26-1-bundesliga-bayern-gladbach

Kann Gladbach den FC Bayern München tatsächlich ärgern?

Dass die Bayern sich die Schale nicht mehr entreißen lassen vom VfL Wolfsburg, scheint so gut wie sicher. Es fehlt eigentlich nur noch die rechnerische Bestätigung. Auch die Wölfe scheinen Rang zwei fast sicher zu haben. Doch dahinter tobt ein Kampf um die Plätze für die Teilnahme an der Champions League. Die beste Ausgangslage haben aktuell die Spieler von Borussia Mönchengladbach, die deswegen alles andere tun werden, als das Auswärtsspiel in München am Sonntag (22. März 2015) ab 17.30 Uhr zum Abschluss des 26. Spieltags einfach so herzuschenken. Jeder Zähler zählt für die europäische Königsklasse, und chancenlos scheint die Borussia auch nicht zu sein. Hier lest ihr alles zu diesem Klassiker in unserer Top-Analyse am Samstag.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 4.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote5,44 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 26. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 22. März 2015 um 17.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • Bayern: 1. Platz, 64 Punkte, 70:11 Tore
  • Gladbach: 3. Platz, 44 Punkte, 35:20 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichIn Bremen war die Not groß, weil Franck Ribery, Arjen Robben und auch Xabi Alonso fehlten. Bayern machte diese Not noch größer, denn man verzichtete in der Hansestadt freiwillig auf Manuel Neuer, dem eine kleine Pause gegönnt wurde. Gegen Borussia Mönchengladbach können voraussichtlich alle vier wieder spielen, nur hinter Ribery steht ein kleines Fragezeichen. Aber das Angebot im Mittelfeld ist sowieso für Pep Guardiola atemberaubend. Gut möglich, dass beispielsweise Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger beide auf die Bank müssen. Oder auch ein Mario Götze, wenn Ribery doch auflaufen kann. Guardiola hat die freie Auswahl.

Lucien Favre wird derweil freuen, dass sein so wichtiger Abwehrstratege Martin Stranzl pünktlich fürs Bayern-Match wieder fit ist. Denn mit Julian Korb kann voraussichtlich schon der zweite Innenverteidiger angeschlagen nicht spielen – zumindest nicht von Beginn an. Alvaro Dominguez wird deswegen wohl den Vorzug bekommen. Grundsätzlich aber sieht es gut aus im Kader der Fohlen, denn ernsthaft verletzt ist niemand. Weswegen es noch das eine oder andere Fragezeichen gibt, etwa, ob Andre Hahn von Beginn an spielt oder doch eher Ibrahim Traore. Das sind also eher Luxusprobleme.

Einschätzung: Bei beiden Teams gibt es kaum Verletzungssorgen. Insofern haben die Bayern mit einem imposanten Kader klar die Nase vorne.

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Starke Bilanz: Bayern verlor nur zwei von 46 Heimspielen gegen Mönchengladbach
  • Starke Abwehr: Zu Hause kassierten die Münchner in zwölf Spielen erst vier Gegentore
  • Starke Defensive: Gladbach musste auswärts auch erst zehn Gegentreffer hinnehmen
  • Starke Serie: Der FCB hat die letzten sechs Spiele in der Bundesliga alle gewonnen
  • Schwache Serie: Mönchengladbach wartet seit drei Spielen schon auf einen Auswärtssieg

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWar es das schon mit der Schwächephase der Bayern in dieser Saison? Als die Rückrunde noch recht jung war, leistete sich München beim 1:1 zu Hause gegen Schalke den einzigen Patzer in der Allianz Arena. Zum Auftakt der Rückserie hatten die Bayern zudem 1:4 in Wolfsburg verloren. Doch mittlerweile haben sie die letzten sechs Partien in der Bundesliga schon wieder gewonnen, immer mit mindestens zwei Toren Differenz, vier Mal sogar ohne Gegentreffer. In zwölf Heimspielen holte der FCB elf Siege und ein Unentschieden, kassierte erst vier Tore, schoss aber schon deren 40! Das liest sich alles ganz hervorragend. Auch die Doppel- und Dreifachbelastung scheint München nicht wirklich zu stören.

Borussia Mönchengladbach ist zwar seit fünf Spielen in der Bundesliga ungeschlagen (drei Siege, zwei Unentschieden), hat aber auswärts ebenso seit drei Partien nicht mehr gewonnen, das letzte Mal Ende Januar beim 1:0 in Stuttgart. Danach folgte eine 0:1-Niederlage auf Schalke und zwei Remis in Hamburg (1:1 erst in der Schlussminute) und in Mainz (2:2 nach 2:0-Führung). Souverän waren die Gastspiele also zuletzt ganz sicherlich nicht von den Gladbachern.

Einschätzung: Mönchengladbach tut sich auswärts sehr schwer, erst recht, wenn man genauer betrachtet, wie die Ergebnisse in fremden Stadien zustande kamen. Bayern hingegen demonstriert Heimstärke par excellence. Klarer Vorteil für München.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWürden wir unsere Wettempfehlungen einzig und alleine aufgrund des direkten Vergleichs aussprechen, dann gäbe es nun wirklich keine zwei Meinungen. Denn der FC Bayern München hat zu Hause in 46 Partien gegen Borussia Mönchengladbach schon 34 Mal gewonnen! Umgekehrt: Gladbach kommt erst auf ganze zwei Siege in all den Jahren und Jahrzehnten. Dazu erkämpften sich die Fohlen noch zehn Unentschieden. In den letzten drei Spielzeiten allerdings steht es unentschieden in München: Das letzte Heimspiel gewann der FC Bayern 3:1. Doch eine Partie ging auch 0:1 verloren, ein weiteres Mal trennten sich beide Mannschaften 1:1 und folglich ohne Sieger.

Einschätzung: Eindrucksvoller liest sich eine Heimbilanz vor allem über solch einen langen Zeitraum kaum noch. Der FCB dominiert in dieser Kategorie ohne Zweifel.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs gibt wenige Mannschaften, die in dieser Saison den Bayern das Wasser reichen können – und sei es für nur 90 Minuten. Borussia Mönchengladbach trauen unsere Redakteure dies aber durchaus zu, weswegen wir auch ausweichen auf die Torwetten, um eventuelle Überraschungen in München abzufedern. Selbst ein Under 4.5 liefert bei Betway also noch eine Wettquote von 1,29 – was angesichts der beiden sehr starken Defensivreihen eine relativ sichere Bank zu sein scheint. Auch ein Under 3.5 ist noch lohnenswert mit einer Quote von 1,70 bei Mybet. Für alle Risikoliebhaber haben wir noch eine Value Bet mit einer grandiosen Quote ausgegraben: Bei Happybet gibt es für ein Straucheln der Bayern für die Doppelte Chance X2 tolle 5,44.

Einschätzung: Liegt hier eine Überraschung in der Luft? Wir raten zur Absicherung durch passende Torwetten. Welche davon ihr wählt, liegt an eurer Risikobereitschaft.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: