vf-champions-league-bayern-porto

Aus vor Augen: FC Bayern bläst zur Aufholjagd gegen FC Porto

Als das Viertelfinale ausgelost war, blickte man in zufriedene Gesichter bei den Münchner Verantwortlichen. Es hätte wesentlich schlimmer kommen können, so lautete der Tenor einstimmig. Doch der FC Poto hat im Hinspiel wieder einmal bewiesen, wie gerne er von seinen vermeintlich favorisierten Gegnern unterschätzt wird. Es war jedenfalls hanebüchen wie sich der FCB vor allem defensiv in Porto anstellte. Nun muss ein 1:3 im Rückspiel im Viertelfinale der Champions League am Dienstagabend (21. April 2015) ausgebügelt und aufgeholt werden. Das Aus vor Augen brauchen die Bayern in der Allianz Arena ab 20.45 Uhr endlich mal wieder eine überzeugende Vorstellung.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 4.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,67 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:2
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Porto im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – FC Porto
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: Virtelfinale Rückspiel
  • Anstoß: Dienstag, den 21. April 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • Bayern Meisterschaft: 1. Platz, 73 Punkte, 76:13 Tore
  • Porto Meisterschaft: 2. Platz, 71 Punkte, 67:12 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Es steht unentschieden: Beide Vereine gewannen je zwei Mal, dazu gab es zwei Remis
  • Es gibt keine Kritik: Bayern gewann alle vier Heimspiele zu null in der Königsklasse
  • Es wir schwer: Der FC Porto hat die letzten fünf Auswärtsspiele nicht mehr verloren
  • Es fallen wenig Tore: In 14 Gastspielen der Portugiesen fielen nur 1 Mal mehr als 3 Tore
  • Es reichte zwei Mal: zum Weiterkommen für die Bayern gegen Porto im Viertelfinale

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAlle hofften auf eine Reaktion des FC Bayern München – und die folgte nach dem bitteren 1:3 in Porto. Allerdings stand nach den 90 Minuten bei der TSG 1899 Hoffenheim eher ein glanzloser 2:0-Sieg, der hätte auch anders ausfallen können, wenn die Kraichgauer einen berechtigten Elfmeter zugesprochen bekommen hätten. Wirklich Mut macht München die Bilanz in den vier Heimspielen 2014/15 in der Champions League, die alle ohne einen einzigen Gegentreffer siegreich beendet wurden. Kassiert die Mannschaft von Pep Guardiola auch dieses Mal kein Tor, wäre das auf jeden Fall schon mal die halbe Miete. Dann fehlen noch mindestens zwei eigene Tore wie beim 2:0 gegen AS Rom, beim 3:0 gegen ZSKA Moskau oder beim 7:0 gegen Donezk. Nur das Resultat wie im ersten Gruppenspiel beim 1:0 gegen Manchester City würde den Bayern nicht zum Erreichen des Halbfinales reichen. In den letzten zwölf Pflichtspielen haben die Münchner zwei Mal verloren. Neben dem 1:3 beim FC Porto stand noch ein 0:2 zu Hause gegen Mönchengladbach. Das wird auch das Team aus Südeuropa registriert haben, denn da hat die Borussia ein Lehrstück abgeliefert, wie man sich taktisch auswärts in der Allianz Arena idealerweise präsentiert.

Durchaus optimistisch darf der FC Porto das Auswärtsspiel in München angehen. Zum einen würde ja selbst eine Niederlage mit nur einem Tor Abstand bereits fürs Halbfinale reichen. Zum anderen haben die Portugiesen ihre letzten fünf Auswärtsspiele in der europäischen Königsklasse überhaupt nicht verloren. Drei Siege gab es zu verbuchen, dazu zwei Remis. Zuletzt ein 1:1 beim heimstarken FC Basel. 2:2 spielte man außerdem in der Gruppenphase beim späteren Bayern-Gegner Donezk, bei dem die Münchner ebenso nicht über ein 0:0 hinausgekommen waren. Der FC Porto spulte wie der Kontrahent aus der Bundesliga am letzten Wochenende sein Pflichtprogramm ab, schlug zu Hause den Tabellen-Vierzehnten Academica nur mau mit 1:0. Aber zu Hause sind die Portugiesen ohnehin bärenstark, was ja auch der FCB zu spüren bekam.

Einschätzung: Der FC Bayern ist sicherlich nicht in grausamer Form. Doch es braucht schon einen sehr, sehr guten Tag, um Porto mit dem passenden Ergebnis auszuschalten. Für einen Sieg kann es reichen. Der Heimvorteil bringt den Bayern in unserer Analyse einen kleinen Vorteil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSolche Fehler wie beim 1:3 im Hinspiel sieht man in der Hintermannschaft der Bayern höchst selten. Allerdings setzte sich der eine oder andere Klops selbst bei 1899 Hoffenheim in der Bundesliga fort, wo es nur nicht bestraft wurde. Vor allem Dante stand und steht in der Innenverteidigung komplett neben sich. Schlussendlich schaffte es Porto mit diesem völlig verdienten 3:1, den zweiten Sieg gegen die Bayern im direkten Duell einzufahren. München kommt ebenfalls auf zwei Siege. Hinzu kommen zwei Unentschieden. Was dem deutschen Rekordmeister indes nicht reichen würde, ist ein Resultat wie in den bisher zwei Heimspielen in der bayrischen Landeshauptstadt. Da trennte man sich nämlich von Porto ein Mal 1:1 – logisch, dass das nicht reicht. Ein weiteres Mal wurde Porto 2:1 besiegt. Auch in diesem Fall wäre es ein Tor zu wenig oder ein Gegentor zu viel. Nein, dieses Mal braucht es schon ein klareres Resultat. Etwa ein 2:0. Dafür spricht, dass in allen sechs direkten Duellen zwischen diesen Vereinen stets zwei Treffer Minimum fielen.

Einschätzung: Dem FCB ist ein 2:0 oder 3:0 durchaus zuzutrauen an einem guten Tag. Allerdings verlor Porto zuletzt auswärts nicht mehr in der Königsklasse und die Bilanz gegen Porto ist auch nur ausgeglichen. Insofern endet unsere Analyse in dieser Kategorie auch unentschieden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa der FC Bayern München bislang alle Heimspiele in dieser Saison in der Champions League gewonnen hat, noch dazu alle zu null, scheint selbst ein imposanter Auftritt der Münchner in der Allianz Arena nicht ausgeschlossen zu sein. Tipper, die zwingend Risiko gehen wollen und mit einem Heimsieg mit Handicap 0:2 auf ein sicheres Weiterkommen der Bayern setzen, werden für diesen Mut mit einer Quote von bis zu 3,30 belohnt, die in diesem Fall Bet3000 im Angebot hat. Wahrscheinlicher sind aber andere Ausgänge, etwa ein Spiel, das zunächst vom Abtasten geprägt sein wird, selbst dann wohl noch, sollte dem FCB das 1:0 glücken. Mit einem Under 4.5 sichert ihr euch daher entsprechend gut ab und kassiert noch eine Quote von 1,29 bei Betvictor. Der Bookie Betvictor hält auch die beste Quote bereit, wenn ihr denkt, dass in diesem Duell maximal nur drei Treffer fallen. Für ein Under 3.5 liegt die Wettquote dann bei 1,67.

Einschätzung: Auf den ersten Blick sehen die Quoten für Handicap-Wetten auf Bayern gut aus – sind sie aber nicht verglichen mit dem Risiko, das ihr dafür eingeht. Besser ist es, auf Under-Torwetten zu gehen. Wenn schon mit Risiko, dann lieber sogar Under 2.5.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: