af-dfb-pokal-bayern-braunschweig

Bayern im Pokal gegen Braunschweig: Nur eine Frage der Höhe?

Wer den Pokal in den Berliner Abendhimmel stemmen will, der muss alle Gegner schlagen. Und meist muss deswegen auch das Starensemble aus München bezwungen werden. Genau diese Mammutaufgabe wartet am Mittwochabend auf Zweitligist Eintracht Braunschweig. Würden die Löwen zumindest Heimvorteil genießen, der eine oder andere Optimist würde vermutlich von der großen Pokalüberraschung gegen die schier übermächtigen Bayern träumen. Aber zu allem Überfluss muss der Zweitligist auch noch in der Allianz Arena antreten, wo es dann ab 20.30 Uhr mehr als nur einen perfekten Tag braucht für ein Wunder von der Isar.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,30 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:2
Beste Wettquote1,75 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:3
Beste Wettquote2,70 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Braunschweig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – Eintracht Braunschweig
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2014/15
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 4. März 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • Bayern: 1. Platz, 58 Punkte, 63:10 Tore
  • Braunschweig: 6. Platz, 34 Punkte, 31:27 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Noch gar nicht gewonnen: hat Zweitligist Eintracht Braunschweig im Kalenderjahr 2015
  • Sechs Mal nicht gewinnen: konnten die Niedersachsen in Folge gegen die Bayern
  • Nicht ein einziges Tor: schafften die Löwen dabei gegen die Münchner Bayern
  • Lediglich zwei Punkte: gab der FCB in seinen Liga-Heimspielen in der Allianz Arena ab
  • 20 Münchner Treffer: bejubelten die Bayern-Fans dabei in den letzten vier Liga-Partien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEinen kurzen Moment wankte selbst der große FC Bayern, als die Kölner mit dem Pausenpfiff das 1:2 erzielten und nach Wiederanpfiff sogar die Chance zum Ausgleich hatten. Doch weil da eben auch ein Manuel Neuer im Kasten steht, endete die Partie nicht etwa 2:2, sondern München gewann mit 4:1. Allein das Gegentor ist bemerkenswert, denn in den letzten vier Pflichtspielen haben die Bayern gar keinen Gegentreffer mehr kassiert, in den letzten vier Partien in der Bundesliga aber stolze 20 Tore erzielt. Ohnehin spielte die Mannschaft von Pep Guardiola in der aktuellen Bundesliga-Saison erst ein Mal unentschieden zu Hause: Dem FC Schalke 04 gelang vor einigen Wochen ein 1:1-Remis in der Allianz Arena. Dass ausgerechnet Zweitligist Braunschweig sich ausgerechnet mindestens in die Verlängerung rettet, wäre schon Überraschung genug und ist aus Sicht unserer erfahrenen Wettredaktion mehr als unwahrscheinlich.

Denn neben dem exzellenten Lauf der Bayern gibt es da ja auch noch die Formkurve des Zweitligisten. Und die gestaltet sich alles andere als gut. Eintracht Braunschweig hat nach der Winterpause erst ein Unentschieden geholt beim 1:1 zu Hause gegen das ebenfalls schwächelnde RB Leipzig. Die anderen drei Partien gingen verloren. Zuletzt zogen die Löwen bei Darmstadt 98 den Kürzeren. In den letzten zehn Spielen liest sich die Bilanz nicht unbedingt besser: In dieser Zeitspanne gab es nur vier Siege, schoss Braunschweig nur drei Mal mehr als einen eigenen Treffer und spielte zudem auch nur drei Mal zu null. Auswärts haben die Löwen in zwölf Partien auch nur vier Mal gewonnen, schon sieben Niederlagen kassiert. Hinzu kommt noch ein Unentschieden.

Einschätzung: Bilanz und Statistiken der Gäste lassen die Bayern ganz sicher nicht in Ehrfurcht erstarren. Die einzige Chance, die die Niedersachsen vermutlich haben werden, ist diese: Der FCB müsste den Gegner schon komplett unterschätzen und einen ganz schwachen Tag erwischen, um in diesem Achtelfinale nicht als Sieger vom Feld zu gehen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der vergangenen Saison kehrte Eintracht Braunschweig in die Bundesliga zurück – und stieg sofort wieder ab. Gegen den FC Bayern München allerdings zeigten die Niedersachsen zwei ordentliche Vorstellungen, an deren Ende allerdings jeweils eine 0:2-Niederlage stand. In der Spielzeit 2011/12 hatte man bereits zu Hause Bekanntschaft mit dem Rekordmeister im Pokal gemacht – damals endete der Vergleich im Eintracht-Stadion 0:3. Insgesamt hält die Serie von Bayern-Siegen nun schon seit sechs Begegnungen, die München allesamt ohne einen einzigen Gegentreffer auskam. In insgesamt 19 Bundesligaspielen und zwei weiteren im DFB-Pokal im eigenen Stadion verlor der FC Bayern nie gegen Braunschweig. Vier Mal schafften die Braunschweiger zumindest ein Unentschieden. Das letzte datiert aus der Saison 1982/83. Den letzten Sieg gab es 82/83, auch im DFB-Pokal. Seinerzeit setzte sich die Eintracht mit 2:0 durch.

Einschätzung: Insbesondere die drei Spiele aus der jüngsten Vergangenheit und die Serie von sechs Siegen ohne Gegentor sprechen für klare Verhältnisse. Bayern gab sich zuletzt keine Blöße gegen Braunschweig und hat in 21 Pflichtspielen noch nie zu Hause gegen die Löwen verloren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSo langweilig und einseitig sich vermutlich dieses Achtelfinale in der Allianz Arena gestalten wird, so einseitig wirken auf den ersten Blick vermutlich auch unsere Wettempfehlungen. Denn in allen drei Fällen, ob sichere Variante oder mutiger Tipp, haben wir uns für einen Handicap-Wette entschieden, bei der immer der Buchmacher Betway die mit Abstand beste Quote erzielt. Alle anderen Empfehlungen wären aber eben aus dem Bereich der Fantasie entliehen und entbehren jeglicher Wahrscheinlichkeit. 1,30 beträgt diese, wenn die Braunschweiger einen virtuellen 1:0-Vorsprung mit ins Spiel nehmen. 1,75 ist derweil schon als Quote möglich, sollte der FCB mit einem Handicap 0:2 noch einen Heimsieg erringen. Und die 2,70 für einen Heimsieg mit Handicap 0:3 bringt sogar eine Value Bet an den Tag.

Einschätzung: Es ist eurer Risikobereitschaft überlassen, welche dieser drei Handicaps ihr wählt. Wer etwas Risiko investieren will, dem raten wir gleich zur Value Bet. Wann schließlich bekommen Tipper für den FC Bayern schon mal eine wertige Wette aufgetischt?

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: