vf-champions-league-barcelona-psg

PSG im Stile der Schalker? FC Barcelona sollte gewarnt sein

Lässt in diesem Match etwa doch noch Schalkes Auftritt bei Real Madrid grüßen? Wir erinnern uns: Die Königlichen hatten in Gelsenkirchen 2:0 gewonnen und schienen sich ihrer Sache etwas zu sicher zu sein. Sie verloren 3:4 zu Hause und wären um ein Haar an S04 gescheitert. Unter ähnlichen Voraussetzungen tritt nun PSG seine Auswärtsreise an. Der FC Barcelona siegte im Hinspiel in Paris bereits mit 3:1 und scheint nun vor dem zweiten Viertelfinale in der Champions League im Camp Nou, das am Dienstagabend (21. April 2015) um 20.45 Uhr angepfiffen wird, mit einem Bein schon im Halbfinale zu stehen. Den Fehler, die Franzosen zu unterschätzen, sollte Barca aber nicht machen. Das könnte ins Auge gehen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 4.5
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote3,20 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Barcelona vs. Paris im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Barcelona – Paris Saint Germain
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: Viertelfinale Rückspiel
  • Anstoß: Dienstag, den 21. April 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Camp Nou, Barcelona
  • Barca La Liga: 1. Platz, 78 Punkte, 89:19 Tore
  • PSG Ligue Un: 2. Platz, 65 Punkte, 61:31 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zwei Tore: fielen in sieben Duellen in der Champions League immer zwischen diesen Clubs
  • Zwei Treffer: erzielte PSG zudem in neun seiner letzten zehn Pflichtspiele außerdem immer
  • Vier Spiele: haben die Franzosen zuletzt in der Königsklasse nicht mehr gewinnen können
  • Sieben Siege: bejubelte der FC Barcelona in der Champions League mittlerweile in Folge
  • Neun Heimspiele: sind die Katalanen außerdem in Serie europäisch ungeschlagen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer 2:0-Heimsieg in der Primera Division war so etwas wie ein kleines Jubiläum, denn diese Partie bedeutete bereits das 25. Pflichtspiel der Katalanen nur in 2015. Barca kann mit Druck umgehen, verteidigt Woche für Woche die knappe Führung in La Liga gegen Verfolger Real Madrid. In diesen 25 Matches hat der FC Barcelona 23 Mal gewonnen. In der Champions League kommen die Spanier mittlerweile sogar auf sieben Siege in Serie und haben zu Hause auch schon seit ziemlich genau zwei Jahren nicht mehr verloren. Acht Siege stehen da zu Buche, nur ein Mal gab es ein Unentschieden beim 1:1 gegen Atletico Madrid. Dem FC Bayern München gelang 2013 im Mai der letzte Sieg einer Gastmannschaft im Camp Nou in der Champions League. 3:0 gewannen die Bayern seinerzeit – das würde freilich PSG zum Weiterkommen reichen.

Mit exakt dem Ergebnis, das Paris Saint Germain in Barcelona benötigt, um die Verlängerung zu erreichen, schossen sich die Franzosen bei OGC Nizza schon mal warm und siegten in der Meisterschaft demzufolge 3:1 bei der Generalprobe für das anstehende Match. Ohnehin präsentierte sich PSG zuletzt stets in bester Torlaune, denn – das 1:3 im Hinspiel mal ausgeklammert – traf man in den letzten fünf Begegnungen immer mindestens drei Mal. Das sind ja schon mal gute Voraussetzungen. In der europäischen Königsklasse allerdings lief es nicht so gut. In den letzten vier Begegnungen gelang dem Team aus der französischen Hauptstadt nicht ein einziger Sieg. Dass Barcelona trotzdem mehr als gewarnt sein sollte, zeigt das Achtelfinale. Nach einem 1:1 in Paris kassierten die Franzosen spät das 0:1 beim FC Chelsea – hatten aber noch das 1:1 als Antwort parat. Es ging also in die Verlängerung, wo PSG wieder in Rückstand geriet und abermals ausglich. Aufgrund der zwei Auswärtstreffer reichte das dann für die nächste Runde. Besonders bemerkenswert: Paris Saint Germain hatte seit der 30. Minute mit einem Mann weniger gespielt, weil Zlatan Ibrahimovic vom Platz geflogen war. Der Schwede fehlte gesperrt im Hinspiel, ist nun aber wieder dabei.

Einschätzung: Letztendlich spricht individuelle Klasse und Heimstärke klar für Barcelona. Dazu natürlich der Hinspielsieg. Barca sehen unsere Wettexperten im Vorteil, doch auch sie wissen: Mit Ibrahimovic in seiner Mannschaft kann dir an einem guten Tag alles gelingen. Er ist – wenn man so will – der personifizierte Risikofaktor für alle Tipper.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSchon in der Gruppenphase standen sich beide Mannschaften in dieser Saison in der Champions League gegenüber. 3:2 ging die Partie in Paris an PSG. 3:1 gewann Barca dann sein Heimspiel – so wie also auch das Hinspiel im Viertelfinale. In der Spielzeit 2012/13 traf man sich ebenfalls im Viertelfinale, mit dem glücklicheren Ausgang für den FC Barcelona. Der hatte sich ein 2:2 in Paris erkämpft, so dass im Camp Nou dann ein 1:1 aufgrund der mehr geschossenen Auswärtstreffer fürs Halbfinale reichte. Im Viertelfinale 94/95 schaltete Paris Barcelona sogar aus. Zu Hause gewannen PSG 2:1, in Barcelona reichte somit ein 1:1. Es war allerdings auch der bisher einzige Erfolg für die Franzosen im Camp Nou.

Einschätzung: Die Bilanz ist insgesamt nicht so eindeutig, aber Barcelonas Heimstärke gepaart mit der Tatsache, dass PSG bei den Katalanen noch nie gewinnen konnte wie auch zuletzt in der Königsklasse generell, beschert Barca entscheidende Vorteile.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenLässt Schalke bei Real tatsächlich grüßen? Für alle, die zumindest darauf setzen, dass Paris den Katalanen einen ganz heißen Tanz liefert und zumindest das Rückspiel im Viertelfinale nicht verliert, der kann sich mit einer Quote von 3,20 bei Tipico belohnen. Überflüssig allerdings zu erwähnen, dass diese Wette mit hohem Risiko verbunden ist. Alleine wenn bedacht wird, dass Barca 22 seiner 25 Pflichtspiele im Kalenderjahr 2015 bereits gewonnen hat. Ausrutscher leisten sich die Katalanen höchst selten, selbst auf höchstem Niveau nicht. Aber trotzdem hat diese Wette gute Gründe, gespielt zu werden. Genauso wie die von uns empfohlenen Torwetten. Denn es ist wohl eher nicht anzunehmen, dass Barca mit Messi und Co. auf Teufel komm raus ins Verderben stürmen, sondern eben eher abwarten wird. Daher ist nicht anzunehmen, dass die meisten Treffer fallen werden in dieser Partie. Mit einem Under 4.5 solltet ihr auf der relativ sicheren Seite sein. Als Quote wird immer noch 1,33 bei Sportingbet ausgezahlt. Für ein Under 3.5 steigt selbige dann sogar auf 1,65 bei Betvictor.

Einschätzung: Dass in diesem Duell sieben Mal in der Champions League immer zwei Treffer fielen, bedeutet nicht, dass eine Under-Torwette platzen muss. Es ist eurem Risiko überlassen, ob ihr mit maximal drei oder gar vier Treffern rechnet im Camp Nou.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: