Champions League Gruppe G: FC Chelsea VS FC Porto

Mittwoch, 9. Dezember 2015 - 20:45 Uhr - Stamford Bridge in London

Chelsea

6. Spieltag

Porto

Heißer Tanz: Behält Chelsea gegen Porto die Nerven?

Es ist ganz, ganz eng in der Gruppe G. Die „Blues“ sind mit zehn Punkten derzeit noch auf dem Platz an der Sonne, punktgleich dahinter lauert aber der FC Porto. Selbst Dynamo Kiew hat auf dem dritten Rang mit acht Punkten noch ein gehöriges Wörtchen mitzureden, wenn es um die Tickets für die K.O.-Runde geht. Am Mittwoch (9. Dezember 2015) um 20.45 Uhr treffen im Duell der Spitzenreiter der FC Chelsea und der FC Porto aufeinander. An der Stamford Bridge in London wird dann über Sieg und Ruhm, oder aber Niederlage und Spott entschieden. Fakt ist: Der Sieger dieser Partie ist Gruppensieger.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,00 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

London vs. Porto im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Chelsea – FC Porto
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 9. Dezember 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stamford Bridge, London
  • Chelsea: 1. Platz, 10 Punkte, 11:3 Tore
  • Porto: 2. Platz, 10 Punkte, 9:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sattelfest: Chelsea kassierte nur 3 Gegentore
  • Träume: Der Sieger dieser Partie ist Gruppensieger
  • Form: Porto gewann 3 Mal in Serie
  • Sieglos: Chelsea wartet seit 2 Spielen auf einen Sieg und ein Tor
  • Revanche?: Das Hinspiel gewann Porto mit 2:1

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikJosé Mourinho ist derzeit not amused. „The Special One“ steht nach den letzten Wochen seiner Mannschaft scharf in der Kritik. Das nicht ohne Grund, denn der erstklassig besetzte Kader vom FC Chelsea schafft es nicht, eine konkurrenzfähig Mannschaft auf die Beine zu stellen. Es scheint, als hätte Mourinho seinen Zauber in London verloren. Offiziell wird jedoch noch nicht von einem Abschied gesprochen. Im Prinzip ist jede Partie für Mourinho aber ein Endspiel. Die Partie gegen Porto vielleicht aber noch etwas mehr. Immerhin ist er selber Portugiese und bei einer Niederlage in Verbindung mit einem Sieg von Kiew gegen Tel Aviv wäre in der Gruppenphase Endstation für die „Blues“. Die letzten Auftritte des ehemaligen Champions-League-Siegers machen dem Coach auch wenig Hoffnung. In Stoke verlor Chelsea auf peinliche Art und Weise mit 0:1. Daraufhin gab es einen leichten Aufwärtstrend zu bewundern, der nach einem 1:0 gegen Norwich und einem 4:0 gegen Tel Aviv etwas standfester wurde. Daraufhin hieß es 0:0 gegen Tottenham und der Aufwärtstrend war vorbei. Am letzten Spieltag blamierte sich die Mourinho-Elf bis auf die Knochen, als sie zuhause gegen Aufsteiger Bournemouth mit 0:1 verloren.

In der portugiesischen Hauptstadt stimmen die Leistungen momentan. Die Mannschaft von Julen Lopetegui wird ihren Anforderungen bisher gerecht und konnte sich in der Königsklasse auf dem zweiten Platz der Tabelle einnisten. Die Chancen auf die K.O.-Runde stehen gut, zumal Porto ja schon im Hinspiel gegen Chelsea gewann. Aktuell sind die Portugiesen zudem in einer ganz starken Verfassung. Nach der bitteren 0:2 Niederlage in der Champions League gegen Dynamo Kiew, blieb Porto in zwei von drei Spielen ohne Gegentor. Gegen Tondela konnte sich der Zweitplatzierte der Tabelle mit 1:0 durchsetzen, gegen Madeira gab es einen 4:0 Erfolg. Am letzten Spieltag wurde auch Ferreira besiegt, allerdings gab es für Iker Casillas beim 1:2 mal wieder einen Gegentreffer. Insgesamt hat der FC Porto aber vier der letzten fünf Spiele gewonnen, dementsprechend positiv gestimmt ist die Elf vor dem Finale in der Gruppe G.

Einschätzung: Chelsea lässt in dieser Saison eine ganze Menge vermissen und hat sich am letzten Wochenende böse blamiert. Porto ist nach der Niederlage gegen Kiew hingegen in einer starken Form.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFür Chelsea kommt der FC Porto in dieser entscheidenden Phase der Gruppe eigentlich recht gelegen. Von den letzten vier Duellen gegen die Portugiesen konnte Chelsea drei gewinnen. Nur eben das Hinspiel in Porto, das schnappten sich die Hausherren mit 2:1. Chelsea ist zuhause auch nicht wirklich überragend. Zwei der letzten fünf Heimspiele gingen verloren. Zudem warten die Londoner seit zwei Spielen auf einen eigenen Treffer. Porto ist derzeit sehr reisefreudig. Jedes der letzten fünf Auswärtsspiele wurde gewonnen. Seit drei Spielen hat Porto auswärts zudem keinen Gegentreffer kassiert. Gegen die Portugiesen spricht allerdings, dass diese an der Stamford Bridge noch nie gewonnen haben. 2004 gewann Chelsea 3:1, 2007 mit 2:1 und 2009 mit 1:0.

Einschätzung: Porto war in den letzten Jahren an der Stamford Bridge immer herzlich willkommen. Allerdings haben die Portugiesen das letzte Duell gegen die Londoner gewonnen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür uns riecht es hier nach einer extrem ausgeglichenen Partie. Chelsea ist derzeit nicht in der besten Form, in dieser Phase werden sie aber sicherlich alles geben, um sich nicht vorzeitig aus der Königsklasse zu verabschieden. Beim FC Porto sind die Vorzeichen etwas besser. Die Portugiesen haben einen Lauf und werden sicherlich auch in London phasenweise auf den Sieg gehen. Konservativ empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Betway hat mit einer 1,40 die beste Quote im Programm. Spätestens wenn eine Mannschaft hier trifft, wird die andere Seite eine Menge riskieren müssen. Wir sehen hier keine Nullnummer, sondern Tore auf beiden Seiten. Strategisch empfehlen wir euch daher das beide Teams treffen B2S. Hierfür hat Betvictor mit einer 2,00 die beste Quote im Angebot. Da wir keine der beiden Mannschaften hier im Vorteil sehen, gehen wir auf das Unentschieden X. Mit einer 3,50 hat Betvictor die beste Quote im Angebot. Chelsea würde dieser Punkt für den Gruppensieg reichen.

Einschätzung: Einen Bus vor dem Tor der Londoner erwarten wir nicht. Mourinho steht unter Druck, seine Mannschaft muss etwas leisten. Wir rechnen durchaus mit einer offensiven Partie, gehen mit dem Over 1.5. für die 1,40 aber auf Nummer Sicher.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: