2. Bundesliga 2018/19: FC Ingolstadt VS Dynamo Dresden

Freitag, 26. April 2019 - 18:30 Uhr - Audi-Sportpark in Ingolstadt

Ingolstadt

31. Spieltag

Dresden

Geht Ingolstadts Positivlauf gegen Dresden weiter?

Vor wenigen Wochen galt es als sehr gewagt, in einer 2. Bundesliga Prognose den Klassenerhalt des FC Ingolstadt vorherzusagen. Doch mit dem vierten Trainerwechsel haben sich die Schanzer noch einmal aufgebäumt. Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen unter Trainer Tomas Oral liegt Ingolstadt nur noch einen Zähler hinter dem Relegationsplatz. Und selbst das rettende Ufer ist bei fünf Punkten Rückstand nicht mehr gänzlich außer Reichweite. Klar aber ist, dass der FCI nun an den letzten vier Spieltagen unbedingt nachlegen muss.

Schon am Freitag, den 26. April 2019, um 18.30 Uhr könnte Ingolstadt zumindest vorübergehend Rang 17 verlassen. Dafür nötig ist aufgrund der schlechteren Tordifferenz im Vergleich zum 1. FC Magdeburg auf rang 16 aber schon ein Sieg. Und drei Punkte gegen Dynamo Dresden werden nicht zum Selbstläufer. Denn auch bei den Sachsen hatte ein Trainerwechsel den erhofften, positiven Effekt. Seit Cristian Fiel am Ruder ist, verlor Dynamo nur eines von sieben Spielen. Mit zwei Siegen und vier Unentschieden ist der Klassenerhalt zum Greifen nahe und wäre mit einem Erfolg in Ingolstadt quasi perfekt.

FC Ingolstadt vs. Dynamo Dresden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Ingolstadt – Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 31. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 26. April 2019 um 18.30 Uhr
  • Ort: Audi-Sportpark, Ingolstadt
  • FC Ingolstadt: 17. Platz, 26 Punkte, 34:51 Tore
  • Dynamo Dresden: 13. Platz, 36 Punkte, 36:42 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Aufschwung: Ingolstadt holte aus den letzten drei Spielen sieben Punkte
  • Heimschwach: Ingolstadt gewann nur zwei von 15 Heimspielen (2-5-8)
  • Positivtrend: Dresden verlor nur eines der letzten sieben Spiele (2-4-1)
  • Stabilisiert: Dresden blieb in drei der letzten vier Spiele ohne Gegentor
  • Remis-Trend: Sechs der bisherigen elf Direktduelle endeten unentschieden

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDass der FC Ingolstadt vor wenigen Wochen in vielen Wett-Tipps von Profis schon abgeschrieben war, hatte seinen Grund. Schon acht Punkte aus den ersten 15 Spielen waren eine sehr dürftige Ausbeute, die mit Stefan Leitl und Alexander Nouri zwei Trainer den Job kostete. Aber auch der dritte Chefcoach Jens Keller schaffte keinen dauerhaften Aufschwung. Abgesehen von einer guten Phase zu Beginn des Jahres 2019 war auch das Abschneiden unter Keller schlicht zu wenig. Nach elf Punkten aus zwölf Spielen musste denn auch Keller seinen Hut nehmen. Dafür wurde Tomas Oral verpflichtet, der die Hoffnung auf den Klassenerhalt direkt befeuerte. Im ersten Spiel unter Oral wurde das wichtige Kellerduell beim MSV Duisburg 4:2 gewonnen. Danach musste sich Ingolstadt zwar gegen Holstein Kiel mit einem 1:1 begnügen, gewann dafür am vergangenen Wochenende mit 3:1 bei Arminia Bielefeld.

Aufschwung unter Fiel

Mit dem zweiten Trainerwechsel der Saison von Maik Walpurgis zu Cristian Fiel hat Dynamo Dresden offenkundig die richtige Entscheidung getroffen. Zwar verlief Fiels Einstand mit Unentschieden gegen den VfL Bochum (2:2) und gegen den 1. FC Magdeburg (1:1) nicht optimal, doch der folgende 3:1-Derbysieg bei Erzgebirge Aue war ein Befreiungsschlag. Danach wurde bei der SpVgg Greuther Fürth (0:0) und gegen den 1. FC Union Berlin (0:0) zumindest gepunktet. Und nach einem Rückschlag beim SV Sandhausen (1:3) lieferte Dynamo vergangene Woche gegen den 1. FC Köln (3:0) eine kaum für möglich gehaltene Leistung ab. Zuvor hatte Maik Walpurgis, der Uwe Neuhaus nach drei Spieltagen beerbt hatte, nur kurz für einen Aufschwung gesorgt. Insgesamt verbuchte Walpurgis 23 Punkte aus 20 Spielen. Der Trend war am Ende mit nur einem Zähler aus fünf Begegnungen aber klar negativ.

Einschätzung: Bei beiden Klubs hat ein Trainerwechsel Positives bewirkt. Und beide haben am vergangenen Wochenende noch einmal richtig Selbstvertrauen getankt. Ein Vorteil für eines der beiden Teams lässt sich aus der Formkurve nicht ableiten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGemeinsam mit dem MSV Duisburg stellt der FC Ingolstadt das schwächste Heimteam der Liga. Nur elf Punkte holten die Schanzer aus 15 Heimspielen. Bei zwei Siegen und fünf Unentschieden setzte es heftige acht Heimpleiten. Auch wegen einer schwachen Defensive mit 51 Gegentoren, die nur von Duisburg (56) übertroffen werden. 34 erzielte Tore sind zudem auch nur der viertschwächste Wert der Liga. Auf der anderen Seite ist Dresden mit 16 Punkten aus 15 Spielen auch keine Auswärtsmacht. Bei sieben Niederlage und vier Remis gelangen Dynamo vier Auswärtssiege. Gut ist dafür die Dresdner Defensive mit erst 42 Gegentoren. Nur vier Klubs ließen weniger zu. Und in drei der letzten vier Partien spielte die SGD zu Null. Dafür ist die Offensivleistung mit 36 Toren ausbaufähig. Nur vier Mannschaften trafen selten, darunter Ingolstadt.

Dresden in Ingolstadt noch ohne Sieg

Elf Mal standen sich beide Vereine bislang erst gegenüber. Nach den ersten Begegnungen in der Drittliga-Saison 2009/10 fanden die übrigen neun Partien allesamt nach 2011 in der 2. Bundesliga statt. Sechs der bisherigen elf Duelle und damit über die Hälfte endeten unentschieden. Bei drei Siegen und nur zwei Niederlagen hat ansonsten Ingolstadt leicht die Nase vorne. Und zu Hause ist Ingolstadt gegen Dresden sogar noch ungeschlagen. Nach fünf Aufeinandertreffen im Audi-Sportpark stehen neben zwei Ingolstädter Heimsiegen lediglich zwei Unentschieden in der Bilanz. So verlor Dresden auch vergangene Saison mit 2:4 in der Autostadt. Dafür aber feierte Dynamo im Hinspiel der laufenden Spielzeit einen 4:2-Heimsieg.

Einschätzung: Ingolstadt war für Dresden bislang nicht das beste Pflaster. Das Hinspiel macht Dynamo aber Hoffnung auf ein Ende der Sieglosserie im Audi-Sportpark. Denn irgendwann ist auch im Fußball das erste Mal.

Wett-Tipps heute für FC Ingolstadt – Dynamo Dresden

icon_02_wettenSich bei Wett-Tipps heute für Ingolstadt gegen Dresden in Sachen 1X2 festzulegen, fällt nicht ganz leicht. Grund dafür ist, dass beide Teams einen positiven Trend aufweisen und einigermaßen stabil wirken. Doch nach einer intensiven Analyse haben wir uns dennoch für klassische 1X2-Wett-Tipps entschieden. Und zwar für ein Unentschieden. Dafür spricht vor allem der direkte Vergleich mit vier Punkteteilungen in den letzten sechs Duellen. Aber auch, dass Ingolstadt zuletzt zu Hause unentschieden spielte und vier der sieben Dresdner Partien unter Trainer Fiel ohne Sieger endeten, ist ein Argument für einen Remis-Tipp. Dass es sich dabei um Risiko Wett-Tipps handelt, wird indes schon mit Blick auf die Wettquote 3,70 von Bet3000 klar. Mit dem Bet3000 Bonus lässt sich das Risiko aber zumindest reduzieren.

Wie gut sind die Quoten für FC Ingolstadt – Dynamo Dresden?

Ansonsten erwarten wir im Rahmen unserer 2. Bundesliga Prognose vor allem unterhaltsame 90 Minuten. Für einigermaßen sichere Wett-Tipps halten wir Wetten auf Over 1.5 mit der laut Sportwetten Vergleich besten Quote 1,29 von Betvictor. Dass nur in vier von 31 Ingolstädter Pflichtspielen dieser Saison weniger als zwei Tore fielen, ist natürlich ein triftiger Grund für diese 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage. Aber auch in sechs der letzten acht Dresdner Spiele sowie in den letzten sechs Direktduellen waren es zwei Tore oder mehr. Zum Abschluss unserer 2. Bundesliga Prognose schlagen wir schließlich noch Tipps auf Tore von beiden Teams vor. Dafür bietet Betway immerhin die Quote 1,80. Dass in fünf der letzten sechs Direktbegegnungen beide trafen, stützt diesen Tipp. Ebenso, dass selbiges in den jüngsten fünf Ingolstädter Partien stets der Fall war.

Einschätzung: Beide Teams haben sich zuletzt offensiv verbessert präsentiert und werden jeweils aktiv nach vorne spielen. Zumindest zwei Tore sind deshalb und auch statistisch nicht unwahrscheinlich. Das Risiko bei der Quote 1,29 für Over 1.5 hält sich somit wohl in Grenzen.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
BetVictor SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden
Beste Wettquote3,70 - Stake 1/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net