International 2015/16: FC Arsenal VS Tottenham Hotspur

Sonntag, 8. November 2015 - 17:00 Uhr - Emirates Stadium in London

Arsenal

12. Spieltag

Tottenham

Endstand: FC Arsenal 1 - 1 Tottenham Hotspur

Wer ist die Nummer 1 in Nordlondon? Arsenal gegen Tottenham

Die Woche war zweifellos nicht die beste in der Geschichte des FC Arsenal. In der Champions League gab es in München mit 1:5 ordentlich auf die Mütze, dazu droht in der Königsklasse das Aus. Gut, dass die Londoner noch die Premier League haben. Hier läuft es besser, denn die „Gunners“ sind punktgleich mit Tabellenführer Manchester CityAm Sonntag (8. November 2015) kommt Tottenham Hotspur um 17 Uhr ins Emirates Stadium. Die Spurs reisen nicht unbedingt gerne zu ihren Nachbarn in Nordlondon.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote4,20 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

London vs. Tottenham im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Arsenal – Tottenham Hotspur
  • Wettbewerb: Premier League Saison 2015/16
  • Runde: 12. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 8. November 2015 um 17.00 Uhr
  • Ort: Emirates Stadium, London
  • Gunners: 2. Platz, 25 Punkte, 21:8 Tore
  • Spurs: 5. Platz, 20 Punkte, 19:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sicher: Die beiden besten Defensiven treffen aufeinander
  • Stark: Arsenal verlor nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Positiv: Die Spurs holten aus den letzten 5 Auswärtsspielen 8 Punkte
  • Ausgeglichen: In den letzten 3 Duellen trafen immer beide Teams
  • Favorit?: Arsenal gewann 3 der letzten 5 Duelle

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikOhje, die Woche muss bei den „Gunners“ erst einmal verdaut werden. Da bekommt man Mitte Oktober Besuch vom deutschen Rekordmeister und gewinnt zuhause mit 2:0 und holt sich rund zwei Wochen später im Rückspiel in München eine 1:5 Klatsche ab. Dennoch gab es natürlich auch einige positive Ereignisse bei der Mannschaft aus dem Nordlondoner Stadtteil Islington. Auf das 2:0 gegen Bayern folgte ein 2:1 in der Liga gegen Everton. Einen völligen Aussetzer hatte die Mannschaft von Arséne Wenger dann im Capital One Cup, als sie gegen Sheffield mit 0:3 verlor. Dafür revanchierten sich die „Gunners“ drei Tage später mit einem 3:0 bei Swansea. Bis auf das Spiel gegen die Bayern (Capital One Cup mal außen vor) hat Arsenal vor allem in der Defensive überzeugt. Lediglich ein Gegentor kassierte die Truppe von Wenger in den letzten drei Ligaspielen.

Die „Spurs“ haben sich nach einer kleineren, sagen wir mal Auszeit, wieder dem Siegen zugewandt. Nach einem 0:0 in der Liga gegen Liverpool folgte auch in der Europa League gegen Anderlecht beim 1:2 ein ziemliches Negativerlebnis. Dabei war Tottenham sogar früh in Führung gegangen, kassierte aber nur fünf Minuten später den Ausgleich und bekam eine Viertelstunde vor Schluss den Todesstoß. Daraufhin hat sich im Londoner Bezirk Haringey eine ganze Menge Wut angesammelt, die in den darauffolgenden drei Ligaspielen abgebaut wurde. Bournemouth musste beim 5:1 als erste Mannschaft dran glauben, als nächstes erwischte es Aston Villa beim 3:1. Abgeschlossen wurde die, durchaus positive, Woche dann mit der Revanche gegen Anderlecht. Zuhause an der White Hart Lane gewannen die „Lilywhites“ mit 2:1.

Einschätzung: Arsenal muss sich nach der Packung gegen Bayern wohl etwas rehabilitieren. Tottenham ist momentan deutlich im Aufwärtstrend, kriegt hinten aber den Kasten nicht dicht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSo langsam beginnt in London das Kribbeln vor dem 170. Nordlondoner Derby zwischen Arsenal und Tottenham. Insgesamt konnten die „Gunners“ 71 dieser Partien gewinnen. Tottenham gewann 53, 45 Mal trennten sich beide Vereine Unentschieden. In der Premier League fand dieses Duell schon 156 Mal statt. Hier konnte Arsenal 64 Mal gewinnen, die „Spurs“ verließen 50 Mal als Sieger den Platz. Gerade im Emirates ist Arsenal hierbei deutlich stärker. Von 78 Heimspielen gewann die Truppe von Arséne Wenger 40, verloren haben die „Gunners“ zuhause lediglich 18 Mal. Insgesamt fielen bei diesen 156 Premier-League-Duellen 457 Tore. Das entspricht einem Schnitt von 2,9 Toren pro Spiel. In den letzten fünf Begegnungen hatte Arsenal ebenfalls die Hosen an. Drei der letzten fünf Duelle gingen zu den „Gunners“, Tottenham konnte sich nur einmal durchsetzen. Zuletzt im Emirates gewonnen hat Tottenham übrigens am 20.11.2010.

Einschätzung: Anhand der Statistik ist Arsenal hier der Favorit. Die „Gunners“ waren in den letzten Jahren doch deutlich besser, als die „Spurs“.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl Arsenal hier anhand der Statistik und der Tabellensituation klarer Favorit sein müssten, sind sie dies in unseren Augen nicht. Die Wunde nach der Klatsche gegen Bayern wird noch tief sitzen, Tottenham hingegen kommt mit einer tadellosen Serie von drei Siegen in Folge. Es wird also ein höchst interessantes Duell werden, bei dem die Vorzeichen fast gegenläufig sind. Wir rechnen hier auf jeden Fall mit einem Torerfolg auf beiden Seiten. Arsenals undurchlässige Defensive wurde von den Bayern gebrochen, Tottenham kann hinten auch nicht den Deckel drauf machen. Konservativ, also mit geringem Risiko, daher unsere Empfehlung hier das Over 1.5. Hierfür bekommen wir mit einer 1,22 die beste Quote bei Betsafe. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier das beide Teams treffen B2S. Hierfür offeriert uns Betvictor mit einer 1,65 die beste Quote. In unseren Augen bietet dieses Spiel ein hohes Risiko, da man nicht weiß, wie Arsenal mit der Niederlage umgeht. Tottenham ist zweifellos selbstbewusst, aber ob die Qualität gegen die „Gunners“ reicht? Wir denken, beide Mannschaften werden sich egalisieren und es wird auf ein Unentschieden X hinauslaufen. Für unsere spekulative Empfehlung bekommen wir bei X-Tip mit einer 4,20 die beste Quote geboten.

Einschätzung: Arsenal hat an der Königsklasse zu knabbern, Tottenham reist mit breiter Brust an. Hier kann es eng zugehen, die Quote von 4,20 ist daher durchaus einen Versuch Wert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: