Champions League Gruppe F: FC Bayern München VS FC Arsenal

Mittwoch, 4. November 2015 - 20:45 Uhr - Allianz Arena in München

München

4. Spieltag

London

Endstand: FC Bayern München 5 - 1 FC Arsenal

Kann Bayern die Schmach von London vergessen machen?

Wer hätte das gedacht? Am letzten Champions-League-Spieltag hatten die Münchener enorme Probleme gegen die „Gunners“ und verloren in London mit 0:2. Dennoch stehen die Bayern auf Platz Eins der Gruppe F. Am Mittwoch (4. November 2015) folgt nun um 20.45 Uhr in der Allianz Arena in München das Rückspiel. Gewinnt Arsenal erneut, dann müssen sogar die Bayern noch um das Weiterkommen bangen. Sichert sich der Rekordmeister die Punkte, dann haben Pep und seine Jungs einen komfortablen Vorsprung.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Bayern 1
Beste Wettquote1,41 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:2
Beste Wettquote4,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. London im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – FC Arsenal
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 4. Oktober 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • Bayern: 1. Platz, 6 Punkte, 8:2 Tore
  • Arsenal: 3. Platz, 3 Punkte, 5:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bilanz: Bayern gewann 12 von 21 Heimspielen gegen englische Teams
  • Heimstark: Letzte Saison traf der FCB 22 Mal in 6 CL-Heimspielen
  • Ballermänner: 4 Mal erzielte Bayern in einem Spiel 5 Tore
  • Ausrutscher: Arsenal gewann 4 der letzten 5 Spiele
  • Angst?: Seit 2005 hat Bayern zuhause nicht gegen Arsenal gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikStartrekord in der Bundesliga, Tabellenführer in der Königsklasse. In München können sie zufrieden sein mit dem, was der Rekordmeister in dieser Saison bislang abliefert. Und dennoch gibt es da diesen einen kleinen Schönheitsfleck. Das 0:2 bei den „Gunners“ hat die Bayern deutlich getroffen. Wirklich gerechnet hatte mit der Pleite keiner, zu dominant spielten die Münchener zu Saisonbeginn auf. Positiv hervorgehoben werden muss hier aber die Verarbeitung dieser Niederlage. Nur vier Tage später wurde Köln mit 4:0 in alle Einzelteile zerlegt und auch der VfL Wolfsburg kam zuhause gegen Guardiola und seine Truppe böse unter die Räder (3:1). Am letzten Spieltag allerdings ließ der FCB in Frankfurt beim 0:0 wieder Punkte liegen. Dieses typische Phänomen ist aber nicht neu, zeigt aber wie wichtig den Bayern die CL-Partie gegen die Londoner ist. Verletzungssorgen hat Pep Guardiola bei seinem Kader momentan zwar keine, das Lazarett in München ist aber ansehnlich: Götze, Ribéry, Rode, Badstuber und Bernat werden ausfallen.

Eigentlich läuft die Saison für die „Gunners“ ganz nach Wunsch. In der Premier League haben es sich die Londoner mit 25 Punkten aus elf Spielen auf Platz Zwei gemütlich gemacht und auch in der Champions League liegt die Truppe von der Insel nur drei Punkte hinter dem zweiten Platz. Ähnlich wie die Bayern hat aber auch Arsenal einen kräftigen Schönheitsfehler. Im Capital One Cup holte sich die Mannschaft von Arséne Wenger ein höchst blamables 0:3 bei Sheffield ab. Die übrigen vier der letzten fünf Spiele sind aber wiederum tadellos und beeindruckend. Vor dem Sieg gegen die Bayern (2:0) gab es ein 3:0 gegen Watford, unmittelbar danach wurde Everton mit 2:1 geschlagen. Am Wochenende nahmen die „Gunners“ Swansea mit 3:0 auseinander. Im Gegensatz zu den Münchenern hat Arséne Wenger aber durchaus einige Personal-Sorgen. Arteta, Ospina, Oxlade-Chamberlain, Ramsey, Rosicky, Walcott, Welbeck und Wilshere werden im Duell gegen den deutschen Rekordmeister nicht zur Verfügung stehen.

Einschätzung: Beide sind Top in Form. Arsenal war am Wochenende in der Premier League erneut stark, Bayern hat vermutlich schon einige Kräfte für die Königklasse gebündelt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie letzten fünf Begegnungen zwischen Bayern München und Arsenal London sind komplett ausgeglichen. 2013 gewannen erst die Münchener mit 3:1 in London, das Rückspiel gewannen die „Gunners“ mit 2:0 in München. 2014 holte Bayern vier Punkte beim 2:0 und 1:1, das letzte Duell vor wenigen Tagen konnten aber bekanntlich die Londoner für sich entscheiden. So wirklich gerne spielt der deutsche Rekordmeister nicht gegen die englischen Teams. Gleichzeitig trifft man aber eigentlich immer auf mindestens eine Truppe von der Insel. Von den letzten sechs Partien gingen nur zwei gewonnen, vier Mal blieben die Münchener sieglos. Insgesamt gewann der Rekordmeister zwölf von 21 Duellen mit der Premier League. Arsenal musste in Deutschland bislang 16 Mal auflaufen. Hierbei wurden fünf Spiele gewonnen, fünf Mal trennten sich Londoner Unentschieden und sechs Partien gingen verloren. Die Bilanz insgesamt gegen deutsche Mannschaften sieht mit 16 Siegen, elf Niederlagen und sechs Unentschieden etwas besser aus.

Einschätzung: Die Bilanz ist hier einigermaßen ausgeglichen, ein klarer Vorteil ist zumindest nicht zu erkennen. In der Königsklasse ist diese Bilanz ohnehin nicht sehr aussagekräftig.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAuch wenn Arsenal das letzte Spiel gewinnen konnte, so liegen die Vorteile unserer Meinung nach auf den Seiten der Hausherren. Bayern ist individuell doch stärker besetzt und gerade zuhause eigentlich nicht zu stoppen. Zudem werden die „Gunners“ dem FCB hier mehr Spielanteile überlassen, was dem Ballbesitz-Fußball des Rekordmeisters natürlich entgegen kommt. Konservativ empfehlen wir hier den Sieg Bayern 1. Mit einer 1,41 hat Interwetten hierfür die beste Quote im Angebot. Das letzte Duell gegen den FC Arsenal wird garantiert noch an den Spielern von Pep nagen, in der Vergangenheit hat sich aber immer wieder gezeigt, dass die Münchener nach einer Niederlage in der Königsklasse stärker zurückkommen. Gegen Frankfurt wurden die Kräfte gespart, deshalb wird Bayern gegen Arsenal bedingungslos nach vorne spielen und den Premier-League-Zweiten dominieren. Strategisch deshalb unsere Empfehlung 1 Handicap 0:1. Interwetten bietet hierfür mit einer 2,10 die beste Wettquote. Spekulativ unterstützen wir diesen Pick noch etwas. Eine schöne Quote von 4,40 offeriert uns Tipico für das X Handicap 0:2.

Einschätzung: Bayern für uns hier, wie für die Bookies auch, der Favorit. Zuhause wird der Rekordmeister anders auftreten, als in London und den Gästen wenig Spielraum geben. Die 1,41 für den Sieg Bayern 1 ist nicht die höchste Quote, sollte aber in diesem Fall einigermaßen sicher sein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: