1. Bundesliga 2015/16: FC Augsburg VS TSG 1899 Hoffenheim

Samstag, 26. September 2015 - 15:30 Uhr - SGL arena in Augsburg

Augsburg

7. Spieltag

Hoffenheim

Endstand: FC Augsburg 1 - 3 TSG 1899 Hoffenheim

Kellerduell zwischen Augsburg und Hoffenheim

Viel schlechter hätte die Saison bislang für Augsburg und Hoffenheim kaum laufen können. Der FCA wurde in Gladbach am letzten Spieltag regelrecht auseinandergenommen und steht nach sechs Spieltagen nur auf Platz 14. Hoffenheim erkämpfte sich ein Unentschieden gegen Dortmund, steht aber trotzdem nur auf dem 17. Platz. Am Samstag (26. September 2015) kommt es in der SGL arena um 15.30 Uhr also zum direkten Kellerduell. Gewonnen hat der FCA erst einmal in dieser Saison, die TSG noch überhaupt nicht.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,80 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1. Hälfte Over 1.5
Beste Wettquote2,62 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Augsburg vs. Hoffenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Augsburg – TSG 1899 Hoffenheim
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 7. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 26. September 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: SGL arena, Augsburg
  • FCA: 14. Platz, 4 Punkte, 6:9 Tore
  • TSG: 17. Platz, 2 Punkte, 5:11 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Vorteil: In den letzten 5 Duellen gewann immer der jeweilige Hausherr
  • Tore: Dabei fielen immer mindestens 2 Tore
  • Krise: 1899 hat seit 6 Auswärtsspielen in der Liga nicht gewonnen
  • Warten: Die TSG wartet noch auf den ersten Saisonsieg
  • Sidefact: 3 Elfmeter bekam der FCA schon in dieser Saison

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Augsburg herrschte bis zum fünften Bundesligaspieltag (2:0 gegen Hannover) völlige Ratlosigkeit. Drei Niederlagen in den ersten vier Bundesligaspielen, dazu nur einen Punkt – den Start hat die Mannschaft von Markus Weinzierl aber mal rundum in den Sand gesetzt. Gerade zuhause wollten die Augsburger in dieser Saison richtig Gas geben, stattdessen wurde aber auch direkt das erste Heimspiel gegen Hertha BSC mit 0:1 verloren. Eigentlich hatte die Partie keinen Sieger verdient, Hertha machte aber per Strafstoß die Auftaktniederlage vom FCA perfekt. Am zweiten Spieltag konnte der Europa-League-Teilnehmer in Frankfurt beim 1:1 immerhin einen Punkt behaupten, bevor es wieder zuhause gegen Aufsteiger Ingolstadt eine Niederlage (0:1) setzte. Auf der großen Europa-League-Bühne schlotterten dem FCA auch kräftig die Knie und Bilbao gab es beim 1:3 eine richtige Watschn. Dennoch hat sich Augsburg hier relativ anständig präsentiert. An Spieltag Fünf fuhr die Weinzierl-Elf dann endlich, endlich den ersten Dreier ein. Dank einem Elfmeter und einem Tor von Esswein konnte der FCA zuhause gegen Hannover mit 2:0 gewinnen. Am sechsten Spieltag hatte Augsburg eine ziemlich unangenehme Aufgabe vor sich, denn es ging nach Gladbach. Die waren eigentlich unverschämt schlecht in die Saison gekommen, aber ein neuer Besen kehrt immer noch gut. Mit Neu-Trainer Schubert war Gladbach zu stark für den FCA, am Ende gewann die Borussia mit 4:2. Beide Augsburger Treffer auch hier durch Elfmeter.

Großes Rätselraten ist derzeit auch in Hoffenheim angesagt. Trotz Knaller-Transfers wie Schmid oder Vargas konnte die TSG noch kein einziges Spiel gewinnen, dazu flog 1899 auf höchst peinliche Art und Weise bei 1860 München auch aus dem DFB-Pokal. Zu Gute halten kann man der Mannschaft von Markus Gisdol, dass sie nicht unbedingt das leichteste Auftaktprogramm aller Bundesligisten hatte. Erster Spieltag in Leverkusen, da kann man mit 1:2 durchaus verlieren, zweiter Spieltag gegen die Bayern. Auch hier kann man mit 1:2 verlieren, zumal die TSG noch einen Strafstoß versemmelte. Das 0:0 in Darmstadt, das 1:3 gegen Bremen und das 1:3 gegen Mainz 05 fallen dann aber eher in die Kategorie „Enttäuschend“. Im Heimspiel gegen Borussia Dortmund am sechsten Spieltag wäre für 1899 vielleicht sogar mehr drin gewesen als ein 1:1. So allerdings wartet Hoffenheim immer noch auf den ersten Saisonsieg. Langsam wird es dafür dringend Zeit, denn mit nur zwei Punkten steht Hoffenheim auf dem 17. Platz – nur einen Punkt vor Schlusslicht Hannover.

Einschätzung: Augsburg wurde in Gladbach vom Trainerwechsel böse überrascht. Hoffenheim zeigte gegen Dortmund die vielleicht bisher beste Saisonleistung, kam aber nicht über ein 1:1 hinaus. Ein Form-Favorit ist hier nicht zu erkennen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Bilanz der letzten Duelle zwischen Augsburg und Hoffenheim spricht ganz klar für die jeweilige Heimmannschaft. Die letzten fünf Duelle konnten immer die jeweiligen Hausherren für sich entschieden. Das letzte Duell vor knapp sieben Monaten entschied der FCA mit 3:1 klar für sich. Auffällig ist, dass in den letzten fünf Duellen immer mindestens zwei Tore gefallen sind. So können wir uns durchaus auf ein offenes Spiel freuen. Vor allem für die TSG ist dieses Duell auch ein Kraftakt mit dem Auswärtsfluch, denn Hoffenheim konnte in der Liga auswärts zuletzt im April gewinnen (2:1 in Hannover). Dementsprechend schlecht war die Mannschaft von Gisdol auch schon in der letzten Saison als Gast unterwegs und konnte nur 14 Punkte auf fremden Plätzen mitnehmen. Augsburg war zwar in der Vergangenheit nicht die beste Heimmannschaft der Liga, dennoch sicherten sich die Bayern mit 31 Punkten Platz Sieben der Heimtabelle. Den bisher einzigen Saisonsieg konnte der FCA auch zuhause einfahren, vorher musste man aber drei Niederlagen am Stück einstecken.

Einschätzung: Der Vorteil liegt aus traditioneller Sicht auf Seiten des Gastgebers. Vielversprechender sind hier aber wohl die Tore, denn zwei fielen in den letzten fünf Duellen immer.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIm Vorfeld einen Favoriten für diese Partie zu bestimmen ist sehr schwer. Hoffenheim steht bislang noch völlig neben sich, möglicherweise war der Punkt gegen Borussia Dortmund nach eine starken Leistung aber ein Aufwecker. Augsburg hatte das Pech, dass sie direkt nach dem Trainerwechsel nach Gladbach mussten. Dazu muss man aber auch sagen, dass sich der FCA gerade in der ersten Hälfte unterirdisch präsentierte. Zuhause müssen die Augsburger also mal wieder ordentlich Feuer geben, denn langsam wird es unruhig in der SGL arena. Hoffenheim spielt bekanntermaßen immer nach vorne, völlig egal ob zuhause oder auswärts. Den Erfolg suchen beide Mannschaften ebenfalls im Spiel nach vorne. Als Tipp mit niedrigem Risiko empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Betvictor offeriert uns hierfür mit einer 1,25 die beste Quote. Für mittleres Risiko empfehlen wir euch das Over 2.5. Hier bekommen wir mit einer 1,80 die beste Quote von bet365. Da gerade Hoffenheim zu Beginn einer Partie loslegt wie die Feuerwehr, rechnen wir hier bereits in der ersten Hälfte mit einigen Treffern. Belagerungsfußball wird es hier nicht geben, eher ein abwechslungsreiches und offenes Spiel. Spekulativ empfehlen wir euch das 1. Hälfte Over 1.5. Betvictor bietet uns mit einer 2,62 hierfür die beste Quote.

Einschätzung: Ein Duell zwischen zwei offensiven Mannschaften. Die TSG hat unter Umständen zudem wieder die fußballerische Klasse zurückgefunden. Hier wird sich kein Team mit einem Unentschieden zufrieden geben. Wir sehen hier das Over 2.5 für eine Quote von 1,80 als gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: