Champions League Gruppe D: FC Bayern München VS PSV Eindhoven

Mittwoch, 19. Oktober 2016 - 20:45 Uhr - Allianz Arena in München

München

3. Spieltag

Eindhoven

Endstand: FC Bayern München 4 - 1 PSV Eindhoven

Holt sich München gegen Eindhoven wieder einen Sieg?

Was ist denn mit dem Rekordmeister los? Der FC Bayern München ist in der Bundesliga momentan nicht ganz auf der Höhe und konnte zwei Mal in Folge keinen Sieg einfahren. Auch in der Königsklasse gab es im letzten Duell eine Niederlage. Der Druck wächst, denn noch ist keiner der wichtigen Zwischenschritte erreicht. Am Mittwoch (19. Oktober 2016) geht es um 20.45 Uhr in der Allianz Arena in München gegen den niederländischen Vertreter vom PSV Eindhoven. Die Gäste konnten bei ihren bisherigen beiden Auftritten in der Champions League nur bedingt überzeugen und wollen gegen die Bayern jetzt den ersten Dreier einfahren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg München 1
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote1,60 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:2
Beste Wettquote4,20 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Eindhoven im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – PSV Eindhoven
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2016/17
  • Runde: 3. Spieltag | Gruppe D
  • Anstoß: Mittwoch, den 19. Oktober 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Allianz Arena in München
  • FCB: 2. Platz, 3 Punkte, 5:1 Tore
  • PSV: 3. Platz, 1 Punkt, 2:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Hungrig: Seit 3 Spielen haben die Bayern keinen Sieg mehr geholt
  • Dominant: Der FCB verlor nur 2 der letzten 20 Heimspiele
  • Form: Auswärts ist PSV seit 9 Spielen unbesiegt
  • X-Faktor: 3 Mal in Folge spielten die Niederländer Unentschieden
  • Führung: Von den letzten 4 direkten Duellen gewann der FCB 3

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuch wenn die Lage beim FC Bayern München derzeit natürlich alles andere als dramatisch ist, werden doch ein paar Fragezeichen aufgeworfen. Schon seit drei Partien wartet der Rekordmeister jetzt wettbewerbsübergreifend auf einen Sieg und befindet sich damit in einer ganz neuen Situation. Nachdem zu Beginn der Saison alles noch nach Plan lief, war das 0:1 am letzten CL-Spieltag bei Atletico Madrid ganz offenbar ein schwerer Seitenhieb. Anschließend folgten in der Liga nämlich nur ein 1:1 gegen Köln und ein 2:2 in Frankfurt. Höchste Zeit also, nach dem dritten Streich in Folge jetzt wieder zum Tagesgeschäft überzugehen.

Für die PSV aus Eindhoven läuft es in der heimischen Liga bislang eher mittelmäßig. Die Gäste befinden sich auf dem vierten Platz der Tabelle, was an sich nicht so schlecht ist. Allerdings beträgt der Rückstand auf Ligaprimus Feyenoord mittlerweile schon 27 Punkte. Das große Problem der PSV: Es werden zu viele Punkte liegen gelassen. So gab es zum Beispiel nach der Champions-League-Pleite gegen Madrid (0:1) im direkten Duell gegen Feyenoord nur ein 0:1. Anschließend wurden in der Liga zwar zwei Siege gegen Kerkrade und Excelsior eingefahren, zuletzt gab es aber nur drei Unentschieden in Folge. Eines davon in Rostow (2:2) in der Königsklasse, die anderen beiden gegen Heerenveen (1:1) und Heracles (1:1). Vor Freude in die Luft springen kann Trainer Phillip Cocu bei diesen Ergebnissen also nicht wirklich.

Einschätzung: Eindhoven ist in der heimischen Liga durchschnittlich unterwegs. Der FC Bayern war das zumindest in den letzten beiden Partien, steht insgesamt aber natürlich besser dar als die Gäste.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Champions League haben beide Mannschaften durchaus eine Vergangenheit. Insgesamt sechs Mal wurde dieses Duell in der Königsklasse bereits ausgetragen, wobei außerhalb dieses Wettbewerbs auch keine weitere Partie gespielt wurde. Vorn in der Bilanz ist eindeutig der Rekordmeister aus München, der sich in vier Duellen durchsetzen konnte. Die Gäste aus dem Nachbarland stehen aktuell hingegen bei einem Sieg und durften sich immerhin einmal über ein Unentschieden freuen. Der Sieg stammt aus dem Jahre 1999 und datiert ausgerechnet aus dem letzten direkten Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Mannschaften. Obwohl die Partie mit 2:1 für Eindhoven endete und immerhin drei Treffer vorbrachte, sind die Aufeinandertreffen üblicherweise nicht ganz so torreich. Die Münchener trafen in sechs Duellen acht Mal, die Niederländer stehen bei vier Treffern. Dennoch: Drei der letzten vier direkten Duelle endeten mit mehr als zwei Toren.

Einschätzung: Die Bayern sind in der Bilanz vorne, das aber recht unspektakulär. Tore dürften hier gerne noch ein paar mehr fallen.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür die Bayern steht eine wichtige Partie auf dem Plan, denn nach dem mäßigen Auftritten in den letzten Wochen soll endlich wieder ein Dreier eingefahren werden. Die Chancen dafür stehen nicht ganz so schlecht, denn die Gäste haben von ihren bisherigen 18 Duellen in Deutschland nur ein einziges gewinnen können. Darüber hinaus liegt die Qualität der Elf von Carlo Ancelotti doch einige Level über der der Niederländer. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg München 1, der mit einer 1,20 bei Interwetten am besten quotiert wird. Interessant: In jedem der letzten fünf Heimspiele hat die Ancelotti-Elf schon in der ersten Spielhälfte getroffen. Vier dieser Partien wurden anschließend auch gewonnen. Strategisch, also mit mittlerem Risiko empfehlen wir euch daher den Halbzeit/Endstand 1/1. Mit einer 1,60 hat der Buchmacher Betway die beste Wettquote im Angebot. Wer gerne mehr Risiko eingehen möchte, sollte unsere spekulative Empfehlung nutzen. Die lautet hier X Handicap 0:2 und wird mit einer 4,20 bei Tipico am besten quotiert.

Einschätzung: Die Gastgeber gehen natürlich als Favorit in diese Partie. Auch wenn gerade nicht alles unbedingt si glatt läuft, dürften sich die Münchener das Ding hier nicht nehmen lassen. Möglichst geringes Risiko bringt der Sieg München 1, für den es immerhin noch eine 1,20 gibt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: