Champions League Gruppe A: FC Basel VS Paris Saint-Germain

Dienstag, 1. November 2016 - 20:45 Uhr - St. Jakob-Park in Basel

Basel

4. Spieltag

Paris

Endstand: FC Basel 1 - 2 Paris Saint-Germain

Springt Paris über Basel ins Achtelfinale?

Willkommen in der wildesten Gruppe der Champions League. Der FC Basel ist katastrophal gestartet und steht mit einem einzigen Zähler nach drei Spieltagen auf einem schwachen dritten Rang. Doch damit ist für die Schweizer noch lange nicht alles gelaufen, denn Chancen auf das Weiterkommen bestehen noch. Allerdings gibt es dabei mindestens ein kleines Problem. Der erste Knackpunkt am Dienstag (1. November 2016) um 20.45 Uhr im St. Jakob-Park in Basel ist der Gast von Paris Saint-Germain. Die Franzosen können sich mit einem Sieg sicher qualifizieren. Das wäre aber wiederum gleichbedeutend mit einem Ausscheiden für den FC Basel. Brisant: Gewinnt Arsenal, dann wäre Paris mit einem Unentschieden gemeinsam mit den Engländern ebenfalls sicher im Achtelfinale – hier geht also noch richtig was.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Paris DNB
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Paris 2
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/2
Beste Wettquote4,75 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Basel vs. Paris im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Basel – Paris Saint-Germain
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2016/17
  • Runde: 4. Spieltag | Gruppe A
  • Anstoß: Dienstag, den 1. November 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: St. Jakob-Park in Basel
  • Basel: 3. Platz, 1 Punkt, 1:6 Tore
  • PSG: 2. Platz, 7 Punkte, 7:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Form: Basel hat seit 3 Spielen nicht verloren
  • Top: Die Schweizer verloren nur eines der letzten 5 Spiele – gegen PSG
  • Sechserpack: 6 Mal in Folge sind die Franzosen ungeschlagen
  • Ruhmreich: Nur 2 der letzten 20 Spiele verlor PSG
  • Klatsche: Das bisher einzige Duell gewann Paris mit 3:0

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn der Schweizer Super League läuft es für den FC Basel hervorragend. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer zieht in der Liga an der Spitze einsam ihre Runden und hat nach 13 Partien bereits zwölf Punkte Vorsprung. Zuletzt gab es sogar zwei Siege in Folge, wobei schon die letzten drei Partien nicht verloren wurden. Einzig und allein zerstört wird diese schöne Bilanz der Schweizer durch die Niederlage in Paris. Das 0:3 war die einzige Pleite in den letzten sechs Partien, nachdem es in der Königsklasse bereits zuvor ein 0:2 gegen den FC Arsenal gab. Aber dennoch ist noch nicht alles verloren, so dass mit einem Sieg zuhause gegen Paris wieder neue Hoffnung aufkeimen könnte.

Paris Saint-Germain löst seine Aufgaben in dieser Saison ruhig und souverän. Seit einem 0:2 gegen den FC Toulouse Ende September mussten die Kicker aus der französischen Hauptstadt keine einzige Pleite mehr hinnehmen. Ludogorets wurde mit 3:1 besiegt, gegen den FC Basel gab es ebenfalls einen 3:0 Erfolg. In der heimischen Liga wurden nur Marseille zuletzt Punkte gelassen, die restlichen fünf der letzten sechs Partien endeten mit einem Dreier. Grund zur Klage gibt es bei Unai Emery und seiner Mannschaft also nicht, zumal auch in der Fremde zuletzt drei Dreier am Stück gefeiert wurden.

Einschätzung: Der FC Basel hat in der Liga massiven Vorsprung und kann sich aktuell ausschließlich auf die Königsklasse fixieren. Das ist auch nötig, denn die Schweizer brauchen dringend Punkte. Paris ist souverän und steht bereits mit einem Bein im Achtelfinale.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBegegnet sind sich diese beiden Mannschaften in ihrer Vereinsgeschichte erst ein einziges Mal. Das war im Hinspiel, welches die Franzosen im heimischen Prinzenparkstadion souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnten. Ein hartes Pflaster für den FC Basel also, auch wenn die Hausherren im eigenen Stadion eigentlich immer eine gute Figur machen können. In den letzten acht Partien im St. Jakob-Park gab es keine einzige Niederlage. Allerdings musste man sich in zwei der letzten drei Heimspiele die Punkte teilen. Etwas ungünstig für die Hausherren ist aber die Tatsache, dass Paris auf fremden Plätzen alles andere als harmlos auftritt. Verloren haben die Franzosen in gegnerischen Stadien nur vier ihrer letzten 20 Gastspiele. Interessant ist aber, dass PSG in nur einem der letzten vier Gastspiele mit einer Führung in die Kabine gehen konnte. Ist Basel von der ersten Sekunde an hellwach, könnte da also möglicherweise etwas gehen. Achten müssen die Hausherren aber auch auf ihre Defensive, denn die blieb in nur einem der letzten fünf Heimspiele ohne Gegentreffer.

Einschätzung: Nach dem Ergebnis im Hinspiel ist klar, dass Paris als klarer Favorit in die Schweiz reist. Basel ist aber trotzdem heimstark und könnte zumindest unangenehm für die Emery-Elf werden.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenMit einem Sieg wären Paris Saint-Germain sicher im Achtelfinale. Zwar reicht bei einem Sieg von Arsenal auch ein Unentschieden, dennoch liegt der Fokus hauptsächlich auf der eigenen Leistung. Gemessen an den Auftritten im Hinspiel ist natürlich klar, dass die Gäste hier im Normalfall wieder den Platz als Sieger verlassen müssten. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg Paris DNB, der mit einer 1,22 bei Tonybet am besten quotiert wird. Eine Stufe höher liegt unsere strategische Empfehlung. Die lautet für diese Partie Sieg Paris 2 und wird mit einer 1,65 bei Tonybet am besten quotiert. Da die Franzosen aber gerade auswärts immer mehr oder weniger abwartend spielen, könnte die Entscheidung hier erst zu einem späteren Zeitpunkt fallen. Ein wenig Risiko ist bei unserer spekulativen Empfehlung dabei, dafür lohnt sich die Quote von 4,75 für den Halbzeit/Endstand bei Betvictor aber enorm.

Einschätzung: Paris dürfte den letzten Schritt in Basel machen und mit einem Dreier ins Achtelfinale einziehen. Trotz Heimstärke kann der FCB nur bedingt die Muskeln spielen lassen. Der Sieg Paris 2 für die 1,65 wird somit angekreuzt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: