01-1-bundesliga-bayern-wolfsburg

Bayern München: Der Meister muss gegen hungrige Wölfe ran

Die Saison 2014/15 kann beginnen, wir haben die Bundesliga wieder! Es war ja zugegeben ganz famos, den WM-Triumph der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien auch noch ein, zwei Wochen lang auszukosten. Doch so langsam sind wir dann auch froh, dass es wieder weitergeht. In der Liga der Weltmeister, versteht. Den Auftakt machen, wieder einmal, die Bayern. Denn traditionell eröffnete der Deutsche Meister die neue Spielzeit. Die Schale holte sich das Team von Pep Guardiola mit riesengroßem Abstand und in überzeugender Manier. Da können die Fans nur hoffen, dass es in dieser Saison wieder etwas spannender zugeht. Aus dieser Sicht kommt der VfL Wolfsburg aber eigentlich gar nicht recht. Denn die Bilanz der Wölfe in München ist ernüchternd.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance
Beste Wettquote4,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – VfL Wolfsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 1. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 22. August 2014, um 20.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • FC Bayern: 4:1 im Pokal bei Preußen Münster
  • Wolfsburg: Pokal-Sieg im Elfmeterschießen bei Darmstadt 98

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichDen FC Bayern trifft es hart: Javi Martinez zog sich einen Kreuzbandriss zu, er wird wohl bis zur Winterpause fehlen. Bitter, denn eigentlich war der Spanier in der zentralen Position der defensiven Dreierkette gesetzt. So aber schaut sich München noch auf dem Transfermarkt um, Nachbesserungen nicht ausgeschlossen. Auf Rafinha muss Pep Guardiola zunächst ebenfalls verzichten (Bänderriss), Jerome Boateng muss noch seine Sperre nach einer Roten Karte absitzen. Und Gesellschaft leistet diesem Trio neuerdings auch Bastian Schweinsteiger, dessen Patellasehne zwickt. Ausfallzeit: Voraussichtlich einige Wochen.

Nicht weniger schwer im Abwehrverbund hat es die Wölfe getroffen. Da fehlen Trainer Dieter Hecking als Rechtsverteidiger gleich beide Alternativen: Christian Träsch und Sebastian Jung können beide nicht auflaufen. Unsicher ist ebenso noch der Einsatz von Stammkeeper Diego Benaglio, der bereits im Pokal von Max Grün vertreten wurde. Grün machte seine Sache gut, wurde zum Matchwinner im Elfmeterschießen gegen Darmstadt 98. Wie die Bayern hat auch der VfL einen Kreuzbandriss zu beklagen. Patrick Ochs ist der Leidtragende. Ivan Perisic steht derweil mit einem Schulterbruch in der Offensive nicht zur Verfügung, aber da hat Hecking ausreichend Alternativen.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind arg gebeutelt, bei den Bayern bleibt zudem ein Risikofaktor, wie gut erholt und wie fit die zahlreichen Spieler, die bei der WM 2014 zum Einsatz kamen, sich präsentieren. Denn im Angriff hat Wolfsburg genügend Qualität, um auch den FC Bayern zu ärgern.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Lieblingsgegner: In 34 Ligaspielen verlor der FCB erst drei Mal
  • Heimstärke: In den 17 Bayern-Heimspielen holte Wolfsburg nur einen Punkt
  • Noch besser: Wettbewerbsübergreifend hat München 19 von 20 Spielen gewonnen
  • Schützenfest: Mit 6:1 gewannen Bayern das letzte Match in Niedersachsen
  • Abwehrbollwerk: In fünf der letzten sechs Spiele schoss der VfL nur ein Tor

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs ist nicht alles Gold was glänzt: Der FC Bayern München gewann zwar im DFB-Pokal bei Preußen Münster sehr souverän mit 4:1, doch im DFL-Supercup gab es die erste bittere Niederlage bei Borussia Dortmund (0:2). Auch in den Testspielen zuvor lief Vieles nicht rund, wirkten die Münchner müde.

Der VfL Wolfsburg musste sich mächtig strecken, um in der ersten Pokalrunde beim SV Darmstadt 98 dann zumindest im Elfmeterschießen zu bestehen. Nach 120 Minuten waren keine Tore gefallen. Dies war bislang aber eher untypisch für die Auftritte der Niedersachsen, die auffällig viele Gegentreffer kassierten. Gegen Cardiff City reichte es nur zu einem 3:3, gegen den VfL Bochum verloren die Wölfe 1:3, gegen Atletico Madrid kamen sie sogar 1:5 unter die Räder.

Einschätzung: Der FC Bayern München wirkte müde und ausgelaugt, die WM hat Spuren hinterlassen. Noch schlechter aber verlief die Vorbereitung beim VfL Wolfsburg, wo Dieter Hecking noch dringend die Abwehrschwächen in den Griff kriegen muss.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen17 Mal trafen sich beide Teams bislang schon in München. Die Niedersachsen entführten aus der bayrischen Landeshauptstadt bisher erst einen einzigen Punkt. Verloren haben die Bayern also noch nie zu Hause. Und in insgesamt 34 Aufeinandertreffen auch erst drei Mal in Wolfsburg. Darüber hinaus hatte es der VfL Wolfsburg zuletzt auch schwer, überhaupt gegen den FCB zu treffen. In den letzten sechs Begegnungen gegen den deutschen Rekordmeister jubelten die Wolfsburger lediglich ein Mal. Vier dieser Partien endeten zudem mit mindestens zwei Tore Unterschied zugunsten des FC Bayern. Aber Vorsicht bei Over-Torwetten. In den letzten sieben Paarungen fielen nur zwei Mal mehr als zwei Tore.

Einschätzung: In diesem Punkt hat der FC Bayern München ganz klar die Nase vorne. Noch deutlicher kann ein direkter Vergleich gegen einen Kontrahenten kaum ausfallen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Statistik spricht klar für den deutschen Rekordmeister in München. Warum sollte ausgerechnet dieses Mal etwas schief gehen? Zumal der VfL Wolfsburg mit ähnlichem Verletzungspech zu kämpfen hat und in der Defensive nicht gerade stabil wirkt. Daher ist ein Heimsieg der Münchner für uns eine klare Sache. Die Topquote hält bet3000 bereit mit 1,30. Wer seine Quote noch etwas lukrativer gestalten will, tippt bei Interwetten einen Heimsieg der Bayern mit Handicap 0:1 für eine Wettquote von 1,70. Nur falls ihr das Fazit zieht, dass die Elf von Pep Guardiola eben noch lange nicht in Bestform ist und ihr somit den Wölfen viel zutraut, solltet ihr gegen den FCB setzen. Für die Doppelte Chance X2 spendiert der Bookie Tipico nicht nur eine Value Bet, sonder dazu eine sehr gute Quote von 4,30.

Einschätzung: Die Statistiken und Bilanzen sprechen ganz klar für Bayern. Bitte nur nicht zu viel Einsatz riskieren; es bleibt das erste Saisonspiel, der erste Eindruck in der Meisterschaft muss sich erst noch manifestieren.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: