1. Bundesliga 2015/16: FC Ingolstadt 04 VS Eintracht Frankfurt

Samstag, 3. Oktober 2015 - 15:30 Uhr - Audi-Sportpark in Ingolstadt

Ingolstadt

8. Spieltag

Frankfurt

Endstand: FC Ingolstadt 04 2 - 0 Eintracht Frankfurt

Bleibt Ingolstadt gegen Frankfurt weiterhin der beste Aufsteiger?

Fabelhaft, wunderbar, traumhaft! Der FC Ingolstadt wird mit Lob überschüttet. Das haben sich die Bayern aber auch verdient, denn mit elf Punkten nach sieben Spielen steht der FCI auf Rang Acht und ist damit der beste Aufsteiger. Am Samstag (3. Oktober 2015) empfangen die Ingolstädter um 15.30 die Eintracht aus Frankfurt im Audi-Sportpark. Die Gäste sind in letzter Zeit etwas ins Wanken geraten und stehen momentan mit neun Punkten auf dem elften Platz.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Ingolstadt vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Ingolstadt 04 – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 8. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 3. Oktober 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Audi-Sportpark, Ingolstadt
  • Ingolstadt: 8. Platz, 11 Punkte, 4:6 Tore
  • Frankfurt: 11. Platz, 9 Punkte, 13:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimallergie: Zuhause hat Ingolstadt noch nicht gewonnen
  • Torlos: 2 Mal in Folge blieb die Eintracht auswärts ohne Treffer
  • Ausgeglichen: Die letzten beiden Duelle endeten Unentschieden
  • Druck: Der FCI hat noch keinen Heimtreffer erzielt
  • Tendenz: Beide spielten im letzten Spiel Unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer FC Ingolstadt ist eigentlich ein typischer Aufsteiger. Nach sieben Spieltagen hat die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl gerade einmal vier Tore geschossen, dazu sechs kassiert. Dennoch ist in Ingolstadt irgendwie alles anders. Trotz des schlechten Torverhältnisses und ohne zuhause auch nur einen Treffer erzielt zu haben steht der FCI auf dem achten Platz in der Tabelle, mit einem Punkt Vorsprung zum Mitaufsteiger Darmstadt. Dass die Bayern ein äußerst harter Brocken sein können bekam am ersten Spieltag direkt der FSV Mainz zu spüren. Hier mogelte sich die Hasenhüttl-Elf mit einem 1:0 zum ersten Dreier der Saison. Am zweiten Spieltag war Borussia Dortmund zu Gast im Audi-Sportpark, hier blieb Ingolstadt erwartungsgemäß chancenlos und verlor mit 0:4. Aus den nächsten drei Spielen gegen Augsburg (1:0), Wolfsburg (0:0) und Bremen (1:0) holte der FCI dann wiederum starke zehn Punkte. Erst der HSV bremste die Serie des Aufsteigers beim 0:1 aus. Am letzten Spieltag trennte sich Ingolstadt gegen den FC Köln Unentschieden (1:1). Wie, in Auswärtsspielen, schon gewohnt setzte Hasenhüttl auch hier auf eine sichere Defensive. Daher war dieses Spiel nicht sonderlich unterhaltsam.

Bei der Eintracht in Frankfurt sind die Leistungen in dieser Saison bislang enorm wechselhaft gewesen. Nach einer starken Leistung setzte es in Wolfsburg zum Auftakt ein 1:2, zuhause gegen Augsburg sprang für Frankfurt nur ein 1:1 heraus. Wie ausgewechselt präsentierte sich die Elf von Armin Veh in den darauffolgenden Spielen gegen Stuttgart (4:1) und Köln (6:2). Hier spielte die Eintracht stark und überzeugte durch offensive und druckvolle Spielweise. Beim Auswärtsspiel in Hamburg ließ Frankfurt aber genau das alles vermissen. Der HSV war drauf und dran das Spiel zu gewinnen, der Punkt für Frankfurt am Ende tatsächlich relativ glücklich. Gegen Schalke spielte Frankfurt wieder ganz ansehnlich, hatte aber eine Menge Pech und war vor dem Tor nicht eiskalt genug. S04 siegte mit 2:0. Am letzten Spieltag sicherte sich die Eintracht immerhin wieder einen Punkt. Im Heimspiel gegen die Hertha hätte Frankfurt gewinnen müssen, kassierte aber kanpp zehn Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich zum 1:1.

Einschätzung: Wirklich überzeugend sind beide Mannschaften bislang noch nicht aufgetreten. Gerade zuhause tut sich Ingolstadt enorm schwer. Ein Favorit ist hier auf den ersten Block nicht zu erkennen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenErst zwei Mal musste der FC Ingolstadt bislang gegen die Eintracht antreten. Beide Spiele endeten mit 1:1 Unentschieden. Sonderlich aktuell sind diese Begegnungen aber nicht, denn sie stammen aus den Jahren 2011 und 2012. Warum Ingolstadt zuhause noch keinen einzigen Treffer erzielen konnte ist fraglich. In der abgelaufenen Spielzeit waren die Bayern die drittbeste Heimmannschaft der Liga und behielten in 17 Partien 35 Punkte im Audi-Sportpark. Wirkliche Angst müssen sie vor der Eintracht zudem gar nicht haben. Frankfurt war in der vergangenen Bundesliga-Spielzeit mit elf Punkten die schlechteste Auswärtsmannschaft der Liga. In dieser Saison konnte die Eintracht in vier Auswärtsspielen vier Punkte holen. Ingolstadt in drei Heimspielen einen Punkt.

Einschätzung: Eine aussagekräftige Statistik findet sich hier nicht. Bislang endeten die Aufeinandertreffen beide mit 1:1. Blickt man auf die Form, dann ist das auch für die jetzige Partie ein denkbares Ergebnis.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenE wird Zeit, dass Ingolstadt zuhause endlich mal den ersten Treffer erzielt. Frankfurt hat in den letzten vier Auswärtsspielen fünf Gegentore kassiert, ist also ein optimaler Gast um endlich das erste Mal zu netzen. Selber hat die Eintracht vorne natürlich auch einige anzubieten. Konservativ empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Betvictor offeriert uns hierfür mit einer 1,33 die beste Quote. Dadurch, dass Ingolstadt hier zuhause spielt, werden die Aufsteiger hier nach vorne spielen müssen. Das kommt natürlich der Eintracht entgegen. Strategisch empfehlen wir euch hier das beide Teams treffen B2S. Hier hat Bet3000 mit einer 1,80 die beste Quote im Angebot. Hier einen Favoriten zu finden ist enorm schwer. Ingolstadt baut auf die sichere Defensive, Frankfurt hingegen lebt von der Offensive. Ob die Eintracht aber momentan die Durchschlagskraft hat, um hier erfolgreich zu sein ist offen. Spekulativ, also mit höherem Risiko, empfehlen wir euch das Unentschieden X. Hier bekommen wir mit einer 3,40 bei Betvictor die beste Quote.

Einschätzung: Ein klarer Favorit zeichnet sich hier nicht ab. Bei einem Aufsteiger tun sich die Bundesligisten aber in der Regel immer schwer, auch Frankfurt wird da keine Ausnahme bilden. Außerdem ist die Eintracht momentan nicht in der besten Verfassung. Das Unentschieden X für eine 3,40 ist eine gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: