1. Bundesliga 2015/16: FC Bayern München VS SV Darmstadt 98

Samstag, 20. Februar 2016 - 15:30 Uhr - Allianz Arena in München

München

22. Spieltag

Darmstadt

Endstand: FC Bayern München 3 - 1 SV Darmstadt 98

Verkehrte Welt? Schont Darmstadt in München seine Spieler?

Im Spiel gegen Bayer Leverkusen haben fünf Darmstädter sich die fünfte Gelbe Karte abgeholt und sind gesperrt. An einen Zufall glauben die Experten nicht. Ist es Cleverness der Lilien oder Unfair gegenüber dem übernächsten Gegner Werder Bremen? Vielleicht tritt aber auch der gegenteilige Effekt ein. Die Spieler auf dem Platz werden nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen haben. Schon beim letzten Aufeinandertreffen konnte Bayern München nur knapp siegen. Aber vielleicht schonen auch die Münchener einige Spieler. Schließlich geht es wenige Tage später gegen Juventus Turin. Zunächst steht aber die Bundesliga-Routine gegen Darmstadt 98, am Samstag, den 20. Februar 2016, um 15.30 Uhr auf dem Plan. Es handelt sich um den 22. Spieltag. Austragungsort ist die Allianz Arena in München.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteBeide Teams treffen N2S
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 3.5
Beste Wettquote1,99 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:3
Beste Wettquote2,65 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Darmstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – SV Darmstadt 98
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 22. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 20. Februar 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • Bayern: 1. Platz, 56 Punkte, 53:10 Tore
  • Lilien: 13. Platz, 24 Punkte, 22:31 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Eine Niederlage: Mussten die Bayern in bislang 21 Spielen der Bundesliga erst hinnehmen
  • 13. Platz: Hier steht Darmstadt 98, was für den Aufsteiger einen großen Erfolg bedeutet
  • 53 Tore: Konnten die Münchener schon erzielen; Die Lilien trafen 22-fach
  • Zehn Gegentore: Musste Bayern erst hinnehmen; Bei Darmstadt schlug es 31-fach ein
  • Makellos: In den bisherigen drei Partien gegen Darmstadt gewann Bayern immer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBayern weist, wie es sich für den Tabellenführer der Bundesliga gehört, die bessere Form auf. Für Darmstadts Verhältnisse werden sie mit ihren Punkten dennoch zufrieden sein. München gewann von den letzten sieben Spielen fünf Partien. Ein Unentschieden und eine Niederlage innerhalb eines Freundschaftsspiels rundet die Aufführung ab. Die Lilien gewannen dreifach und verloren vierfach.

Im letzten Spiel der Hinrunde konnten sich die Münchener mit 1:0 knapp gegen Hannover 96 durchsetzen. Innerhalb der Winterpause erlaubte sich der Rekordmeister eine Niederlage mit 1:2 in Karlsruhe. Das Auftaktspiel der Rückrunde wurde in Hamburg mit 2:1 für sich entschieden. Auch Hoffenheim konnte mit 2:0 geschlagen werden. Zu Gast in Leverkusen kamen die Bayern nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Im DFB-Pokal wurde Bochum mit 3:0 auswärts besiegt. Zum Abschluss des 21. Spieltags waren die Münchener zu Gast beim FC Augsburg und gewannen mit 3:1.

Darmstadt 98 hat einen Wechsel von Niederlagen und Siegen vorzuweisen. In der Hinrunde wurde mit 2:3 gegen Borussia Mönchengladbach verloren. Ein Freundschaftsspiel in Chemnitz wurde mit 2:0 gewonnen. Es folgt eine Niederlage gegen Zweitligist Nürnberg. Beim 0:1 hatte der SV ein Heimspiel. Auswärts in Hannover konnte mit 2:1 gewonnen werden. Anschließend gab es eine Heimpleite gegen Schalke 04 mit 0:2. Im Gegenzug wurde mit 2:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim gewonnen. Im Heimspiel gegen Leverkusen verlor Darmstadt mit 1:2.

Einschätzung: Bayern hat die bessere Form. Die drei Siege der Darmstädter kamen jedoch immer Auswärts zustande. Der Rekordmeister ist, nicht nur wegen der vielen gesperrten Spieler des SVD, der große Favorit.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDrei Aufeinandertreffen zwischen beiden Vereinen hat es bereits gegeben, zwei davon in dieser Saison. Ein Freundschaftsspiel zwischen den Clubs ging mit 11:5 an Bayern. Es handelte sich um eine Benefizpartie im Jahr 2008, wo die Einnahmen Darmstadt und Ulm zugutekamen. In der Hinrunde siegte der Rekordmeister mit 3:0 in Darmstadt. In München trafen die Teams im DFB-Pokal aufeinander. Hier konnte München mit 1:0 siegen.

Bayern München belegt den ersten Platz der Bundesliga mit Vorsprung. Sie haben 18 Siege, zwei Remis und eine Niederlage auf dem Konto. Dabei konnten 53 Tore geschossen und mussten 24 Gegentore kassiert werden. Daheim zeigt München eine makellose Weste vor. Zehn Spiele, zehn Siege, 30 Punkte und ein Torverhältnis von 34:3 sind die Bilanz.

Darmstadt belebt den 13. Platz. Es wurden 21 Spiele absolviert. Darunter befinden sich jeweils sechs Siege und sechs Unentschieden. Neun Partien gingen dementsprechend verloren. Es konnten 22 Tore erzielt werden. 31 Gegentore wurden eingefangen. Die große Überraschung ist die Auswärtstabelle, wo Darmstadt hinter Bayern und Dortmund auf dem dritten Platz liegt. Fünf Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen, bei 14:12 Toren, haben dazu ausgereicht.

Einschätzung: Trotz der sehr guten Auswärtsform der Darmstädter, führt in diesem Weg der Sieg nur über den daheim ungeschlagenen Rekordmeister. Bayern München ist der klare Favorit.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEinige Ungewissheiten überlagern die Partie. Wie unbeschwert tritt Darmstadt mit seiner B-Elf auf? Setzt München seine erste Mannschaft ein oder wird für die Champions League geschont? Allerdings ist dies weniger wichtig. Denn wer die zweite Garnitur von Bayern und den Lilien vergleicht, der sieht einen deutlichen Qualitätsunterschied.

Dennoch greift der erste Tipp auch einen zurückhaltenden Rekordmeister auf. Die Wette auf „Treffen beide Teams“ wird mit „Nein“ beantwortet. Für das N2S offeriert der Wettanbieter Tipico eine Quote in Höhe von 1,40. Ein Gegenwert, der auch bei der angespannten Defensivlage in Bayern nicht zu unterschätzen ist. Immerhin bekamen die Münchener in zehn Heimspielen erst drei Gegentore.

In Normalform sollte Bayern die Darmstädter mit mehreren Toren Differenz besiegen können. Im Hinspiel gewannen sie auswärts mit 3:0. Daheim sollten daher Over 3.5 Tore möglich sein. Dieses Ergebnis erreichte München in acht von 21 Ligaspielen. Die Quote liegt bei Pinnacle Sports bei 1,99.

Gewinnt Bayern tatsächlich zu Null und schießt mehr als drei Tore, so ergibt sich die Risikowette von ganz alleine. Der Heimsieg bei Starthandicap 0:3 wird bei Betclic mit einer Quote von 2,65 ausgezeichnet.

Einschätzung: Die stabile Defensive der Bayern ist nicht nur auf die Innenverteidigung, sondern auch auf das System zurückzuführen. Darmstadt reist ersatzgeschwächt an. Es ist recht wahrscheinlich, dass nicht beide Teams treffen. Für das N2S wird eine Quote von 1,40 bei Tipico geboten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: