EM 2016 K.O.-Runde: England VS Island

Montag, 27. Juni 2016 - 21:00 Uhr - Stade de Nice in Nizza

England

Achtelfinale

Island

Endstand: England 1 - 2 Island

Glücksgriff oder Horror-Los? England muss gegen Island ran

Großer Jubel auf der Insel. Die „Three Lions“ haben im Achtelfinale das vermeintlich schwächste Los von allen gezogen – Island. Klingt eigentlich nach einem sicheren Viertelfinal-Einzug für die Männer von Roy Hodgson, allerdings waren auch die englischen Leistungen in der Gruppenphase nicht unbedingt überragend. Ganz im Gegenteil: Island hat nach drei Spielen genau so viele Punkte auf dem Konto wie die Engländer. Ein Selbstläufer wird die Partie am Montag (27. Juni 2016) um 21 Uhr im Stade de Nice in Nizza also wohl nicht. Ganz nebenbei stecken die Isländer auch mitten in einem historischen Erfolg, der mit einem erneuten Weiterkommen ungeahnte Ausmaße annehmen könnte.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg England 1
Beste Wettquote1,55 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1. Hälfte Unentschieden X
Beste Wettquote2,10 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,95 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

England vs. Island im Schnelldurchlauf

  • Paarung: England – Island
  • Wettbewerb: EM 2016
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Montag, den 27. Juni 2016 um 21 Uhr
  • Ort: Stade de Nice in Nizza
  • England Gruppe B: 2. Platz, 5 Punkte, 3:2 Tore
  • Island Gruppe F: 2. Platz, 5 Punkte, 4:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bissig: Die „Three Lions“ sind seit 6 Spielen ungeschlagen
  • Kämpfer: Island hat ebenfalls keines der letzten 4 Spiele verloren
  • Macht: Nur 2 Pleiten kassierte England in den letzten 20 Spielen
  • Zielsicher: In den letzten 12 Spielen hat Island immer getroffen
  • Unsicher?: Nur in 2 der letzten 8 Spiele blieb England zu Null

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAlle Jahre wieder sorgen die Engländer für Fragezeichen bei den großen Turnieren. Auch nach Frankreich sind die „Three Lions“ wieder mit einer Top-Mannschaft gereist, die aber bisher noch nicht wirklich zünden konnte. Die Vorrunde wurde zwar als Gruppenzweiter bewältigt, sonderlich überzeugend hat sich die Hodgson-Truppe dabei aber nicht präsentiert. Im ersten Spiel kassierte England ein spätes 1:1 gegen Russland. Im britischen Derby gegen Wales konnte eine 2:1 Niederlage eingefahren werden, die aber auch geholt werden musste. Letztes Gruppenspiel gegen die Slowakei – schwaches Bild von England. Mehr als ein 0:0 war nicht drin. Dennoch muss festgehalten werden, dass die Kicker von der Insel nun schon seit sechs Spielen ungeschlagen sind und immerhin vier dieser Partien gewinnen konnten.

In Island ist die Freude schon jetzt nicht mehr zu halten. Zum ersten Mal überhaupt qualifizierte sich das Land mit der Einwohnerzahl Bielefelds (ca. drei Millionen) für eine Europameisterschaft und dann gleich so! In einer Gruppe mit Portugal und Österreich wurden den Isländern denkbar kleine Chancen für ein Weiterkommen eingeräumt, gepackt haben sie es trotzdem. Zwei Unentschieden gegen Portugal (1:1) und Ungarn (1:1), sowie ein Sieg über Österreich (2:1) im letzten Gruppenspiel brachten die Dämme in Island zum Brechen. Jetzt scheint vieles möglich, denn schon seit vier Partien ist die Mannschaft vom Trainer-Doppel Heimir Hallgrimsson und Lars Lagerbäck ungeschlagen.

Einschätzung: England kam zwar ohne Pleite durch die Vorrunde, war aber nicht übermächtig. Island hat ordentlich gewirbelt und für eine dicke Überraschung gesorgt. Dennoch sind die Rollen natürlich klar verteilt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZweimal schon hat es diese Partie zwischen England und Island gegeben. Das erste Duell wurde im Jahre 1982 ausgerichtet und endete mit einem überraschenden 1:1. Ein enormer Erfolg für die Nordlichter, den sie im zweiten Spiel aber nicht wiederholen konnten. 2004 war die Sache schon deutlicher, denn da gewann England mit 6:1. Beide Duelle wurden aber im Rahmen von Freundschaftsspielen ausgerichtet, so dass jetzt im Wettbewerb etwas andere Vorzeichen gelten. Dennoch haben die Isländer nicht nur aktuell in den letzten zwölf Spielen immer mindestens einen Treffer erzielt, sondern auch in beiden Duellen gegen England. Hinzu kommt, dass die junge englische Defensive in vielen Fällen nicht so ganz auf der Höhe zu sein scheint. Gegen die Slowakei wurde der Kasten zwar sauber gehalten, in sechs der letzten acht Partien klingelte es aber immer mindestens einmal bei der Mannschaft von Roy Hodgson. Zusätzlich interessant für unsere Wette: Die Briten haben in den letzten vier Partien immer erst in den zweiten 45 Minuten geknipst.

Einschätzung: Das letzte Duell ging klar auf die Insel, wirklich vielversprechend ist die Bilanz aber natürlich nicht. Interessant ist aber die Stärke in der isländischen Offensive, denn die ist immer für einen Treffer gut.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWer in dieser Partie als Favorit auf dem Platz steht, sollte klar sein. Alles andere als ein Weiterkommen wäre für die „Three Lions“ eine bitterböse Enttäuschung. Qualitativ sollten sich die Briten hier ohne Mühe und Not durchsetzen, da sie einfach auf jeder Position deutlich überlegen sind. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg England 1, der mit einer 1,55 bei Interwetten am besten quotiert wird. Da die Mannschaft von Roy Hodgson zuletzt aber immer erst in der zweiten Spielhälfte mit dem Treffen angefangen hat, wird sich daran auch im Achtelfinale vermutlich nichts ändern, zumal es beide Teams sicher am Anfang ruhiger angehen lassen werden. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher das 1. Hälfte Unentschieden X, welches bei Interwetten mit einer 2,10 am höchsten quotiert wird. Aufgrund der angesprochenen starken Offensive der Isländer sehen wir hier aber gute Chancen für mindestens einen Treffer des Überraschungs-Achtelfinalisten. Die englische Abwehr war zudem in den letzten Wochen nicht immer stabil. Spekulativ lautet unsere Empfehlung hier daher beide Teams treffen B2S. Die beste Quote hierfür bietet Big Bet World mit einer 2,95.

Einschätzung: Die größere Qualität sollte sich in diesem Spiel am Ende auch durchsetzen. Erreicht England Normalform, ist das Viertelfinale sicher. Der Sieg England 1 ist mit der Quote von 1,55 daher noch gut quotiert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: