DFB-Pokal 2015/16: FC Carl Zeiss Jena VS VfB Stuttgart

Mittwoch, 28. Oktober 2015 - 20:30 Uhr - Ernst-Appe-Sportfeld in Jena

Jena

2. Runde

Stuttgart

Endstand: FC Carl Zeiss Jena 0 - 2 VfB Stuttgart

Underdog mit Heimrecht: Jena fordert Stuttgart im DFB-Pokal

Carl Zeiss Jena ist der Außenseiter im Spiel gegen den VfB Stuttgart. Immerhin spielt ein Team der Regionalliga Nordost, sprich der vierten Liga Deutschlands, gegen einen Bundesligisten. Der moralische Vorteil liegt jedoch auf Seiten des Heimteams. Denn während Jena eine vorteilhafte Position in ihrer Liga einnimmt, stecken die Schwaben mitten im Abstiegskampf. Der Druck liegt auf den Stuttgartern. Es handelt sich um die zweite Runde des DFB-Pokals in der Spielzeit 2015/16. Das unterklassige Team hat Heimrecht. Somit findet das Duell im Ernst-Abbe-Sportfeld zu Jena statt. An diesem 28. Oktober 2015, um 20.30 Uhr spielt der Tabellendritte der vierten Liga gegen den 16. Der Bundesliga. Handelt es sich um eine knappe Partie oder setzt sich der VfB sicher durch?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg VfB Stuttgart 2
Beste Wettquote1,37 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHalbzeit/Endstand 2/2
Beste Wettquote1,85 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote4,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Jena vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Carl Zeiss Jena – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2015/16
  • Runde: 2. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 28. Oktober 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
  • Carl Zeiss: 3. Platz, 25 Punkte, 18:5 Tore
  • Stuttgart: 16. Platz, 7 Punkte, 15:23 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Rückblick: Einmal trafen sich beide Clubs: Im DFB-Pokal 2008 gewann Jena nach Elfmeterschießen
  • Ohne Niederlage: Ist Jena, bei drei Unentschieden, in den letzten sieben Spielen
  • 23 Gegentore: Musste der VfB Stuttgart bereits hinnehmen: Ligahöchstwert!
  • Fünf Gegentreffer: Stehen auf dem Konto des Carl Zeiss Jena: Liganiedrigstwert!
  • Klassenunterschied: Jena müsste dreifach aufsteigen, um in der Bundesliga gegen den VfB anzutreten

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form vom FC Carl Zeiss Jena ist durchaus beachtlich. Sie haben keines ihrer letzten sieben Spiele verloren. Vier Siege und drei Unentschieden zieren diese Statistik. Dahingegen ist Stuttgarts Leistung zuletzt im negativen Sinne durchwachsen. Nur zwei Siege und ein Remis haben für Punkte gesorgt. Vier Niederlagen ergänzen die Aufführung.

Jena kam gegen Bautzen nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Bei Rathenow wurde hingegen mit 2:1 gewonnen. Einen weiteren Sieg gab es gegen Luckenwalde, mit einem 4:0 zu vermelden. Erneut torlos endete das Spiel bei Nordhausen, bevor im nächsten Heimspiel Neustrelitz mit 2:0 besiegt wurde. Auswärts will das Toreschießen nicht gelingen. Auch am elften Spieltag gab es ein 0:0 gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin. Schlussendlich gab es daheim wieder einen Sieg. Mit 3:1 konnte sich das Team aus Jena gegen den Berliner AK durchsetzen.

Stuttgart bekommt es durchweg mit hochkarätigen Gegnern zu tun. Den Beginn in unserer Aufführung macht Hertha BSC Berlin. Hier verloren die Schwaben mit 1:2. Eine weitere Niederlage, dieses Mal mit 0:1, folgte gegen Schalke 04. Hannover 96 konnte hingegen mit 3:1 auf fremden Platz, bezwungen werden. Mit eben diesem Ergebnis gab es schließlich eine Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach. Ein torreiches Spiel ohne Sieger wurde in Hoffenheim beim 2:2 ausgetragen. Gegen Aufsteiger Ingolstadt wurde mit 1:0 gewonnen. In einem kuriosen Spiel verlor der VfB in Leverkusen mit 4:3.

Einschätzung: Die Form von Jena ist besser, aber Stuttgart spielt drei Klassen höher. Es ist anzunehmen, dass sich diese Qualität schlussendlich durchsetzen wird. An einem guten Tag hält Jena aber gut dagegen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beschränkt sich auf eine Begegnung beider Clubs im DFB-Pokal. Im Jahr 2008 konnte sich der Underdog durchsetzen. Die erste Halbzeit wurde von Jena mit 1:0 gewonnen. Im zweiten Durchgang gleich der VfB aus. In der Verlängerung erzielten wieder beide Mannschaften ein Tor. Schlussendlich setzte sich Jena im Elfmeterschießen mit 7:6 durch.

Schon in der ersten Runde des DFB-Pokals bekamen es beide Mannschaften mit ähnlichen Gegnern zu tun. Jena musste gegen einen Bundesligisten, den HSV, ran. Sie gewannen mit 3:2, nicht unverdient, gegen den Erstligisten. Stuttgart setzte sich gegen Kiel durch. Das 2:1 war eine knappe Partie. Stuttgart sollte also wegen der Gefährlichkeit Jenas gewarnt sein.

In den jeweiligen Ligen sehen die Vorzeichen anders aus. Jena hat in 12 Partien erst ein Spiel verloren. Sie stehen mit 25 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Dabei liegt das Torverhältnis bei 18:5. Nur Zwickau und Nordhausen stehen über Carl Zeiss. Stuttgart kann derzeit nur den 16. Platz in der Bundesliga belegen. Mit 15 geschossenen Toren haben sie öfter getroffen, als der Dritte. Dafür mussten sich aber 23 Gegentore hinnehmen.

Einschätzung: Den direkten Vergleich gewinnt Jena. Ein Spiel beschreibt jedoch keine Serie. Wenn der VfB mehrfach trifft, sollte Jena zu bezwingen sein.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWenn ein erstklassiges Team gegen einen niederklassigen Gegner spielt, so ist die Favoritenrolle schnell verteilt. So ist es auch hier. Da Stuttgart derzeit etwas schwächelt wird bei Digibet sogar eine Quote in Höhe von 1,37 auf die Schwaben vergeben.

Der Bundesligist ist zu Gast beim Viertligisten. Stuttgart schießt viele Tore in Anbetracht ihrer Tabellensituation. Es ist durchaus nicht unwahrscheinlich, dass man schon in der ersten Halbzeit in Führung geht und dieses Ergebnis auch über die Zeit bringt. Hierfür bietet sich die Halbzeit/Endstand Wette auf Auswärtssieg an. Der Buchmacher Mybet gewährt hierfür eine 1,85 als Quote.

Schlussendlich steht Stuttgart nicht umsonst in der abstiegsgefährdeten Zone der Bundesliga. Die vielen Gegentore können auch ein Hindernis für den Pokalerfolg werden. Wenn auch Jena zu ihrem Tor kommt, ist ein knapper Sieg nicht unwahrscheinlich. Gewinnen die Schwaben exakt mit einem Tor Vorsprung, so wird bei Bet3000 eine Quote in Höhe von 4,00 bereitgestellt. Dieses Ergebnis wird via X bei Handicap 1:0 angespielt.

Einschätzung: Der gewöhnliche Sieg für den VfB ist die Sicherheitsvariante. Die Quote von 1,37 bei Digibet als Bundesligist gegen einen Viertligisten ist recht hoch.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: