EM 2016 Gruppe B: England VS Wales

Donnerstag, 16. Juni 2016 - 15:00 Uhr - Stade Bollaert-Belelis in Lens

England

2. Spieltag

Wales

Endstand: England 2 - 1 Wales

Inselduell in Frankreich: England trifft auf Wales

England und Wales kennen sich aus diversen Qualifikationen für Europa- und Weltmeisterschaften gut. Die Spieler treffen sich häufig in der englischen Premier League. Insgesamt haben die Engländer in dieser Begegnung die letzten sechs Pflichtspiele für sich entscheiden können. Die Spiele endeten häufig mit 1:0 oder 2:0. Ausreißer mit 3:0 und 5:1 kamen ebenfalls vor. Wales ist hier ohne Unentschieden oder Sieg. Ein klarer Pluspunkt für England? In der Gruppe B spielt Tabellenführer Wales gegen den Zweitplatzierten aus England. Austragungsort ist das Stade Bollaert-Belelis in Lens. Die Partie wird am Donnerstag, den 16. Juni 2016, um 15 Uhr angepfiffen. Um sich eine gute Ausgangsposition zu erspielen, sind die Engländer bereits in Zugzwang. Nur mit einem Sieg gegen Wales ist der Gruppensieg noch in der eigenen Hand.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,33 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg England 1
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote2,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

England vs. Wales im Schnelldurchlauf

  • Paarung: England – Wales
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe B
  • Anstoß: Donnerstag, den 16. Juni 2016 um 15 Uhr
  • Ort: Stade Bollaert-Belelis, Lens
  • England Gruppe B: 2. Platz, 1 Punkte, 1:1 Tore
  • Wales Gruppe B: 1. Platz, 3 Punkte, 2:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sechs Siege: Hat England gegen Wales vorzuweisen; keine Remis und Niederlagen
  • Positives Torverhältnis: In diesen sechs Spielen steht das Torverhältnis auf 14:1
  • Vierfach ungeschlagen: Ist England, wobei in die EM mit einem Remis gestartet wurde
  • Vier Spiele ohne Sieg: Wiesen die Waliser vor ihrem EM-Start-Erfolg vor
  • Dominanz: Im ersten EM-Spiel waren England und Wales jeweils das bessere Team

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEngland hat die eindeutig bessere Form vorzuweisen. Dass das nicht immer etwas zu bedeuten hat, zeigte der 1. Spieltag. Dennoch stehen bei den „Three Lions“ fünf Siege, bei nur einem Remis und einer Niederlage auf dem Konto. Wales hingegen verlor vier seiner letzten sieben Spiele, gewann zweifach und holte ein Unentschieden.

In einem Freundschaftsspiel bezwangen die Engländer Gastgeber Frankreich daheim mit 2:0. Je Halbzeit fiel ein Tor. Auch gegen Deutschland wurde getestet. Nach einem 0:1 Rückstand, konnte dieses Spiel noch mit 3:2 gewonnen werden. Die einzige Niederlage dieser Aufführung wurde beim 1:2 daheim gegen die Niederlande kassiert. Anschließend wurden Freundschaftsspiele gegen die Türkei und gegen Australien jeweils mit 2:1 gewonnen. Auch die Portugiesen konnten mit 1:0 geschlagen werden. Anschließend kam es zum ersten EM-Spiel. Die Führung von 1:0 wurde bis kurz vor Schluss gehalten und dann fiel das Endergebnis zum 1:1.

Wales konnte sich nicht gegen Bosnien und Herzegowina durchsetzen. Dieses Spiel in der EM-Qualifikation ging mit 0:2 verloren. Dafür war ein 2:0 Sieg gegen Andorra gleichbedeutend mit der Qualifikation. Das erste Freundschaftsspiel wurde knapp gegen die Niederländer mit 2:3 abgegeben. Als nächster Gegner stand Nordirland vor der Tür. Ein 1:1 war weniger als die Waliser erwartet hatten. Es folgte sogar eine 0:1 Niederlage gegen die Ukraine und eine 0:3 Pleite gegen Schweden. Alle Vorbereitungsspiele gingen verloren. Aber der EM-Auftakt verlief mit einem 2:1 gegen die Slowakei nach Maß.

Einschätzung: Auch wenn England den Auftakt verpatzt hat, ist ihre Bilanz der letzten sieben Spiele eindeutig besser. Es wurden sogar hochkarätige Teams wie Deutschland und Frankreich besiegt. In dieser Statistik sind sie Wales überlegen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich gegt mit sechs zu null an England. Sie gewannen in der letzten EM Qualifikation für das Jahr 2012 mit 1:0 und 2:0. Im Hinblick auf die WM 2006 wurde in der Quali ebenfalls 1:0 und 2:0 gespielt. Aus den 60er Jahren sind noch höhere Ergebnisse mit 3:0 und 5:1 vorhanden. Auffällig ist hierbei, dass immer England gewonnen hat – die letzten Begegnungen waren jedoch knapp.

England hat eine perfekte Qualifikation gespielt. Zehn Spiele und zehn Siege konnten sie in einer Gruppe mit der Schweiz, Slowenien, Estland, Litauen und San Marino vorweisen. Dabei wurden 31 Tore geschossen und nur drei Gegentore kassiert. Im Spiel gegen Russland waren sie überlegen. 16 zu sechs Schüsse zeigte die Statistik. Nach der Führung in der 73. Minute durch Dier konnten die Russen in der 92. Minute durch einen Kopfball von Berezutski zurückschlagen. Mit aktuell nur einem Punkt sind die Engländer unter Zugzwang.

Auch Wales hat sich direkt qualifiziert, wenn auch nicht als Gruppenkopf. Belgien konnte zwei Punkte mehr vorweisen. Dafür ließen die Waliser Bosnien, Israel, Zypern und Andorra hinter sich zurück. Es wurden dabei nur elf Tore geschossen und somit sogar fünf Treffer weniger als das vorletzte Zypern. Aber nur vier Gegentore haben die Quali gesichert. Mit einem Sieg im ersten Gruppenspiel und drei Punkten auf dem Konto, kann Wales aus gesicherter Position agieren. Eine defensive Haltung gegen England, mit Nadelstichen angeführt von Bale, ist wahrscheinlich.

Einschätzung: England muss gewinnen, um am letzten Spieltag nicht unter Druck zu geraten. Vorteile haben sie im direkten Vergleich und durch ihre hervorragende Qualifikation. Wales Stärken lagen in der Abwehr, welche gegen die Slowakei jedoch nicht hielt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie bisherigen Spiele des ersten Spieltags waren taktisch geprägt. Niedrige Ergebnisse waren die Folge. Ist schon im zweiten Spieltag mehr Zug drin? In diesem Duell sollte es in jedem Fall für ein Over 1.5 Tore ausreichen. England wird auf Sieg spielen, Wales wird Nadelstiche setzen wollen. Betvictor bietet ein 1,33 für diesen Pick.

Die übrigen beiden Wetten gehen an Interwetten. Dies betrifft einmal den Sieg der Engländer. Sie haben eine perfekte Qualifikation gezeigt und konnten auch in der Vorbereitung zur EM, im Vergleich zu Wales, punkten. Die Quote von 1,65 ist fair angesetzt. Etwas größeres Risiko besteht beim Halbzeit/Endstand Tipp, welcher hier mit 1/1, also jeweils auf England, angegeben ist. Von den letzten vier Begegnungen führten die Engländer schon dreifach zur Halbzeit. Die Quote liegt bei 2,50.

Einschätzung: Der etwas unkonzentrierte Auftritt der Engländer im ersten Gruppenspiel lässt uns zum Sicherheitstipp tendieren. Over 1.5 für 1,33 bei Betvictor.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: