15-1-bundesliga-augsburg-bayern

Kann der FC Augsburg wieder einen historischen Sieg landen?

Dass der FC Bayern München vor dem 15. Spieltag in der Bundesliga an der Spitze der Tabelle thront, ist keine allzu große Überraschung. Dass aber der FC Augsburg sich bis auf Rang drei vorgearbeitet hat und die ersten Fans sogar schon von der Champions League träumen, das ist – nach Stand der Dinge – fast schon eine Sensation. Und insofern ist dieses Spiel am Samstagnachmittag im Rahmen des 15. Spieltags ganz sicherlich sogar das Topspiel dieser Runde. Mit Spannung blicken alle Fans nach Augsburg, wo die Gastgeber ja schon einmal einen fast historischen Sieg gelandet hat. Klappt das der Puppenkiste wieder?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,36 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote2 Handicap 1
Beste Wettquote1,75 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote3,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Augsburg vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Augsburg – FC Bayern München
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 15. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 12. Dezember 2014 um 15.30 Uhr
  • Ort: SGL arena, Augsburg
  • Augsburg: 3. Platz, 24 Punkte, 20:14 Tore
  • Bayern: 1. Platz, 36 Punkte, 33:3 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichWeil Marwin Hitz in der Hinrunde ausfällt, hütet der erfahrene Alexander Manninger weiter das Tor. In seinen ersten beiden Einsätzen blieb er nicht ohne Gegentreffer, aber Augsburg gewann trotzdem. Ausfälle haben die Schwaben ansonsten kaum zu beklagen. Shawn Parker fehlt, befindet sich noch im Aufbautraining. Jan Moravek ist verletzt, aber das ist ja schon die gesamte Hinrunde der Fall. Und so muss Trainer Markus Weinzierl nur noch Tim Matavz im Sturm ersetzen. Da kämpfen Sascha Mölders und Nikola Djurdjic um den Platz in der Startelf. Im rechten Mittelfeld muss sich Weinzierl zwischen Dominik Kohr, der zuletzt den Zuschlag bekam, und Markus Feulner entscheiden.

In den letzten vier Spielen in den Bundesliga hat Pep Guardiola fast immer die identische Startelf nominiert. Wechselspiele gab es eigentlich nur zwischen den Innenverteidigern Dante und Medhi Benatia. Nach dem Gesetz der Serie wäre nun in Augsburg wieder Dante an der Reihe. Ein Mal noch wurde Arjen Robben nur eingewechselt; ansonsten war nichts mit Rotation. Und so wird es vermutlich auch dieses Mal sein. Zumal Xherdan Shaqiri als erste Alternative im Mittelfeld angeschlagen ist, und auch Claudio Pizarro immer noch nicht mitwirken kann. David Alaba, Thiago, Javi Martinez, Holger Badstuber und natürlich Philipp Lahm fehlen weiterhin. Statt Mario Götze könnte auch Bastian Schweinsteiger beginnen.

Einschätzung: Grundsätzlich ist alles angerichtet für ein Spitzenspiel, denn beiden Teams steht die Top-Elf der vergangenen, erfolgreichen Wochen zur Verfügung. Wenngleich die individuelle Klasse und die Breite des Kaders trotz aller Verletzungen ganz klar für Bayern spricht.

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 33:3 Torverhältnis: Bayern kassiert nur jedes fünfte Spiel ein Gegentor
  • Fifty-fifty: München hat aber auch nur die Hälfte aller sechs Auswärtsspiele gewonnen
  • Vier gewinnt: Augsburg hat einen Lauf, zuletzt vier Mal in Serie gewonnen
  • Heimbilanz: Zu Hause hat der FCA fünf seiner sechs Heimspiele gewonnen
  • Historisch: Von den letzten 42 Auswärtsspielen hat Bayern nur eines verloren – gegen den FCA

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikMit vier Siegen in Serie und fünf Erfolge in den letzten sechs Partien hat sich der FC Augsburg bis auf Platz drei nach oben gepirscht. Zudem kassierten die Schwaben in ihren letzten zehn Pflichtspielen lediglich sieben Gegentore, was für eine solide Abwehrarbeit spricht. Nur ein Mal gelang es überhaupt einen Gegner in dieser Zeitspanne, den Augsburgern zwei Gegentore einzuschenken. Das schaffte der FSV Mainz bei seinem 2:1-Heimsieg gegen den FCA. Nur drei Mal blieb das Team aus der Fuggerstadt ohne eigenes Tor in den vergangenen zehn Matches. Aber auch nur vier Mal schaffte man mehr als einen Treffer zu erzielen.

Über den FC Bayern München ist eigentlich schon alles gesagt. Verloren haben die Münchner in der Bundesliga noch immer nicht. In 14 Spielen gab es elf Siege und nur drei Unentschieden. Darüber hinaus erzielten die Bayern bislang die meisten Tore (33) und mussten erst drei (!) Gegentore hinnehmen. Statistisch gesehen greift Manuel Neuer also nur jedes fünfte Spiel ein Mal hinter sich. Insofern müsste der deutsche Rekordmeister auch in Augsburg noch ohne Gegentor bleiben. Aber Fakt ist auch – und das sollte den Augsburgern Mut machen –, dass die Elf von Pep Guardiola die Hälfte aller sechs Auswärtsspiele nur Unentschieden gespielt hat, nämlich drei Mal. Auch traf man „nur“ acht Mal. Wohingegen nur ein Treffer für die bisherigen Gastgeber fiel.

Einschätzung: Dass die Bayern-Bilanz imposant ist, steht außer Frage. Doch auswärts war München auch schon so manches Mal nicht ganz so dominant. Da liegt die Chance für Augsburg, das vor Selbstvertrauen nur so strotzt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn sechs Partien in der Bundesliga endeten die ersten fünf allesamt mit Siegen für den FC Bayern München. Nur zwei Treffer gelang den Schwaben darüber hinaus. Das letzte Match allerdings gewann der FC Augsburg mit 1:0. Damit endete eine glamouröse Serie für die Münchner, die zuvor 53 Partien in Folge ohne eine Niederlage blieben. Bayern hat auch in den vergangenen 42 Auswärtsspielen nur ein einziges Mal verloren. Eben in Augsburg. Das ist es, was die Hoffnung im Ländle so aufrecht hält. Sowie natürlich die aktuelle Leistungskurve. Zudem trafen sich beide Teams drei Mal auch im DFB-Pokal. Die Bayern siegten 2:0, 2:0 und 6:0. Klare Angelegenheiten also. Es gibt nicht viel, was für den FC Augsburg spricht. Aber im Fußball ist eben alles möglich.

Einschätzung: Es ist nur ein kleiner Schönheitsfleck auf der weißen Bayern-Weste, das 1:0 der Augsburger im Vorjahr. Aber genau dieser historische Sieg könnte auch unentdeckte Kräfte freisetzen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenTatsächlich auf einen Heimsieg des FC Augsburg zu setzen, wäre wohl zu viel der Fußballromantik. Und bis auf die aktuell wirklich gute Serie der Schwaben spricht ansonsten natürlich ebenso alles für den FCB. Ein Auswärtssieg bringt bei Betvictor insofern mit 1,36 die beste Quote für eine „2“ auf eurem Tippschein. In den letzten fünf Begegnungen (DFB-Pokal inklusive und die 0:1-Niederlage ausgeklammert) siegte der deutsche Rekordmeister zudem stets mit mehr als einem Tor Unterschied. Für einen Handicap-Sieg 1:0 auf die Bayern könnt ihr also eure Wettquote bei Interwetten mit 1,75 am meisten steigern. Für alle, die es tatsächlich mit einem Außenseitertipp probieren wollen und wetten, dass Bayern nicht gewinnt, bringt die Doppelte Chance 1X dann lukrative 3,70 bei Tipico – es handelt sich gleichzeitig sogar um eine Value Bet.

Einschätzung: Risikospieler aufgepasst. Die DC 1X in diesem Match können wir für ein riskantes Spiel empfehlen. Denn Augsburg ist blendend in Form, Bayer hat in der Hälfte seiner Auswärtsspiele zudem nicht gewonnen, sprich: unentschieden gespielt. Für konservativere Spieler ist diese Empfehlung natürlich nichts.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: