1. Bundesliga 2015/16: FC Ingolstadt 04 VS VfB Stuttgart

Samstag, 12. März 2016 - 15:30 Uhr - Audi-Sportpark in Ingolstadt

Ingolstadt

26. Spieltag

Stuttgart

Endstand: FC Ingolstadt 04 3 - 3 VfB Stuttgart

Unten oder oben: Stuttgart sucht in Ingolstadt die Orientierung

Seit Jürgen Kramny das Ruder beim VfB Stuttgart übernommen hat, läuft es bekanntlich wieder deutlich besser bei den Schwaben. Diese sind zumindest aus dem Gröbsten raus und können halbwegs befreit aufspielen. So ganz in Sicherheit ist der VfB angesichts sieben Punkte Vorsprung auf die Relegation aber noch nicht. Am Samstag (12. März 2016) um 15.30 Uhr könnte im Audi-Sportpark in Ingolstadt ein ganz wichtiger Dreier gesammelt werden. Die Hausherren aus Ingolstadt sind in einer ähnlichen Lage, allerdings geht die Blickrichtung der „Schanzer“ eher nach oben. Zudem hat die Elf von Ralph Hasenhüttl seit vier Spielen nicht mehr verloren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Ingolstadt vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Ingolstadt 04 – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 26. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 12. März 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Audi-Sportpark in Ingolstadt
  • FCI: 9. Platz, 32 Punkte, 19:26 Tore
  • VfB: 11. Platz, 31 Punkte, 40:49 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Unspektakulär: Niemand trifft seltener als Ingolstadt (19 Tore)
  • Unsicher: Niemand kassiert mehr als Stuttgart (49 Gegentore)
  • Formell: Der FCI hat seit vier Spielen nicht verloren
  • Trend: Stuttgart gewann zwei der letzten fünf Spiele
  • X-Faktor: Ingolstadt spielte drei Mal in Folge Unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer FC Ingolstadt gehört in dieser Saison nicht nur zu den positiven Überraschungen der Liga, sondern hat sich mittlerweile auch zu einer der meistdiskutierten Teams entwickelt. Der Fußball der „Schanzer“ ist unspektakulär und unangenehmen, aber eben auch extrem erfolgreich. Als bester Aufsteiger rangieren die Oberbayern derzeit auf Rang Neun der Tabelle und dürfen den Blick eher in die oberen Regionen richten. Verdient hat sich die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl diesen Platz vor allem mit bärenstarken Leistungen in den letzten Wochen. Auf ein etwas enttäuschendes 0:2 beim VfL Wolfsburg folgte nämlich eine beachtliche Serie von vier Spielen ohne Niederlage. So wurde Werder Bremen zuhause mit 2:0 geschlagen, ehe gegen Hamburg (1:1), Köln (1:1) und Frankfurt (1:1) immer die Punkte geteilt wurden.

Der VfB Stuttgart hatte sich bekanntlich zwischenzeitlich zu einer Übermacht in der Liga entwickelt und konnte ganze acht Spiele ungeschlagen bleiben. Mittlerweile hat sich die Gangart zwar wieder etwas abgekühlt, der erarbeitete Tabellenplatz ist aber geblieben. Derzeit stehen die Schwaben auf Rang Elf und haben sowohl nach unten, als auch nach oben noch einige Optionen. Sollte gegen den FCI ein Dreier eingefahren werden, darf der Blick aber ganz klar wieder in Richtung Sonne gerichtet werden. Allerdings gehört zur ganzen Wahrheit auch, dass die Mannschaft von Jürgen Kramny ein Stück ihrer Souveränität in den letzten Spielen eingebüßt hat. Gegen Hertha BSC zeigten die Schwaben zuhause noch ein überragendes 2:0. Anschließend mussten sich die Stuttgarter aber mit einem 1:1 auf Schalke, einem 1:2 zuhause gegen Hannover und einem 0:4 in Mönchengladbach zufrieden geben. Als alles wieder nach einem Total-Ausfall beim VfB aussah, meldete sich die Truppe aber mit einem 5:1 über Hoffenheim zurück.

Einschätzung: Der FC Ingolstadt spielt unattraktiv aber erfolgreich. Stuttgart macht eigentlich genau das Gegenteil, nur die Erfolge haben in den letzten Spielen wieder etwas auf sich warten lassen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAm 9. Spieltag dieser Saison wurde das bisher einzige Duell zwischen dem FC Ingolstadt und dem VfB Stuttgart ausgespielt. Durchgesetzt haben sich damals, nach eine eher langweiligen ersten Spielhälfte, die Hausherren aus Stuttgart. Glücksbringer war Didavi, der nach rund einer Stunde für die Erlösung sorgte. Allerdings hätten die „Schanzer“ bereits in den ersten 45 Minuten in Führung gehen können, wenn Leckie einen Strafstoß reingemacht hätte. Jetzt findet das Spiel also im Audi-Sportpark statt und da haben sich die Gastgeber zu einer echten Größe entwickelt. Von den letzten sechs Heimspielen wurden fünf gewonnen und eines mit einer Punkteteilung beendet. Drei Mal konnte der FCI dabei seinen Kasten sauber halten. Ganz interessant für unsere Wetten ist hierbei, dass nur in einem der letzten zehn Ingolstädter-Spiele mehr als zwei Tore gefallen sind. Stuttgart ist auswärts wieder ein wenig vom Weg abgekommen, denn nach sechs Spielen ohne Niederlage kassierte die Kramny-Elf in Mönchengladbach ein deftiges 0:4.

Einschätzung: Das bisher einzige Duell konnte in der Hinrunde der VfB für sich entscheiden. In Ingolstadt wird es aber enorm schwer, denn zuhause ist der FCI mittlerweile eine Bank.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenInteressant zu betrachten wird es sein, welche Mannschaft dem Spiel hier eher ihren Stiefel aufdrücken kann. Wir gehen von Ingolstadt aus, da sich bisher fast jede Mannschaft in der Liga dem Spielstil der „Schanzer“ angepasst, und Hasenhüttl dementsprechend genau in die Karten gespielt hat. Folglich rechnen wir auch in dieser Partie, trotz der offensiven Durchschlagskraft des VfB, mit einem er torarmen Aufeinandertreffen. 19 Tore sprechen nicht unbedingt für einen torhungrigen Aufsteiger, auch wenn Stuttgart mit der schlechtesten Abwehr der Liga anreist. Konservativ empfehlen wir euch deshalb das Under 3.5. Hierfür gibt es mit einer 1,35 bei Betsson die beste Quote. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier das Under 2.5. Die beste Quote hierfür bietet uns bet365 mit einer 1,85. Die Unentschieden-Könige aus Ingolstadt wären wohl auch zuhause mit einem Punkt gegen Stuttgart zufrieden. Eine Punkteteilung können wir uns hier gut vorstellen, folglich lautet unsere spekulative Empfehlung Unentschieden X. Mit einer 3,40 bietet Betsson die beste Wettquote für diesen Tipp.

Einschätzung: Das Spiel des FCI wird immer aus einer geordneten Defensive heraus organisiert. Der VfB wird es hier verdammt schwer haben, so dass wir nicht mit vielen Toren rechnen. Um aber dennoch auf Nummer sicher zu gehen, ist hier das Under 3.5 für die 1,35 ganz ansprechend.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: