Champions League Qualifikation: FC Basel VS PAOK Thessaloniki

Rückspiel
vsRückspiel
1. August - 20:00 Uhr - St. Jakob-Park in Basel

Basel

Rückspiel

Thessaloniki

Endstand: FC Basel 0 - 3 PAOK Thessaloniki

Basel unter Druck: Ein Sieg ist gegen PAOK Pflicht

In unserer Champions League Prognose dreht sich heute vornehmlich alles um den FC Basel. Die Schweizer haben ihren ersten Auftritt in dieser Runde gründlich in den Sand gesetzt und mussten sich am Ende mit 1:2 gegen PAOK in Thessaloniki geschlagen geben. Immerhin: Das eine Auswärtstor könnte noch viel Wert sein. Allerdings sind die Griechen keinesfalls zu unterschätzen, zumal es bei den Hausherren mit derzeit sechs Spielen in Folge ohne Dreier alles andere als rund läuft.

Hat der FC Basel jetzt überhaupt genug Power, um sich am Mittwoch (1. August 2018) um 20 Uhr im St. Jakob-Park in Basel gegen PAOK Thessaloniki durchsetzen zu können? Fakt ist, dass der aktuelle Trend eher für die Gäste spricht. Die haben zwei Mal in Folge Siege einfahren können und gehen somit natürlich mit einem etwas breiteren Kreuz in diese Partie. Gerade im eigenen Stadion haben die Baseler aber schon das eine oder andere kleine „Fußballwunder“ geschrieben. Unmöglich scheint für die Truppe von Raphael Wicky also nichts. Aber gilt das auch noch nach dem Spiel?

Basel vs. Thessaloniki im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Basel – PAOK Thessaloniki
  • Wettbewerb: Champions League Qualifikation 2018/19
  • Runde: 2. Runde | Rückspiel
  • Anstoß: Mittwoch, den 1. August 2018 um 20 Uhr
  • Ort: St. Jakob-Park, Basel
  • Basel: 8. Platz, 1 Punkt, 2:3 Tore
  • PAOK: 2. Platz, 64 Punkte, 59:19 Tore

Champions League Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Bitter: Seit 6 Spielen hat Basel nicht gewonnen
  • Brutal: Sogar 7 Mal in Folge setzte es Gegentore
  • Mutig: PAOK verlor nur eines der letzten 5 Spiele
  • Siegeszug: 2 Mal in Folge gewannen die Griechen
  • Satz: Das Hinspiel holte sich PAOK mit 2:1

Champions League Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn der Schweiz ist man kurz davor zu sagen, dass der FC Basel einen Fehlstart in diese Saison hinlegt. Noch ist für die Männer von Raphael Wicky zwar nichts verloren, dennoch sind die Ausgangslagen in den Wettbewerben schon jetzt recht fragwürdig. In der Champions League gab es in der Quali im Hinspiel eine 1:2 Niederlage in Thessaloniki. Eigentlich nicht so schlimm, immerhin wurde ein wichtiger Auswärtstreffer erzielt. Allerdings zeigt die Analyse im Detail, dass die Baseler schon seit sechs Spielen nicht mehr gewinnen konnten. Fünf dieser Partien gingen verloren, nur in der Liga wurde am vergangenen Wochenende gegen Neuchatel Xamax ein 1:1 geholt – deutlich zu wenig. Sollte jetzt also auch ein Aus in der Königsklasse verbucht werden müssen, wird es unangenehm für den FCB. Höchste Zeit also, die Ärmel hochzukrempeln und die Einstellung zu ändern.

Pause tut PAOK offenbar gut

Etwas anders als bei den Hausherren ist vor dieser Partie die Ausgangslage bei den Gästen aus Griechenland. Nicht nur, dass PAOK das Hinspiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Die Griechen haben in ihren letzten beiden Partien auch direkt zwei Siege verbuchen können. Neben dem 2:1 gegen Basel gab es so auch einen 2:1 Erfolg gegen De Graafschap aus den Niederlanden. Das Kuriose dabei ist, dass PAOK eigentlich noch mitten in der Sommerpause steckt. Die Liga läuft noch nicht wieder, dennoch scheint die Truppe vom rumänischen Trainer Razvan Lucescu aber schon in einem guten körperlichen Zustand zu sein. Ohnehin gab es nur eine einzige Niederlage in den letzten fünf Partien. Die wurde beim 1:3 gegen Antwerpfen eingefahren, nachdem zuvor Bukarest mit 2:1 geschlagen wurde und es gegen den KAA Gent beim 1:1 einen Punkt gab.

Einschätzung: Die Griechen sind trotz ihrer Pause bereits fit – und aktuell auch offensichtlich frischer als die Kicker aus Basel.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBasel hat Probleme, das ist ziemlich offensichtlich. Überwiegend haben die Wicky-Kicker vor allem mit ihrer Defensive zu kämpfen. Die hat in den letzten sieben Spielen nämlich immer mindestens einen Gegentreffer schlucken muss, was das Gewinnen natürlich ein gutes Stück schwieriger macht. PAOK allerdings gilt auch nicht unbedingt als Bank. Im Fußball gab es in den letzten sieben Spielen immer Gegentore, für die Hausherren kann hier also durchaus noch etwas möglich sein. Die Grundlage für unsere Champions League Wett-Tipp Vorhersage ist aufgrund dieser Tatsachen aber schon einmal sehr interessant. Gut möglich, dass wir wie im Hinspiel eine sehr unterhaltsame Begegnung verfolgen können.

Griechen haben den ersten Schritt gemacht

Im Vergleich zum Hinspiel ist die Bilanz zwischen diesen beiden Mannschaften um eine Begegnung reicher. Aussägekräftig ist die Historie aber trotzdem nicht. Immerhin war das Hinspiel erst das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Teams, was für die Wett-Tipps auf den ersten Blick natürlich nicht unbedingt ein Vorteil ist. Ohnehin sind die Historien aber meist nicht allzu aussagekräftig. Hier kommt vermutlich alles darauf an, welche Tagesform die beiden Seiten erwischen. Der FC Basel ist durchaus in der Lage, hier einen Sieg zu verbuchen. Dafür muss aber wirklich eine Menge stimmen. Erst Recht, weil die Gäste ihre Steilvorlage aus dem Hinspiel natürlich nicht einfach so wieder aus der Hand geben wollen.

Einschätzung: Das bisher einzige Duell gewann PAOK. Basel steht vor dem Rückspiel zuhause also kräftig unter Druck.

Wett-Tipps heute für FC Basel – PAOK Thessaloniki

icon_02_wettenBasel muss in dieser Partie etwas nach vorne machen. Die Hausherren brauchen unbedingt einen Dreier, ansonsten ist die Königsklasse erst einmal wieder erledigt. Offensiv ist die Truppe von Raphael Wicky natürlich stark genug, um hier ein paar Treffer zu erzielen. Ganz besonders deshalb, weil die Abwehr der Gäste in einem sehr wackeligen Zustand ist. Allerdings gilt das auch für die Hausherren, was wir in den Wett-Tipps von Profis natürlich nutzen wollen. Aus diesem Grund raten wir euch im Bereich sichere Wett-Tipps zu einer Wette auf das Over 1.5, für das der Bookie Betway im Sportwetten Vergleich mit einer 1,29 die beste Quote bietet. Reicht euch das noch nicht ganz aus, könnt ihr auch unsere Champions League Prognose für das Both2Score B2S übernehmen. Die beste Wettquote für diesen Tipp bietet euch Bet3000 mit einer 1,75.

Wie gut sind die Quoten für FC Basel – PAOK Thessaloniki?

Unterm Strich hat Basel laut unserer Champions League Prognose durchaus die Chance auf ein Weiterkommen. Allerdings muss die Elf von Raphael Wicky dafür eine 180-Grad-Wendung hinlegen. Und die Griechen reden ebenfalls noch ein Wörtchen mit. Kurzum: Ein Unentschieden trauen wir den Gastgebern in den Risiko-Wett Tipps zu, für mehr wird es aber vermutlich nicht reichen. Aus diesem Grund empfehlen wir euch in den Wett-Tipps heute für diese Partie eine Wette auf das Unentschieden X. Hierfür stellt euch der Buchmacher Bet3000 mit einer 3,60 die beste Wettquote bereit. Diese ist nicht nur verlockend hoch, sondern eignet sich gleichzeitig auch noch wunderbar, wenn ihr den Bet3000 Bonus freispielen möchtet.

Einschätzung: Basel muss nach vorne spielen, beide Teams haben Defensivprobleme. Die Voraussetzungen für eine muntere Partie sind optimal, weshalb wir zum Both2Score B2S und der 1,75 greifen.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Bester Tipp:Over 1.5
Odds:1,29
Stakes:8/10
low
med
high
Bester Tipp:Both2Score B2S
Odds:1,75
Stakes:6/10
low
med
high
Bester Tipp:Unentschieden X
Odds:3,60
Stakes:2/10
low
med
high
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net