Qualifikation Qualifikation Gruppe E: Estland VS Schweiz

Montag, 12. Oktober 2015 - 20:45 Uhr - A. Le Coq Arena in Tallinn

Estland

10. Spieltag

Schweiz

Endstand: Estland 0 - 1 Schweiz

Estland mit minimaler Chance auf die Qualifikation gegen Schweiz?

Wer hätte gedacht, dass Estland bis zum Schluss Chancen auf eine Qualifikation für die EM in Frankreich hat? Derzeit liegen sie drei Punkte hinter dem dritten Platz, welcher für die K.O.-Runde berechtigen würde. Die Schweizer belegen einen gesicherten zweiten Platz und können weder nach oben, noch nach unten fallen. Sie sind mit den Engländern zusammen dabei. Aber vielleicht tauschen Estland und Slowenien noch die Plätze. Das Spiel findet in der A. Le Coq Arena in Tallinn, Estland statt. Es handelt sich um den zehnten und letzten Spieltag der EM Qualifikation. Anpfiff ist am 12. Oktober 2015, um 20.45 Uhr. Hierbei handelt es sich um einen Montag. Der Tabellenvierte hat Heimrecht gegen den Zweiten.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,28 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteEstland trifft nicht NSC
Beste Wettquote1,75 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote3,60 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Estland vs. Schweiz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Estland – Schweiz
  • Wettbewerb: EM Qualifikation 2015
  • Runde: 10. Spieltag Gruppe E
  • Anstoß: Montag, den 12. Oktober 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: A. Le Coq Arena, Tallinn
  • Estland: 4. Platz, 10 Punkte, 4:8 Tore
  • Schweiz: 2. Platz, 18 Punkte, 23:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Tabellenzweiter: Ist die Schweiz und unabhängig vom Ergebnis werden sie dort auch bleiben
  • Drei Punkte: Beträgt der Rückstand von Estland zum Drittplatzierten
  • Hinspiel-Sieg: Die Schweizer konnten daheim gegen Estland mit 3:0 gewinnen
  • Vier Tore: Haben Drmic und Shaqiri jeweils für die Schweiz geschossen; Estland hat gesamt nur vier Tore
  • Ohne Unentschieden: Die Schweiz in der EM Qualifikation noch ohne Remis

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEstland hat eine verhältnismäßig gute Qualifikation gespielt. In den letzten sieben Spielen, Freundschaftsduelle inbegriffen, konnten immerhin drei Partien gewonnen werden, bei einem Unentschieden und drei Niederlagen. Die Schweizer haben einen guten Jahrgang und sind als Gruppenzweiter bereits qualifiziert. Zuletzt kamen fünf Siege, eine Niederlage und ein Remis zustande.

Die Estländer haben das Hinspiel gegen die Schweizer mit 0:3 verloren. Ein Unentschieden konnte im Freundschaftsspiel gegen Island erzielt werden. Anschließend folgten drei Siege, zwei davon in der Qualifikation. Mit 2:0 wurde San Marino besiegt. 1:0 lautete das Endergebnis gegen Litauen und in der Vorbereitung wurde sogar gegen Finnland mit 2:0 gewonnen. Eine Niederlage folgte gegen die Slowenen mit 0:1. Auch England unterlag man auswärts nur mit 0:2. Gegen die Slowenen ist die Bilanz ausgeglichen, denn das Hinspiel konnte mit 1:0 für sich entschieden werden.

Die Schweizer besiegten die Estländer 3:0. In einem Freundschaftsspiel gegen die USA gab es ein 1:1 Unentschieden. Liechtenstein wurde mit 3:0 bezwungen. Gruppengegner Litauen konnte 2:1 geschlagen werden. Auch gegen starke Slowenen setzten sich die Schweizer mit 3:2 durch. Die einzige Niederlage in den vergangenen Spielen musste gegen Tabellenführer England hingenommen werden. Die Schweizer verloren mit 0:2 auswärts. Dafür revanchierten sie sich an San Marino, welches mit 7:0 weggeputzt wurde.

Einschätzung: Die Schweizer sind der Favorit. Sie haben die besseren Spieler und auch die bessere Form. Allerdings ist das Auswärtsteam schon qualifiziert und hat weder etwas zu gewinnen, noch etwas zu verlieren.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beschränkt sich auf das Hinspiel, welches mit 3:0 für die Schweizer endete. Das Chancenverhältnis beläuft sich hierbei auf 12:8 für die Schweiz. Das Resultat scheint daher wenig eindeutig. Allerdings wurden von den Estländern drei Schüsse geblockt und fünf gingen neben das Tor. Der Torhüter der Schweiz hatte also einen ruhigen Tag.

In der Gruppe E sind die ersten beiden Tabellenplätze vergeben. Die Engländer sind mit blütenweißer Weste auf dem ersten Rang. Neun Spiele, 27 Punkte, keine Niederlage und kein Unentschieden sprechen für sich. Die Schweiz folgt mit 18 Punkten und ist ebenfalls qualifiziert. Den Platz für die K.O.-Runde spielen die Slowenen und die Estländer im Fernduell aus. Die Chance für Estland ist aber minimal. Es muss ein Torverhältnis von neun aufgeholt werden, wobei sie den Dreier holen müssen und die Slowenen gegen Luxemburg keinen Punkt holen dürfen.

Estland hat eine stabile Defensive. Sie bekamen erst acht Gegentore und damit genauso wenig wie die Schweizer. Der Unterschied liegt im Angriff. Wo die Schweiz 23 Tore vorweisen kann, sind es bei den Estländern nur vier Treffer.

Einschätzung: Leichte Vorteile für die Schweiz und wenig Tore sind die Tendenz in diesem abschließenden Gruppenspiel. Es ist unwahrscheinlich, dass Estland ihre Minichance nutzen kann.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenUnder 3.5 Tore lautet unser Sicherheitstipp, welcher immerhin mit einer Quote von 1,28 bei Mybet honoriert wird. Bei den Spielen mit Estländischer Beteiligung sind nie mehr als drei Tore gefallen. Bei der Schweiz kam dies häufiger vor, allerdings hauptsächlich in Heimspielen und gegen Gegner wie San Marino.

Es wurden bereits neun Spiele gespielt. San Marino hat erst vier Tore auf dem Konto. Davon wurden zwei gegen San Marino und jeweils eins gegen Slowenien und Litauen erzielt. Die Slowenen waren sogar in Unterzahl. Ob Estland gegen starke Schweizer ein Tor erzielen kann? Der Tipp auf das N2S, also dass Estland kein Tor schießt, ist naheliegend. Dieser Pick wird bei Tipico immerhin mit einer Quote von 1,75 belohnt.

Estland hat selber eine gute Defensive vorzuweisen. Nur acht Gegentore in neun Spielen, in einer Gruppe mit der Schweiz und England sind nicht zu verachten. Die Schweizer sind Favorit und werden diese Partie aller Voraussicht nach für sich entscheiden. Aber es ist nicht anzunehmen, dass es ein Kantersieg wird. Ein Schweizer Erfolg mit nur einem Tor Vorsprung ist nicht von der Hand zu weisen. Dies kann über das Unentschieden bei Handicap 1:0 angespielt werden. Die Quote bei Interwetten beziffert sich auf 3,60.

Einschätzung: Estland schießt kein Tor ist eine interessante Wette. In fünf von acht Spielen wäre sie richtig gewesen. Die Schweiz hat ebenfalls eine stabile Abwehr. Zudem ist die Quote von 1,75 bei Tipico hierfür beachtlich.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: