1. Bundesliga 2015/16: FC Schalke 04 VS Borussia Mönchengladbach

Freitag, 18. März 2016 - 20:30 Uhr - Veltins-Arena in Gelsenkirchen

Schalke

27. Spieltag

Mönchengladbach

Endstand: FC Schalke 04 2 - 1 Borussia Mönchengladbach

Schalke und Mönchengladbach im Kampf um die Champions League

So langsam aber sicher geht die Bundesliga in ihre heiße Phase. Die gute Nachricht für alle Schalker Fans: S04 ist im Rennen um die Champions-League-Plätze noch mittendrin, statt nur dabei. Die schlechte Nachricht ist allerdings, dass „Königsblau“ nur zwei der letzten acht Spiele gewinnen konnte. Am Freitag (18. März 2016) um 20.30 Uhr kommt mit Borussia Mönchengladbach ein echter Brocken in die Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Denn die „Fohlen“ sind in der Tabelle einen Platz vor den „Knappen“ und konnten bei ihrem letzten Gastspiel in Gelsenkirchen mit 2:0 gewinnen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette1. Hälfte Over 0.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote6,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Schalke vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Schalke 04 – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 27. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 18. März 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena in Gelsenkirchen
  • Schalke: 5. Platz, 41 Punkte, 37:34 Tore
  • Gladbach: 4. Platz, 42 Punkte, 53:42 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Form: Gladbach hat nur 1 der letzten 5 Spiele verloren
  • Geknickt: S04 gewann nur 2 der letzten 8 Spiele
  • Schwäche: Auswärts hat Gladbach seit 5 Spielen nicht gewonnen
  • Duell: Seit 2 Spielen wartet S04 auf einen Sieg gegen BMG
  • Spaß: Gladbach hat die drittbeste Offensive der Liga (53 Tore)

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikGanz leicht ist es für André Breitenreiter in Gelsenkirchen derzeit nicht. Die Mannschaft gewinnt einfach keine Stabilität und fällt so nach guten Leistungen immer wieder gnadenlos auf die Nase. Zusätzlich dazu werden aber auch vermeintlich sichere Spiele, wo die Punkte fest eingeplant sind, zu leicht aus der Hand gegeben. Das beste Beispiel hierfür ist wohl das 0:3 in der Europa League zuhause gegen Donezk. Anschließend gab es auch in der Liga nur ein schwaches 0:0 bei den schwankenden Frankfurtern. Etwas glücklich siegte S04 ein paar Tage später gegen den HSV (3:2), ehe auch der FC Köln auswärts mit 3:1 geschlagen wurde. Als die mittelschwere Krise von fünf sieglosen Partien endgültig besiegt schien, gab es am letzten Spieltag in Berlin mit 0:2 auf den Deckel. Jetzt ist „Königsblau“ vor dem eigenen Publikum gefordert, denn mit einer Niederlage könnte auch die Champions-League-Teilnahme für die nächste Saison stark gefährdet werden.

In Mönchengladbach befindet sich Trainer André Schubert vermutlich in einer ähnlichen Gefühlslage. Auch hier fehlt der Mannschaft leider jegliche Konstanz. Zudem weist die „Fohlenelf“ eine schwäche auf, die es unter Ex-Trainer Favre so nicht gegeben hat: Die Defensive. Die Offensive ist weiterhin enorm stark und produziert Tore am Fließband. In der eigenen Abwehr werden aber fast ebenso viele wieder einkassiert. Trotz 53 geschossener Tore bringt es Gladbach so nur auf ein Torverhältnis von plus elf. Interessanterweise fängt sich der Tabellenvierte die Gegentore meistens in der Fremde ein. Während die drei letzten Heimspiele gegen Köln (1:0), Stuttgart (4:0) und Frankfurt (3:0) allesamt schadlos überstanden wurden, kassierten die „Fohlen“ in den letzten fünf Auswärtsspielen 13 Gegentore. In der Liga gab es dabei Niederlagen in Mainz (0:1), Hamburg (2:3) und Wolfsburg (1:2). Eine gute Nachricht gibt es allerdings, denn Granit Xhaka kann auf Schalke definitiv spielen.

Einschätzung: Obwohl beide Teams in der Tabelle gut positioniert sind, spielen sich ähnliche Dramen in den beiden Lagern ab. Wirkliche Konstanz und Stabilität ist nämlich auf keiner Seite gegeben.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den bisherigen 85 Duellen dieser beiden Mannschaften haben sich die eindeutig die Gäste aus Gladbach besser präsentiert. Während sich S04 mit 25 Siegen zufrieden geben musste, konnte die Borussia vom Niederrhein 35 Mal den Sieg eintüten. Die restlichen 25 Partien endeten Unentschieden. Eine gute Nachricht für alle neutralen Zuschauer ist die Anzahl der geschossenen Tore. Insgesamt netzten beide Teams 239 Mal, was einem Schnitt von 2,81 Toren pro Spiel entspricht. Besonders die Gäste aus Gladbach haben daran gehörigen Anteil und treffen im Schnitt 1,66 Mal pro Spiel. Dass die Chancen auf viele Tore auch dieses Mal wieder recht günstig stehen, zeigt ein Blick auf das Torverhältnis der „Fohlen“ – Vorne hui, hinten pfui. Gleichzeitig offenbart der Blick auf die letzten Auftritte in fremden Stadien aber kein gutes Bild. Die Schalker sind zuhause zwar etwas stabiler unterwegs, kriegen den Laden hinten momentan aber auch nicht zu. In den letzten fünf Heimspielen fing sich S04 so neun Gegentore ein.

Einschätzung: In der Vergangenheit hatte Gladbach hier meist das glücklichere Ende. Fleißig waren beide Seiten aber beim Produzieren von Toren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIm direkten Duell um die Champions-League-Plätze wird hoffentlich auch Fußball auf internationalem Niveau geboten. Angesichts der letzten Auftritte und der geschichtlichen Bilanz könnten hier durchaus einige Tore drin sein. Beide Teams stehen unter Zugzwang, da sich eine Seite möglicherweise entscheidend absetzen kann. Gleichzeitig haben beide Mannschaften in der Defensive eklatant Schwächen. Alles in allem spricht hier vieles für einige Tore, so dass wir euch konservativ den Tipp auf die 1. Hälfte Over 0.5 nahe legen. Mit einer 1,29 bietet Betway hierfür die beste Wettquote. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch das beide Teams treffen B2S. Für diesen Tipp hat bet365 mit einer 1,50 die beste Quote im Programm. Bedingt durch die deutliche Schwäche der Gladbacher in fremden Stadien können wir uns einen engen Sieg der Hausherren durchaus vorstellen. Spekulativ empfehlen wir euch deshalb den Halbzeit/Endstand X/1. Dieser wird mit einer 6,75 bei Betsson am besten quotiert.

Einschätzung: Es riecht nach einem schönen Spiel für alle neutralen Zuschauer. Zwei starke Offensiven treffen auf zwei schwache Defensiven. Mit dem beide Teams treffen B2S für die Quote von 1,50 dürften wir hier, trotz passender Quote, auf einem sicheren Weg sein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: