EM 2016 Gruppe B: England VS Russland

Samstag, 11. Juni 2016 - 21:00 Uhr - Stade Velodrome in Marseille

England

1. Spieltag

Russland

Endstand: England 1 - 1 Russland

Setzt England den Lauf gegen ein formschwaches Russland fort?

England hat eine perfekte Qualifikation gespielt. Die Three Lions holten zehn Siege aus zehn Spielen und waren damit als Gruppenkopf für die EM in Frankreich qualifiziert. Die Vorbereitung auf das Turnier verlief ebenfalls gut, wenngleich es zwei kleine Rückschläge gegen die Niederlande und Spanien gab. Russland wurde in der Qualifikation Zweiter und konnte immerhin Schweden hinter sich lassen. In der Gruppe hat es jedoch an großer Qualität gefehlt. Auch die Vorbereitung verlief nicht nach Plan. Ist Russland schon bereit? England geht als Favorit in das Duell mit Russland. Ihre starke Qualifikation hat sie in diese Lage versetzt. Der Austragungsort des ersten Gruppenspiels in der Gruppe B der EM ist das Stade Velodrome in Marseille. Anpfiff ist am 11. Juni 2016, einem Samsung, um 21 Uhr. Wer sichert sich den perfekten Start in die Europameisterschaft?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette1 Handicap 1:0
Beste Wettquote1,21 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg England 1
Beste Wettquote1,95 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote3,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

England vs. Russland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: England – Russland
  • Wettbewerb: EM 2016
  • Runde: 1. Spieltag Gruppe B
  • Anstoß: Samstag, den 11. Juni 2016 um 21 Uhr
  • Ort: Stade Velodrome, Marseille
  • England EM –Qualifikation Gruppe E: 1. Platz, 30 Punkte, 31:3 Tore
  • Russland EM-Qualifikation Gruppe G: 2. Platz, 20 Punkte, 21:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Drei Gegentore: Kassierte England in zehn Qualifikationsspielen nur
  • Zehn Siege: Aus zehn Spielen: Die Three Lions mit einer perfekten Quali
  • Zweiter Platz: Russland qualifizierte sich hinter Österreich und vor Schweden
  • Unentschieden: England gewann zuletzt einmal gegen Russland und umgekehrt
  • Dreifach siegreich: Sind die Engländer, wohingegen Russland drei Mal nicht gesiegt hat

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuch wenn England die Vorbereitung nicht so perfekt absolvieren konnte, wie dies bei der Qualifikation der Fall war, sind ihre Ergebnisse doch beachtlich. Immerhin wurden fünf von sieben Spielen gewonnen. Nur zwei Niederlagen stehen niedergeschrieben. Russland siegte dreifach, verlor dreifach und trennte sich einmal mit einem Remis.

England hat eine seiner Niederlagen gegen den amtierenden Europameister Spanien vorzuweisen. Mit 0:2 ging die Partie verloren. Im Anschluss wurde jedoch ein Testspiel gegen Gastgeber Frankreich gewonnen. Die Franzosen werden immerhin als einer der Favoriten im Turnier gehandelt. Auch die Partie in Deutschland ging mit 3:2 an die Engländer. Die zweite Niederlage wurde hingegen gegen die Niederländer kassiert. Diese nehmen nicht einmal an der EM teil. Die letzten drei Vorbereitungsspiele wurden in Serie gewonnen. Mit 2:1 konnten die Türken und Australier besiegt werden. Gegen Portugal wurde mit 1:0 gesiegt.

Russland beginnt mit zwei gewonnenen Spielen. Zunächst konnte Montenegro noch in der Gruppenphase zur EM-Quali mit 2:0 geschlagen werden. Anschließend gab es einen Erfolg mit 1:0 über Portugal innerhalb eines Testspiels. Dafür wurde mit 1:3 gegen Kroatien verloren. Der letzte Erfolg in der Vorbereitung wurde mit 3:0 gegen Litauen erzielt. Ein Test gegen Gastgeber Frankreich endete mit 2:4. Auch daheim gegen die Tschechen konnte nicht gewonnen werden – Endstand 1:2. Das letzte Testspiel endete mit einer Punkteteilung, so denn Punkte vergeben worden wären. In Serbien schossen beide Teams exakt ein Tor.

Einschätzung: Die Engländer haben ihre Vorbereitung souveräner verloren. Die einzigen Niederlagen gegen Niederlande und Spanien sind zu verschmerzen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der EM-Qualifikation haben sich beide Teams im Jahr 2007 zweifach gegenüber gestanden. Das Hinspiel in England konnten die Three Lions mit 3:0 für sich entscheiden. Im Rückspiel siegten jedoch die Russen mit 2:1. Dieses Mal wird in Frankreich gespielt. Der englische Kader ist gut aufgestellt. Russland hatte mal ein besseres Team.

Ein Quervergleich kann anhand der Qualifikation gezogen werden. England hat die vollen 30 Punkte geholt. Mit in der Gruppe E haben sich die Schweiz, Slowenien, Estland, Litauen und San Marino befunden. Dabei wurden im Schnitt 3,1 Tore geschossen und nur 0,3 Gegentore kassiert. Russland holte 20 Punkte in einer Gruppe G mit Österreich, Schweden, Montenegro, Liechtenstein und Moldawien. Es wurden 2,1 Tore je Partie geschossen und 0,5 Gegentore kassiert. Beide Mannschaften haben eine gute Defensive vorzuweisen. Davon war zumindest in den Testspielen der Russen zuletzt nicht viel zu sehen.

Ein Blick auf die EM vor vier Jahren zeigt, dass von acht Spielen des ersten Spieltages fünf Partien Under 2.5 Tore endeten. Gerade an den ersten beiden Spieltagen herrscht häufig noch etwas Zurückhaltung. Am letzten Gruppenspieltag geht es für viele Vereine um das Weiterkommen oder Ausscheiden, hier fallen bekanntermaßen mehr Tore. Im Zweifel sind gerade am ersten Vorrunden-Spieltage wenige Treffer wahrscheinlicher.

Einschätzung: England ist der Favorit. Die starke Qualifikation und eine Serie von drei Siegen am Stück in Testspielen sprechen für die Three Lions. Zudem haben sie eine hohe Qualität im Kader.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenGegen die Engländer spricht eigentlich nur, dass sie keine Turniermannschaft sind. Der geringe Erfolg in Wettbewerben lässt sich statistisch aber, auf dieses konkrete Spiel bezogen, nicht belegen.

Demzufolge ist der Sieg der Engländer wahrscheinlich. Eine Absicherung sieht der Sicherheitstipp vor. Mit dem Start-Handicap 1:0 auf England zu setzen, erlaubt sogar ein Unentschieden. Die Quote liegt für diesen Pick bei 1,21. Der Wettanbieter der Wahl ist Betsafe. Aber auch der gewöhnliche Erfolg der Engländer ist unsere Prognose. Die starke Qualifikation hallt noch nach. Die Quote von 1,95 bei bet365 ist hierbei sehr hoch angesetzt. Mit größerem Risiko ist auch ein Handicap-Sieg möglich. Wer auf England setzt und dabei anspielt, dass sie mit mehr als einem Tor Vorsprung gewinnen, bekommt bei Interwetten eine Quote in Höhe von 3,50.

Einschätzung: Der Sieg der Engländer ist das wahrscheinlichste Ergebnis. Die Quote für den herkömmlichen Sieg liegt bei 1,95 und ist damit sehr hoch gewählt. Bet365 ist zudem ein fantastischer Wettanbieter.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: