1. Bundesliga 2015/16: FC Bayern München VS FC Ingolstadt 04

Samstag, 12. Dezember 2015 - 15:30 Uhr - Allianz Arena in München

München

16. Spieltag

Ingolstadt

Punktet sich Bayern gegen Ingolstadt zur Herbstmeisterschaft?

Bedingt durch die Niederlage der Bayern in Gladbach ist es an der Spitze wieder etwas kuscheliger geworden. Die Münchener stehen mit 40 Punkten zwar noch souverän an der Spitze, Borussia Dortmund lauert aber mit 35 Punkten. Zwei Spieltage vor der Winterpause ist die Rechnung aber eine leichte. Gewinnen die Bayern am Samstag (12. Dezember 2015) um 15.30 Uhr in der Allianz Arena in München gegen den FC Ingolstadt, dann ist die Herbstmeisterschaft sicher. Die Gäste könnten den Dreier natürlich ebenfalls gut gebrauchen, denn damit könnte man den Abstand zum Keller doch deutlich vergrößern.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote1,40 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1 Handicap 0:2
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:3
Beste Wettquote4,30 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Ingolstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – FC Ingolstadt 04
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 16. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 12. Dezember 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • FCB: 1. Platz, 40 Punkte, 43:8 Tore
  • FCI: 11. Platz, 20 Punkte, 11:15 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bestwert: Bayern hat die beste Abwehr und die beste Offensive
  • Ausrutscher: Erst eine Niederlage kassierte der FCB in der Liga
  • Warten: Ingolstadt wartet seit 2 Spielen auf einen Sieg
  • Bilanz: Das letzte Duell gewann Bayern mit 6:0
  • Sicher: Der FCB kassierte nur 1 Gegentor in den letzten 5 Heimspielen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs geht also doch. Borussia Mönchengladbach hat es tatsächlich geschafft, den Ligaprimus aus München zu besiegen. Für den Rekordmeister kein Grund zur Sorge, denn die Niederlage zeige nur, dass man menschlich sei, heißt es aus Bayern-Kreisen. In der Tat besteht in der bayerischen Landeshauptstadt kein Grund, jetzt in Panik zu verfallen. In der Champions League hat sich der FCB sicher und souverän für die Runde der besten 16 qualifiziert. Darüber hinaus gelang durch das 2:0 unter der Woche in Zagreb auch die beste Qualifikation einer deutschen Mannschaft. Klammert man die Partie gegen Gladbach aus, so wird die bestechende Form der Bayern klar deutlich. Gegen den FC Schalke gab es ein klares 3:1 in Gelsenkirchen. Zuhause in der Champions League holte sich Piräus in München dann ein 0:4 ab. 2:0 wurde in der Liga Hertha geschlagen und unter der Woche Zagreb mit 2:0. Macht unter dem Strich zwölf Punkte aus den letzten 15 Spielen – das passt.

Die Gäste aus Ingolstadt befinden sich derzeit in einer etwas komplizierten Lage. Nach einer starken Phase und mehreren ungeschlagenen Spielen in Folge, hat sich die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl in den letzten beiden Partien vornehm zurückgenommen. Vor allem das Toreschießen geriet in Ingolstadt ein wenig in Vergessenheit. Dabei gibt es eigentlich keinen Grund unruhig zu werden. Der FCI steht auf Rang Elf der Tabelle und ist damit der beste Aufsteiger. Zudem hat sich Ingolstadt noch vor wenigen Wochen stark präsentiert. Auf ein 0:0 bei Borussia Mönchengladbach folgte ein 4:2 Sieg im Testspiel gegen Heidenheim. Auch in der Liga lief es danach aber durchaus noch positiv. Im Duell der Aufsteiger wurde Darmstadt mit 3:1 geschlagen. Daraufhin begann allerdings der Einbruch mit einem desolaten 0:4 in Hannover. Immerhin hat der FCI am letzten Spieltag noch ein wenig die Kurve bekommen und holte zuhause gegen Hoffenheim ein 1:1. Ärgerlich ist das Ergebnis aus Ingolstädter Sicht trotzdem, denn der Ausgleich fiel erst in der Nachspielzeit.

Einschätzung: Bayern ist natürlich trotz der Niederlage gegen Gladbach voll auf Kurs. Ingolstadt könnte mit einem positiven Ergebnis wieder für gute Stimmung sorgen, denn derzeit kriselt es etwas in Oberbayern.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Bundesliga wurde das bayerische Duell zwischen dem FC Bayern und dem FC Ingolstadt noch nie ausgetragen. Am Samstag erwartet also alle Beteiligten eine Premiere. Dennoch haben beide Vereine durchaus schon gegeneinander gespielt. 2011 standen sich Bayern und Ingolstadt im DFB-Pokal gegenüber. Das Ergebnis war mit 6:0 ziemlich eindeutig für den Rekordmeister. Wirkliche Hoffnungen macht sich der FCI vermutlich auf Punkte in München nicht. Aus den letzten fünf Auswärtsspielen konnte Ingolstadt nur einen Dreier holen und das war im Testspiel. In der Liga ist man schon seit über vier Spielen in fremden Stadien ohne eigenen Sieg geblieben. Komplett gegenteilig dazu sind die Münchener unterwegs. Die letzten fünf Heimspiele wurden alle gewonnen. Dazu gab nur ein Gegentor für Pep und seine Jungs. Selber erzielt haben die Münchener in diesen fünf Spielen aber 19 Tore.

Einschätzung: Noch nie hat es diese Partie in der Bundesliga gegeben. Das letzte Duell ist trotzdem ein Tag zum Vergessen für den FCI gewesen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Ausgangslage ist natürlich klar. Bayern ist der Favorit in diesem Spiel und kann mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft eintüten. Ingolstadt wird sich natürlich nicht so einfach kampflos geschlagen geben, auch wenn die Möglichkeiten begrenzt sind. Wie immer wird Bayern viel Ballbesitz haben und die Gäste tief in die eigene Hälfte drängen. Wir glauben nicht, dass Ingolstadt diesen Zustand über 45 Minuten aushalten kann. Konservativ, also mit niedrigem Risiko, lautet unsere Empfehlung deshalb Halbzeit/Endstand 1/1. Die beste Quote bietet uns Betvictor mit einer 1,40. Wir gehen hier von einem deutlichen Heimsieg aus, wobei wir nicht glauben, dass Ingolstadt hier wieder mit 0:6 unter die Räder kommt. Strategisch gehen wir daher auf das 1 Handicap 0:2. Hierfür bekommen wir bei Betclic mit einer 1,70 die beste Quote. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, gehen wir auf das X Handicap 0:3. Hierfür hat Tipico mit einer 4,30 die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Natürlich ist Bayern haushoher Favorit. Gerade im eigenen Stadion ist der Rekordmeister eine unüberwindbare Macht. Auch gegen Ingolstadt werden die Verhältnisse früh geklärt sein. Der Halbzeit/Endstand 1/1 für die 1,40 ist hier wohl die sicherste Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: