den letzten 14 Aufeinandertreffen fielen immer zwei Treffer mindestens
  • Serien: Wolfsburg hat sieben Mal nicht verloren, Frankfurt vier Mal nicht gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikTimothy Chandler muss nach seiner fünften Gelben Karte gegen den VfL Wolfsburg gesperrt aussetzen. Da auch Aleksandar Ignjovski angeschlagen ist, wird die rechte Abwehrseite zur Problemzone. Die komplette Defensive war es beim Auswärtsspiel in Freiburg, wo die Frankfurter im zweiten Durchgang gleich vier Gegentore eingeschenkt bekamen und so dann 1:4 im Breisgau verloren. Es war nun schon das vierte Spiel in Serie, das nicht gewonnen werden konnte. In dieser Spanne kassierten die Hessen auch gleich zwölf Gegentore – also exakt drei pro Partie. Da macht eigentlich nur Hoffnung, dass Eintracht Frankfurt sich auf seinen Sturm verlassen kann, denn die Adler trafen in den letzten sieben Begegnungen immer.

Der VfL Wolfsburg hat seine Serie auch gegen den FC Bayern München ausgebaut. Durch das hochverdiente wie glamouröse 4:1 gegen den Rekordmeister bleiben die Wölfe auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage. In fünf dieser sieben Begegnungen schoss der VfL dabei mindestens zwei Treffer, kassierte aber auch in fünf Partien stets ein Gegentor. In der aktuellen Auswärtstabelle rangieren die Niedersachsen mit einer ausgeglichenen Bilanz (drei Siege, zwei Unentschieden, drei Niederlagen) auf dem fünften Platz. Das Torverhältnis ist mit 15:11 aber positiv.

Einschätzung: Was Form und letzte Eindrücke betrifft, hat der VfL Wolfsburg ganz klar die Nase vorne. Zumal die Defensivschwächen bei der Frankfurter Eintracht aktuell eklatant sind und mit Chandler ein Abwehrspieler jetzt auch noch ausfällt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer VfL Wolfsburg zählt nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der Hessen, denn die konnten nur drei Mal in ihren zwölf Heimspielen gegen die Wölfe einen Dreier landen, verloren allerdings fünf Spiele. Insgesamt kommt die Eintracht nur auf vier Erfolge – in immerhin 25 direkten Duellen. In Frankfurt gewann der VfL zuletzt 2:1, davor endete die Begegnung 2:2. Diese beiden Ergebnisse gab es ebenfalls in den letzten beiden Partien dieser Vereine in Niedersachsen. Wolfsburg hat nur zwei der letzten 18 Spiele überhaupt gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. In sieben der vergangenen zehn Duelle fielen drei oder mehr Treffer.

Einschätzung: Tendenziell hat in diesem Vergleich der VfL Wolfsburg relativ häufig die Nase vorne – und angesichts der aktuellen Formkurven beider Teams ist das auch am Dienstagabend zu erwarten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie beiden besten Sturmreihen hinter den Bayern treffen in dieser Partie aufeinander. Zudem mit der Frankfurter Eintracht eine Mannschaft, die in der Defensive große Probleme hat. Es wäre fatal, in dieser Begegnung das Risiko von 3-Weg-Wettern nicht auszuklammern und es besser mit Over-Torwetten zu versuchen. Diese Ansicht jedenfalls hat die Redaktion von Sportwette.net nach einer umfangreichen Analyse gewonnen – und rät zu einem Over 2.5 mit einer Quote von 1,50 bei Betclic. Für alle Tipper, die mehr Risiko suchen, ist ein Over 3.5 nicht die schlechteste Wahl. 2,20 zahlt der Buchmacher Betvictor dafür, der für ein Over 4.5 mit der Quote von 3,75 sogar noch eine Value Bet mit im Programm hat.

Einschätzung: Als Alternative bietet sich sich zudem aufgrund der direkten Duelle und Formkurven eine Doppelte Chance X2 beim Buchmacher Tipico an, wo ihr steuerfrei wettet. Die Quote liegt dann bei 1,27.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: