DFB-Pokal 2015/16: FC Augsburg VS Borussia Dortmund

Mittwoch, 16. Dezember 2015 - 20:30 Uhr - WWKArena in Augsburg

Augsburg

Achtelfinale

Dortmund

Wieder ein Last-Minute-Sieg bei Augsburg gegen Dortmund?

Zwei Künstler der späten Entscheidungen treffen aufeinander. Der FC Augsburg hat sich in einer Woche gleich zweimal durch ein Tor in den allerletzten Sekunden eines Spiels ins Glück geschossen. Der BVB rettete gegen die „Wölfe“ mit dem Schlusspfiff einen Dreier. Am Mittwoch (16. Dezember 2015) kommt es um 20.30 Uhr in der WWKArena in Augsburg zum direkten Aufeinandertreffen der beiden „Glücksritter“. Über eine späte Entscheidung würde sich der Gewinner hier sicher wieder nicht beschweren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette1. Hälfte Over 0.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,60 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/2
Beste Wettquote25,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Augsburg vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Augsburg – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: DFB Pokal Saison 2015/16
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 16. Dezember 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: WWKArena, Augsburg
  • FCA: 13. Platz, 16 Punkte, 20:26 Tore
  • BVB: 2. Platz, 38 Punkte, 46:21 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Beeindruckend: Der BVB hat die beste Offensive der Liga
  • Formstark: Der FCA gewann 3 Spiele in Folge
  • Ausrutscher: Dortmund verlor 2 der letzten 5 Spiele
  • Augsburg: In Augsburg gewann der BVB 3 Mal in Folge
  • Packung: Das letzte Duell gewann Dortmund mit 5:1

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWohl zum ersten Mal in dieser Saison herrscht rund um wie WWKArena in Augsburg einigermaßen gute Laune. Die Tabellensituation lässt zwar nicht unbedingt Platz für ausgelassene Feierstimmung, allerdings ist in den letzten Wochen ein klarer Aufwärtstrend beim FCA erkennbar. Das verdankt die Mannschaft von Markus Weinzierl nicht zuletzt ihrem Biss, denn die letzten beiden Partien wurden in den letzten Sekunden des Spiels vergoldet. Gegen Schalke 04 erzielte Augsburg wenige Sekunde vor Schluss den Treffer zum 2:1, in der Europa League gelang dem FCA gegen Partizan ebenfalls wenige Sekunden vor Schluss das entscheidende Tor zum 3:1. Wenn man den Augsburgern also etwas nicht vorwerfen kann, dann dass sie eine mangelnde Kondition haben. Ohnehin waren die letzten Wochen für die Weinzierl-Elf aber enorm positiv. Verloren hat der Bundesligist zuletzt in der Europa League gegen Bilbao mit 2:3. Zuhause gegen Wolfsburg konnte Augsburg ein starkes 0:0 verteidigen, gegen den FC Köln wurde auswärts sogar gewonnen.

In Dortmund kann man aktuell zwar nicht von einer Krise sprechen, die Stimmung fröstelt im Ruhgebiet aber etwas. Nach dem fulminanten Saisonbeginn hat die Mannschaft von Thomas Tuchel die Messlatte aber auch enorm hoch gehängt. In den letzten Wochen leistete sich der Tabellenzweite aus der Bundesliga aber gleich mehrere Ausrutscher. Zum einen war da die Pleite beim HSV (1:3). Daraufhin gab es auch in der Europa League gegen Krasnodar ein 0:1. Der letzte Patzer von „Schwarz-Gelb“ ist auch erst wenige Tage alt, als der BVB zuhause gegen PAOK mit 0:1 verlor. Das große Problem der Borussia ist vor allem die erste Spielhälfte. Zu oft ging man in den ersten 45 Minuten mit einem Rückstand in die Pause. Auch gegen Stuttgart kassierte Dortmund in der ersten Hälfte einen Gegentreffer. Allerdings wurde das Spiel mit 4:1 gewonnen. Am letzten Wochenende gegen Frankfurt konnte der BVB wieder mit 4:1 gewinnen, aber auch hier fing man sich schon nach sechs Minuten einen Gegentreffer ein.

Einschätzung: Augsburg hat in den letzten Spielen wieder Selbstbewusstsein getankt. Dortmund hat sich gegen Frankfurt eine Menge Frust von der Seele geschossen. Beide Teams sind also motiviert und selbstbewusst.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDa der FCA noch nicht wirklich lange in der Bundesliga angesiedelt ist, wurde diese Partie auch erst recht selten ausgetragen. Neun Mal standen sich Dortmund und Augsburg auf dem Rasen bisher gegenüber. Die Historie ist dabei klar auf der Seite der Borussen, denn der BVB konnte sechs dieser Duelle gewinnen. Einmal gelang Augsburg der „Lucky Punch“, zwei Mal teilten beide Mannschaften die Punkte. Wenn aber eines garantiert ist, dann sind das bei dieser Begegnung die Tore. Augsburg trifft gegen den BVB im Schnitt genau einmal pro Spiel. Dortmund netzt gegen den FCA sogar 2,78 Mal. Insgesamt kommen beide Mannschaften damit auf 34 Tore, was einen Schnitt von 3,77 Toren pro Spiel ausmacht. Da können nur die wenigsten Begegnungen mithalten. So lange ist es außerdem noch nicht her, dass die Augsburger die „Sensation“ schafften. Im Februar gewann der FCA in Dortmund mit 1:0. Das letzte Duell wird den Augsburgern aber sicherlich wenig Hoffnung verleihen. Ende Oktober ging die Mannschaft von Markus Weinzierl mit 1:5 unter.

Einschätzung: Die Bilanz spricht hier klar für Dortmund. Allerdings trifft auch Augsburg im Schnitt in jedem Spiel gegen den BVB.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSicherlich ist Borussia Dortmund hier der Favorit, allerdings sind die Quoten dafür wenig überzeugend. Wir haben uns deshalb das Spiel aus einer anderen Blickrichtung angesehen. In der Historie fällt natürlich sofort auf, dass beide Mannschaften gegeneinander immer treffen. Aktuell sind ebenfalls beide Mannschaften nach einem Sieg mehr oder weniger Selbstbewusst. Augsburg hat sicherlich wieder Blut geleckt, Dortmund kann sich im Prinzip nur selber schlagen. Da die Defensive von Dortmund aber anfällig ist und besonders in der ersten Hälfte zu oft einen Gegentreffer zulässt, haben wir unsere drei Tipps hieran angepasst. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das 1. Hälfte Over 0.5. Hierfür bietet uns Betvictor mit einer 1,22 die beste Quote. Strategisch gehen wir mit der Historie und empfehlen euch das beide Teams treffen B2S. Die beste Quote hierfür hat Bet3000 mit einer 1,60 im Angebot. Da Dortmund unfassbar oft in der ersten Hälfte in Rückstand gerät, haben wir für dieses Spiel eine ganz besondere spekulative Empfehlung. Für den Halbzeit/Endstand 1/2 bietet uns Tipico mit einer 25,00 die beste Wettquote. Natürlich sind die Chancen hierfür gering, allerdings ist die Ausgangslage und die Quote vielversprechend.

Einschätzung: Augsburg hat wieder Selbstbewusstsein getankt, Dortmund ist vorne sowieso brandgefährlich. Hier spricht nichts gegen einen Torerfolg auf beiden Seiten, daher ist das beide Teams treffen mit einer 1,60 gut quotiert.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: