1. Bundesliga 2015/16: FC Augsburg VS VfL Wolfsburg

Sonntag, 29. November 2015 - 17:30 Uhr - SGL arena in Augsburg

Augsburg

14. Spieltag

Wolfsburg

Augsburg und die Heimschwäche – Jetzt ist Wolfsburg zu Gast

Zu beneiden ist Markus Weinzierl in diesen Tagen absolut nicht. In der letzten Saison waren die Augsburger eine der positiven Überraschungen. Nun muss sich der FCA mit dem Spagat zwischen Abstiegskampf und Europa League herumschlagen. Für einen Trainer nicht leicht, für die Mannschaft noch schwerer. Am Sonntag (29. November 2015) haben die Augsburger um 17.30 Uhr den VfL Wolfsburg zu Gast in der SGL arena. Wolfsburg tanzt ebenfalls auf mehreren Hochzeiten, die Mannschaft von Dieter Hecking scheint damit aber weitaus besser klarzukommen. Mit einem Sieg rückt der zweite Tabellenplatz wieder in greifbare Nähe.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 2/2
Beste Wettquote3,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Augsburg vs. Wolfsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Augsburg – VfL Wolfsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 14. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 29. November 2015 um 17.30 Uhr
  • Ort: SGL arena, Augsburg
  • FCA: 17. Platz, 9 Punkte, 17:25 Tore
  • VfL: 3. Platz, 24 Punkte, 23:15 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Offen: Augsburg hat die schlechteste Defensive der Liga
  • Heimfrust: Nur 1 der letzten 5 Heimspiele konnte der FCA gewinnen
  • Mäßig: Der VfL gewann 2 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Bilanz: Das letzte Duell entschied Augsburg für sich
  • Positiv: 2 von 4 Heimspielen gegen Wolfsburg gewann der FCA

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Augsburg kehrt in diesen Wochen einfach keine Ruhe ein. Der FCA hat sich durch einen starken Sieg beim VfB zwar vom letzten Tabellenplatz katapultiert, wirkliche Entspannung ist dadurch aber nicht angesagt, denn der Vorsprung auf Hoffenheim beträgt nur ein mageres Pünktchen. Dabei hat die Mannschaft von Markus Weinzierl in den letzten Wochen durchaus ansehnliche Leistungen gezeigt. Zuhause gegen Mainz spielte Augsburg in einem wirklich unterhaltsamen Bundesligaspiel 3:3. In der Europa League konnte Alkmaar zuhause sogar mit 4:1 geschlagen werden. Drei Tage später setzte es in der Bundesliga gegen Werder Bremen eine 1:2 Niederlage. Diese wurde mit dem Abschuss von Stuttgart (4:0) wieder gut gemacht. Breiter geworden ist die Brust von Augsburg dadurch allerdings nicht. Gegen Athletic Bilbao verloren die bayerischen Schwaben mit 2:3.

Der VfL Wolfsburg befand sich zwischenzeitlich ebenfalls in einer Schaffenskrise. Allerdings hat die Mannschaft von Dieter Hecking das einzig richtige in dieser Situation gemacht: Sie ist ihrem Spielstil treu geblieben und hat sich gegen Werder Bremen beim 6:0 einfach den ganzen Frust von der Seele geballert. Wirklich langwierig war diese „Krise“ bei den „Wölfen“ also dementsprechend nicht. Gegen Bayer Leverkusen konnte der VfL im Spitzenspiel Ende Oktober einen 2:1 Sieg feiern, woraufhin dann zwei Spiele in Folge verloren gingen In der Champions League zog die Hecking-Elf beim 0:2 in Eindhoven den Kürzeren, in der Bundesliga musste sich Wolfsburg nach einer frühen roten Karte für Draxler mit 0:2 in Mainz geschlagen geben. Auf diese Pleite folgte der Kantersieg gegen Bremen und ein 2:0 Erfolg in der Königsklasse gegen ZSKA. Hier war der Bundesligist vor allem clever und spielte die Führung ganz entspannt runter.

Einschätzung: Augsburg kommt nicht in Fahrt. Immer wenn es besser läuft, wird die Truppe wieder ausgebremst. Wolfsburg hat sich aus seiner kleineren Krise erst einmal befreien können. Vorteile hier beim VfL.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAugsburg gegen Wolfsburg ist noch ein recht junges Duell in der Geschichte der Bundesliga. Erst acht Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Drei dieser Spiele konnte der FCA für sich entscheiden, zwei Mal saßen die „Wölfe“ am längeren Hebel. Komplettiert wird diese Bilanz durch drei Unentschieden. Augsburg schneidet bei den Toren ebenfalls besser ab. Die Hausherren treffen im Schnitt ein mal pro Spiel. Die Norddeutschen knipsen 0,75 Mal pro Partie. Von den bisherigen vier Duellen in Augsburg konnte Wolfsburg nur eines gewinnen. 2013 setzte sich die Truppe von Dieter Hecking mit 2:1 durch. Augsburg verließ zwei Mal den Platz als Gewinner, einmal trennten sich beide Teams Unentschieden. Augsburg ist zuhause derzeit aber enorm ungefährlich. Lediglich eines der letzten fünf Heimspiele konnte gewonnen werden. Gleich drei gingen verloren.

Einschätzung: Augsburg hat hier leichte Vorteile in der Statistik. Gegen die „Wölfe“ hat sich der FCA immer gut präsentiert. Zuhause wackeln die Gastgeber allerdings gewaltig.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür den FCA wird jedes Heimspiel langsam aber sicher zu einem Must-Win. Mittlerweile stehen die Hausherren ziemlich tief drinnen im Keller und bislang bleiben die Positiv-Erlebnisse aus. Wolfsburg hingegen hat wieder eine Menge Selbstbewusstsein im Gepäck, nachdem zwei Spiele in Folge gewonnen wurden. Probleme hat Augsburg zudem in der Defensive. Offensiv haben die Männer von Markus Weinzierl aber einiges auf dem Kasten. Konservativ empfehlen wir euch deshalb das Over 1.5. Mit einer 1,22 hat Betvictor hier die beste Quote für uns im Angebot. In den letzten vier Heimspielen hat Augsburg immer getroffen, aber auch immer mindestens einen Gegentreffer kassiert. Wolfsburg ist in der Defensive stark, wir trauen aber beiden Seiten einen Treffer zu. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch das beide Teams treffen B2S. Betvictor offeriert uns hierfür mit einer 1,65 die attraktivste Quote. Spekulativ verlassen wir uns auf die Offensive des VfL. Gerade in den ersten Minuten geben die „Wölfe“ meistens Gas. Gegen verunsicherte Augsburger kann eine frühe Führung somit durchaus klappen. Für unseren Tipp mit erhöhtem Risiko empfehlen wir euch den Halbzeit/Endstand 2/2. Hier bietet uns Mybet mit einer 3,70 die beste Quote.

Einschätzung: Wolfsburg ist vorne immer für einen Treffer gut. Hinten sind die „Wölfe“ enorm stabil, Augsburg trifft zuhause aber eigentlich immer. Mit dem beide Teams treffen B2S für 1,65 sind wir hier auf einer guten Welle.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: