Champions League Achtelfinale: FC Chelsea VS Paris Saint-Germain

Mittwoch, 9. März 2016 - 20:45 Uhr - Stamford Bridge in London

London

Rückspiel

Paris

Endstand: FC Chelsea 1 - 2 Paris Saint-Germain

Das ewige K.O.-Duell zwischen Chelsea und Paris

Bereits das dritte Mal in Folge treffen der FC Chelsea und Paris Saint-Germain in einem K.O.-Duell der Champions League aufeinander. Bisher waren beide Seiten dabei recht fair und haben den jeweils anderen einmal weiterziehen lassen. Am Mittwoch (9. März 2016) um 20.45 Uhr wird es an der Stamford Bridge in London allerdings kein allzu freundliches Aufeinandertreffen treffen geben. Paris will neben der Meisterschaft auch die Königsklasse gewinnen, die Londoner wollen möglichst überhaupt irgendeinen Titel klarmachen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,37 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,87 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

London vs. Paris im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Chelsea – Paris Saint-Germain
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: Achtelfinale, Rückspiel
  • Anstoß: Mittwoch, den 9. März 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stamford Bridge in London
  • Chelsea: 10. Platz, 40 Punkte, 43:39 Tore
  • PSG: 1. Platz, 74 Punkte, 68:15 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Beeindruckend: In der Liga hat PSG 23 Punkte Vorsprung
  • Serie: Chelsea ist seit vier Spielen ungeschlagen
  • Reisen: Paris hat nur eins seiner letzten zwölf Auswärtsspiele verloren
  • Duell: Drei der letzten vier direkten Duelle endeten Unentschieden
  • Ziel: Paris könnte das dritte Mal in Folge ins Viertelfinale einziehen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer FC Chelsea wehrt sich derzeit mit Kräften dagegen, diese Saison als völlig desolat in Erinnerung zu behalten. In der Liga spielen die „Blues“ im Titelrennen schon längst keine Rolle mehr und selbst mit den internationalen Plätzen für die kommende Saison sieht es eher mager aus. Dennoch werden in den letzten Spielen wieder Punkte geholt. So wurde Manchester City im Spitzenspiel zuhause mit 5:1 zerlegt. Anschließend mussten sich auch Southampton (2:1) und Norwich City (2:1) geschlagen geben. In der letzten Partie gegen Stoke war Chelsea aber nicht mehr ganz so übermächtig, so dass am Ende beide Mannschaften mit einem Punkt den Platz verließen (1:1). Der Fokus der Londoner liegt allerdings auf der Königsklasse. Da ist die Ausgangsposition nach dem 1:2 im Hinspiel in Paris zwar nicht die allerbeste, dennoch hätte es die Mannschaft von Guus Hiddink schlechter treffen können. Nicht ganz so gut sieht es beim Blick auf den Kader aus. Hinter Hazard, Terry, Pedro und Kenedy steht ein Fragezeichen. Falcao und Zouma fallen in jedem Fall aus.

Bei den Gästen aus der französischen Hauptstadt liegt der Fokus bereits seit Wochen einzig und allein auf der Königsklasse. In der Liga ist PSG mit 23 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten wohl nicht mehr einzuholen, so dass dem sechsten Titel in der Ligue 1 eigentlich nichts mehr im Wege steht. Trotz kleiner Schwächen in den letzten Partien ist die Sache hier vermutlich durch und die Mannschaft von Laurent Blanc kann sich voll und ganz auf die Champions League konzentrieren. Dafür hat der Coach im letzten Siel gegen Montpellier (0:0) auch bereits kräftig geschont und unter anderem Ibrahimovic und Pastore nur von der Bank gebracht. Dieser Schritt ist aber durchaus nachzuvollziehen, denn mit einem 2:1 ist der Einzug ins Viertelfinale alles andere als sicher. Überraschend anfällig ist vor allem die Defensive der Hauptstädter geworden, denn in den Spielen gegen Reims (4:1), Lyon (1:2) und St. Etienne (3:1) kassierte die hochgelobte Abwehr von PSG immer mindestens einen Gegentreffer.

Einschätzung: Paris spart in der Liga bereits Kräfte, um in der Königsklasse voll da zu sein. Chelsea kann sich ebenfalls ausschließlich auf den Wettbewerb konzentrieren, da in der Meisterschaft nichts mehr zu holen ist.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenNeun Duelle hat es zwischen dem FC Chelsea und Paris Saint-Germain bereits gegeben. Wirkliche Vorteile gibt es dabei für keine Seite, denn sowohl Chelsea, als auch PSG konnten sich in der regulären Spielzeit genau zwei Mal durchsetzen. Die restlichen fünf Partien endeten allesamt Unentschieden. Ein Unentschieden der ganz besonders bitteren Art erlebten die Londoner dabei in der letzten Saison. Dort ging es im Rückspiel in der K.O.-Runde ebenfalls gegen Paris, nachdem das Hinspiel 1:1 ausgegangen war. In der Verlängerung schafften die Gäste aus Frankreich, trotz des Platzverweises für Ibrahimovic, noch den Ausgleich und zogen so aufgrund der Auswärtstorregel in die nächste Runde ein. Interessanterweise hat sich ein Jahr zuvor auch der FC Chelsea aufgrund der Auswärtstorregel durchgesetzt. Es geht also denkbar eng zwischen diesen beiden Mannschaften zu, die qualitativ wohl eigentlich ungefähr auf Augenhöhe sind. Insgesamt haben die Londoner von vier Partien gegen Paris zuhause allerdings nur eine gewinnen können.

Einschätzung: Beide Seiten haben fast schon ein Abonnement auf das Spiel in der Königsklasse. Wirkliche Vorteile hat sich keine Seite erarbeiten können, da die Spiele immer eng und ausgeglichen waren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs bahnt sich wieder ein absoluter Thriller an der Stamford Bridge an. Wie auch schon im letzten Jahr, ist die Ausgangsposition vor dem Rückspiel denkbar knapp. Chelsea ist vor allem in der Offensive gefordert und muss zwingend Tore machen. Folglich wird Hiddink seine Mannschaft hier offensiv spielen lassen, um mit einem frühen Tor möglichst gut ins Spiel zu starten. Zwangsläufig werden aber auch die Gäste Räume bekommen, so dass wir hier in erster Linie mit einigen Toren rechnen. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Für diesen Tipp hat Betsson mit einer 1,37 die beste Quote im Angebot. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, gehen wir hier auf das beide Teams treffen B2S. Mit einer 1,87 findet sich die beste Quote im Programmheft von Netbet. Einen Sieger sehen wir hier aber nicht. Stattdessen empfehlen wir euch als spekulative Variante das Unentschieden X, welches mit einer 3,40 bei bet365 am besten quotiert wird.

Einschätzung: Chelsea muss Druck nach vorne entwickeln und hier risikovoll auftreten. Paris kann diese Lücken nutzen, so dass sich Torchancen auf beiden Seiten ergeben werden. Mit dem beide Teams treffen B2S für eine Quote von 1,87 sollten wir gut bedient sein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: