2. Bundesliga 2015/16: SC Freiburg VS FSV Frankfurt

Sonntag, 27. September 2015 - 13:30 Uhr - Schwarzwald-Stadion in Freiburg

Freiburg

9. Spieltag

Frankfurt

Endstand: SC Freiburg 2 - 0 FSV Frankfurt

SC Freiburg vs. FSV Frankfurt: Kann Petersen erneut einnetzen?

Nils Petersen vom SC Freiburg ist derzeit ein Phänomen in der Zweiten Bundesliga. Acht Spiele sind gespielt und ebenso viele Tore stehen auf dem Konto des Torschützen. Die Acht ist auch für FSV Frankfurt eine Zahl mit Bedeutung. Denn so viele Tore wie der Freiburger Stürmer, hat dort die ganze Mannschaft erzielt. Bei einem Torverhältnis von null wurden allerdings gleichviele Gegentore kassiert. Freiburg hat Heimrecht. Damit findet das Spiel im Schwarzwald-Stadion statt. Anpfiff ist am 27. September 2015, um 13.30 Uhr. In diesem Sonntagsspiel startet Freiburg von Platz zwei. Der FSV kann immerhin den achten Platz belegen. Beide Teams trennen dabei nur vier Punkte.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteTorschütze: N. Petersen
Beste Wettquote2,20 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg FSV Frankfurt 2
Beste Wettquote6,38 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Freiburg vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: SC Freiburg – FSV Frankfurt
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 9. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 27. September 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Schwarzwald-Stadion, Freiburg
  • Freiburg: 2. Platz, 17 Punkte, 19:11 Tore
  • Frankfurt: 8. Platz, 13 Punkte, 8:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Acht Tore: Hat Nils Peterson erzielt; ebenso viele wie der FSV Frankfurt insgesamt
  • 66 Prozent: Der Spiele konnte der SC Freiburg für sich entscheiden
  • Eine Niederlage: Mussten die Freiburger erst hinnehmen und stehen damit auf dem zweiten Platz
  • Vier Siege: Stehen immerhin auf dem Konto der Frankfurter: Zwei Mal zuhause und auswärts
  • 30 Treffer: Sind bislang in Spielen mit Freiburger Beteiligung gefallen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFreiburg steht in der Tabelle vielleicht höher, aber die grundsätzliche Form von FSV Frankfurt ist knapp besser. Die Breisgauer konnten von ihren letzten sieben Spielen nur drei Partien gewinnen. Ebenso oft wurde Remis gespielt. Nur eine Niederlage schmälert diese Statistik. Bei Frankfurt sind es fünf Siege. Zwei Spiele gingen dafür verloren.

Freiburg musste eine Niederlage gegen Tabellenführer Bochum hinnehmen. Das Spiel endete 1:3. Gegen Fortuna Düsseldorf konnte dafür 2:1 gewonnen werden. Endgültig freigeschossen hat sich Freiburg beim 4:1 gegen den SV Sandhausen. In einem Freundschaftsspiel gegen St. Gallen gab es keine Tore. In Kaiserslautern wurde mit 2:0 gewonnen. Zum Abschluss folgten zwei Unentschieden, wodurch die Breisgauer ihre Führung nicht ausbauen konnten. 2:2 wurde gegen Bielefeld und 1:1 in Leipzig gespielt.

Im DFB-Pokal musste der FSV Frankfurt gegen BFC Dynamo antreten und konnte diese Hürde mit einem 2:0 Sieg überwinden. In der Liga folgte eine 1:2 Niederlage gegen Karlsruhe. In Fürth konnte hingegen mit 2:0 gesiegt werden. Auch St. Pauli wurde in einem torarmen Spiel mit 1:0 besiegt. Daheim gegen Braunschweig gab es eine 0:3 Pleite. In Duisburg wurde 1:0 gewonnen. Zum Abschluss folgte ein weiterer Sieg. In einem fulminanten Duell gab es ein 3:2 gegen den 1. FC Union Berlin.

Die Bilanz der letzten sieben Spiele ist bei Freiburg leicht schlechter, weil das Freundschaftsspiel nicht gewonnen werden konnte. In der Liga stehen sie vor den Frankfurtern.

Einschätzung: Nils Peterson ist derzeit eine Garantie, dass Freiburg nicht ohne Tor bleibt. In den letzten zwei Partien reichte dies nur für ein Unentschieden. Frankfurt konnte die vergangenen Spiele gewinnen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFreiburg ist Bundesligaabsteiger und der FSV Frankfurt erst seit ein paar Jahren in der Zweiten Bundesliga. Demzufolge halten sich die Spiele gegeneinander in Grenzen. In der Saison 2008/09 hatten die Breisgauer einen einjährigen Aufenthalt im Unterhaus. Um ein Freundschaftsspiel ergänzt, ergeben sich drei Aufeinandertreffen.

Von diesen Spielen konnten die Freiburger zwei gewinnen. Lediglich in der Vorbereitung des Jahres 2010 gab es eine Niederlage, welche mit 1:4 ausging. Dafür konnte in der Liga daheim mit 4:1 und auswärts immerhin mit 2:1 gewonnen werden. Damit sind in den drei Spielen gegeneinander 13 Tore gefallen. Der Schnitt liegt über 4 Tore pro Spiel.

In der Tabelle stehen die Freiburger sechs Plätze und vier Punkte über den Frankfurtern. Die Breisgauer mit 17 Punkten bei einem Torverhältnis von 19:11. Der FSV hat ein ausgeglichenes Torverhältnis von 8:8. Bei nur einem Unentschieden, aber mit vier Siegen, konnte man sich dennoch 13 Punkte sichern. Ein Tore-Tipp ist grundsätzlich schwierig. Freiburg mit fünf Spielen über 2,5 Tore und drei Partien darunter. Bei Frankfurt ist es exakt umgekehrt.

Einschätzung: Frankfurt hat in diesem Spiel eine Chance als Außenseiter. In den letzten Freiburger Spielen fielen zudem immer über 1,5 Tore. In Frankfurts Auswärtspartien ist dies mit einer Ausnahme ebenfalls immer vorgekommen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFreiburg hat Heimrecht und stellt die torgefährlichste Mannschaft, mit dem torgefährlichsten Spieler, der Liga. Ein Garant für viele Tore? Nicht immer: Denn Ergebnisse, wie ein 4:1 wechseln sich schon mal mit einem 2:0 ab. Dennoch kann von einem Spiel mit Over 1.5 Toren ausgegangen werden. Bei Betsafe gibt es für diesen Tipp eine Quote von 1,29.

Eine Konstante im Freiburger Spiel ist Nils Petersen. Der Stürmer, welcher von der Weser in den Breisgau kam, erzielte in acht Spielen acht Tore. Dabei traf er in den meisten Partien. Für den Fall, dass er gegen den FSV Frankfurt erneut trifft, gewährt der Buchmacher bet365 eine Quote in Höhe von 2,20.

Freiburg ist der Favorit in diesem Spiel. Aber ein Blick auf die letzten Begegnungen offenbart eher eine Stärke von Frankfurt. Denn während der SC die letzten beiden Spiele nur Remis spielen konnte, war der FSV mit zwei Siegen zur Stelle. Zudem ist die Wette auf Frankfurt eine Value Bet. Dies bedeutet, dass die Chance des Gewinns das Risiko übersteigt. Pinnacle Sports offeriert eine Quote von 6,38 für den Auswärtssieg.

Einschätzung: Das Spiel ist mit viel Ungewissheit versehen. Viele Tore fallen bei Freiburger Spielen auf beiden Seiten. Immerhin sind schon 30 Treffer in acht Partien erzielt worden. Over 1.5 Tore sollte also auch gegen Frankfurt möglich sein. Dafür gewährt Betsafe eine Quote in Höhe von 1,29.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: