International 2015/16: FC Chelsea VS FC Arsenal

Samstag, 19. September 2015 - 13:45 Uhr - Stamford Bridge in London

Chelsea

6. Spieltag

Arsenal

Endstand: FC Chelsea 2 - 0 FC Arsenal

Derbytime in London – Kommt Chelsea gegen Arsenal in Fahrt?

17. Platz in der Tabelle, drei Niederlagen und nur vier Punkte – bei den „Blues“ brennt die Luft. Unter der Woche hat Trainer José Mourinho sogar ein Lach-Verbot auf dem Trainingsplatz aufgerufen. Gegen Tel Aviv hat das scheinbar geholfen. Mit dem FC Arsenal kommt am Samstag (19. September 2015) um 13.45 Uhr aber ein ganz anderes Kaliber an die Stamford Bridge. Die Gäste sind nicht nur auf Platz Vier in der Tabelle, sondern gewannen auch das letzte Derby gegen Chelsea.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,31 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote6,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Chelsea vs. Arsenal im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Chelsea – FC Arsenal
  • Wettbewerb: Premier League Saison 2015/16
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 19. September 2015 um 13.45 Uhr
  • Ort: Stamford Bridge, London
  • Chelsea: 17. Platz, 4 Punkte, 7:12 Tore
  • Arsenal: 4. Platz, 10 Punkte, 5:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimrecht: 3 der letzten 5 Duelle gewann das jeweilige Heimteam
  • Erfolgreich: Arsenal ist noch ohne Niederlage in der Liga
  • Heimschwach: Chelsea gewann nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Tore: Alle der letzten 5 Chelsea-Spiele endeten mit mehr als 2 Toren
  • Zielgenau: Arsenal traf in jedem der letzten 5 Auswärtsspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikChelsea ist bislang wohl das größte Fragezeichen im internationalen Fußball. Mit nur einem Sieg aus fünf Spielen stehen die „Blues“ mit einem Torverhältnis von 7:12 auf dem 17. Platz, nur einen Platz vor den Abstiegsrängen. In vier Spielen kassierte Chelsea neun Tore, so viel wie seit 1971/72 nicht mehr. Vor allem das Schmuckstück der letzten Jahre, die Abwehr, wackelt zurzeit. Branislav Ivanovic, in den letzten Jahren eigentlich immer ein sattelfester Abwehrspieler, ist noch überhaupt nicht in die Saison gekommen und verschuldete gegen Manchester City sogar ein Gegentor. Insgesamt fing sich die Mannschaft von Mourinho bei City sogar gleich drei Gegentore ein. Am zweiten Spieltag in West Bromwich war der Auftritt ebenfalls wenig überzeugend, Chelsea gewann aber 3:2. Hier wurde auch ein weiteres Problem der West-Londoner deutlich, denn nachdem schon Keeper Courtois beim Saisonauftakt in Swansea vom Platz flog, durfte gegen West Brom John Terry vorzeitig duschen gehen. Mit einer erneut schwachen Defensivleistung verließ Chelsea auch gegen Crystal Palace (1:2) als Verlierer den Platz, wohlgemerkt zuhause. In Everton setzte es am letzten Spieltag sogar ein 1:3. Möglicherweise hat aber der Champions-League-Erfolg gegen Tel Aviv (4:0) die Mannschaft wieder wach gerüttelt. An die Wand gespielt wurden die Gäste von den „Blues“ zwar nicht, letztendlich geht das Ergebnis aber in dieser Höhe schon in Ordnung.

Bis auf die Niederlage in der Champions League (1:2 bei Zagreb) läuft der Saisonstart für die „Gunners“ rund. Noch vor Saisonbeginn wurde im FA-Cup gegen Chelsea der erste Titel eingefahren. Am ersten Spieltag in der Premier League guckte die Mannschaft von Arséne Wenger beim 0:2 gegen West Ham aber erstmal gehörig in die Röhre. Diese Heimpleite wurde aber offenbar schnell abgehakt, denn danach legte Arsenal eine Serie von vier Spielen in Folge ohne Niederlage hin. In Crystal Palace setzten sich die Nord-Londoner mit 2:1 durch, gegen Liverpool wurden die Punkte geteilt (0:0). Wenige Tage später folgte gegen Newcastle beim 1:0 der nächste Dreier und auch gegen Stoke setzte sich Arsenal durch (2:0). So stehen die „Gunners“ nach fünf Spieltagen auf einem zufriedenstellenden vierten Rang. Von Spitzenreiter Manchester City ist der FC Arsenal allerdings schon fünf Punkte entfernt.

Einschätzung: Der bisherige Saisonverlauf spricht klar für Arsenal. Chelsea präsentierte sich zum Teil desolat und war besonders in der Hintermannschaft schwammig. Nach dem Sieg gegen Tel Aviv könnte die Mannshaft von Mourinho aber mit neuem Selbstbewusstsein zurückkehren.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenChelsea gegen Arsenal ist ohne Zweifel eines der größten Derbys auf der Welt. Insgesamt 170 Mal wurde dieses Londoner Stadtderby schon ausgetragen. Arsenal konnte 66 der Duelle für sich entscheiden, Chelsea 55. 49 Mal trennten sich beide Vereine unentschieden. In den letzten Jahren hatten die „Blues“ die Nase vorne, denn sie gewannen zwei der letzten fünf Duelle, Arsenal nur eins. Das war allerdings gleichzeitig auch das letzte Duell der beiden Klubs und ist noch nicht lange her. Kurz vor Beginn der Saison bezwangen die „Gunners“ den FC Chelsea im FA-Cup mit 1:0 und sicherten sich so den Titel. Bei den Duellen an der Stamford Bridge haben die Gastgeber die bessere Bilanz, wenn auch nur hauchzart. 29 Mal konnte Chelsea die Punkte zuhause behalten, 26 Mal nahm Arsenal den Dreier mit in den Norden der Stadt. Auffällig an der Statistik ist, dass die jeweilige Auswärtsmannschaft in den letzten fünf Spielen nicht einen einzigen Treffer erzielen konnte (1:0, 0:0, 2:0, 6:0, 0:0). Die bitterste Packung holte sich die Wenger-Elf im Jahre 2014 beim 0:6 an der Stamford Bridge ab, gleichzeitig der höchste Chelsea-Sieg im Derby. Insgesamt war Chelsea in den 170 Duellen 226 Mal erfolgreich, der FC Arsenal 240 Mal.

Einschätzung: Die Bilanz spricht hier für die jeweilige Heimmannschaft, die drei der letzten fünf Duelle gewinnen konnte. Chelsea hat mit den Gästen nach dem FA-Cup wohl auch noch eine Rechnung offen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSich hier im Vorfeld auf einen Sieger festzulegen ist nicht einfach. Im Prinzip könnten die Trends beider Mannschaften jetzt genau gegenteilig verlaufen. Arsenal spielte bisher eine gute Saison, stand in der Champions League gegen Zagreb aber völlig neben sich. Giroud sah zudem noch gelb-rot. Chelsea hingegen hat den Saisonstart in der Liga völlig verpatzt, in der Champions League aber gewonnen. Auch wenn der Dreier gegen Tel Aviv natürlich fest eingeplant war kann er in so einer Situation wie der jetzigen noch wertvoller sein. Möglicherweise war das für Chelsea der berühmte Befreiungsschlag. Nur wenige Tage später wieder an der Stamford Bridge zu spielen ist wohl auch ein kleiner Vorteil. Insgesamt rechnen wir hier also mit einem offenen Spiel. Auch Arsenal wird hier wohl auf den Sieg spielen. Konservativ empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Betsafe bietet uns mit einer 1,31 die beste Quote. Strategisch gehen wir noch eine Stufe höher und empfehlen euch das Over 2.5. Hier bietet uns Interwetten mit einer 1,85 die beste Wettquote. Unsere Empfehlung für erhöhtes Risiko lautet Halbzeit/Endstand X/1, denn wir denken, dass Chelsea nach dem Sieg in der Königsklasse wieder Selbstbewusstsein getankt hat und sich vor den eigenen Fans keine Blöße geben wird. Mit einer 6,00 bietet uns bet365 hierfür die beste Quote.

Einschätzung: Die Offensivreihen beider Mannschaften sind Weltklasse. Chelsea wackelte in dieser Saison schon das ein oder andere Mal, im letzten Spiel blieb der Kasten aber sauber. Arsenal trifft auswärts allerdings eigentlich immer. Das Over 2.5 mit einer 1,85 bietet hier schöne Möglichkeiten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: