champions-league-01-bayern-manchester-city

Bayern trifft zum fünften Mal auf Manchester City

Die Auslosung hat es so gewollt: In der europäischen Königsklasse kommt es zum großen Kräftemessen zwischen der Bundesliga und der englischen Premier League. Bayerns Prüfstein heißt dabei zum Auftakt der Gruppenphase Manchester City. Schon wieder, muss hinzugefügt werden. Denn der deutsche Rekordmeister traf in der Champions League bereits vier Mal in den vergangenen drei Jahren auf die Engländer, bei denen mit Martin Demichelis ein alter Bekannter aufläuft. Der Argentinier dürfte sich besonders darauf freuen, am Mittwochabend viele alte Freunde in der Allianz Arena zu treffen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,67 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote2,30 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Manchester im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – Manchester City
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: 1. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 17. September 2014 um 20.45 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • München: noch kein Gruppenspiel
  • Manchester: noch kein Gruppenspiel

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichDie personellen Probleme im Defensivbereich reißen nicht ab für die Bayern. Zwar wusste sich Neuzugang und Altmeister Xabi Alonso nahtlos zu integrieren und direkt zu überzeugen. Aber Holger Badstuber fällt mit einem Sehnenriss direkt nach seinem Comeback abermals viele Wochen, ja Monate aus. Javi Martinez und Thiago fehlen, dazu auch Rafinha. Auch Bastian Schweinsteiger ist immer noch nicht wieder fit. Ob Arjen Robben mitwirken kann, bleibt fraglich. Dafür wurde Franck Ribery gegen den VfB Stuttgart eingewechselt und traf prompt zum 2:0-Endstand. Der Franzose könnte auch von Beginn an auflaufen dieses Mal.

Manchester City wird das Gastspiel in München mit fast kompletter Bestbesetzung angehen können. Gesperrt fehlt nur Pablo Zabaleta. Unsicher sind noch im Mittelfeld Fernando und im Sturm Stevan Jovetic. Ansonsten stehen Trainer Manuel Pellegrini alle Akteure zur Verfügung. Auch Martin Demichelis, der lange Zeit das Trikot für die Bayern trug. Und mit Goalgetter Edin Dzeko kehrt ein alter Bekannter aus der Bundesliga wieder zurück.

Einschätzung: Beider Kader sind natürlich gespickt mit Weltklassespielern. Da gibt es keine zwei Meinungen. Die Verletzungssorgen sind bei den Citizens aber deutlich geringer, das muss auch festgehalten werden. Der Kader der Engländer ist also gleichwertig besetzt – mindestens.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Endlich zu null: Das 2:0 gegen Stuttgart war Münchens erste Pflichtspiel ohne Gegentor
  • Drei Mal nicht zu null: Manchester City kassierte in den letzten drei Partien immer ein Tor
  • Ausgeglichenes Duell: Beide Teams besiegten ihren Gegner jeweils zwei Mal
  • Keine Remis: Ein Unentschieden gab es in diesem Vergleich noch nie
  • Auswärtserfolge: In der letzten Saison verloren beide Rivalen ihr Heimspiel

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Generalprobe glückte dem FC Bayern München, der in der Bundesliga den VfB Stuttgart mit 2:0 besiegte. Damit haben die Bayern – wenn auch recht schmucklos – wieder Platz zwei in der Bundesliga erobert. Verloren haben sie, das 0:2 im Supercup in Dortmund einmal ausgeklammert, noch kein Match. Restlos überzeugen konnte das Starensemble von Pep Guardiola allerdings auch noch nicht. Immerhin: Das Match gegen den VfB war das erste Pflichtspiel ohne Gegentor.

Manchester City startete mit zwei Siegen in Newcastle (2:0) und gegen den FC Liverpool (3:1) in die neue Saison. Danach schlitterten die Citizens in eine kleine Miniformkrise. Denn zunächst verlor das Team von Manuel Pellegrini zu Haus 0:1 gegen Stoke City. Beim FC Arsenal reichte es dann zu einem 2:2-Unentschieden. Wobei der Ausgleich durch Martin Demichelis erst kurz vor dem Abpfiff gelang.

Einschätzung: Beide Mannschaften haben noch nicht wirklich konstant zeigen können, was in ihnen steckt. Bayern wurschtelt sich bislang irgendwie durch die Bundesliga. Erfolgreich zwar, meist auch dominant, aber ohne zu glänzen. Ganz ähnlich geht es in Manchester zu.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSchon zum fünften Mal innerhalb kürzester Zeit treffen Bayern und City aufeinander. Die bisherigen vier Partien fielen derart unterschiedlich und in der Summe so ausgeglichen aus, dass es schwer wird, die richtige Tendenz zu erwischen. Denn in der Saison 2011/12 gewannen beide Mannschaften ihr Heimspiel jeweils 2:0. Zwei Jahre später, in der vergangenen Spielzeit 2013/14 siegte der FC Bayern bei den Citizens zwar mit 3:1. Doch die Engländer revanchierten sich im Rückspiel mit einem 3:2-Erfolg. Es fielen also zwei Mal unter drei Treffer, zwei Mal klar mehr als drei Tore.

Einschätzung: Der Heimvorteil spricht für München. Das war es aber auch schon in einer ansonsten scheinbar komplett offenen Angelegenheit.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie einzige Konstante, die wir in diesem Duell wirklich entdecken konnten, ist die Tatsache, dass in allen vier direkten Duellen immer mehr als ein Treffer fiel. Deswegen halten wir ein Over 1.5 für ratsam. In sechs von sieben Meisterschaftsspielen beider Clubs trat dies auch ein. 1,22 bietet Buchmacher Ladbrokes als Topquote an. Haarig wird es anschließend: Beide Vereine sind noch nicht in bester Form, aber City ist alles zuzutrauen. München indes bleibt Favorit. Die Quote von 1,67 bei bet365 ist generell für recht großes Risiko nicht die beste, aber einen Heimsieg halten wir nun einmal realistischer. Wer glaubt, dass der FCB zumindest nicht gewinnt, sollte bei Tipico die Doppelte Chance X2 spielen. Es wartet dann eine Quote von 2,30.

Einschätzung: Ein Duell auf Augfenhöhe. Klammert man den Heimvorteil aus, ist es schwer, eine Tendenz herauszuarbeiten. Daher seid vorsichtig mit Wetten auf diese Partie und zu hohen Einsätzen. Ein Over 1.5 bleibt das statistische Merkmal, das am wahrscheinlichsten ist.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: