1. Bundesliga 2015/16: FC Schalke 04 VS Eintracht Frankfurt

Mittwoch, 23. September 2015 - 20:00 Uhr - Veltins-Arena in Gelsenkirchen

Schalke

6. Spieltag

Frankfurt

Endstand: FC Schalke 04 2 - 0 Eintracht Frankfurt

Geht es für Schalke gegen Frankfurt in Richtung Tabellenspitze?

Seit André Breitenreiter in Gelsenkirchen die Zügel in der Hand hält läuft es wieder. Die Zusammenarbeit mit Roberto di Matteo war offensichtlich von Anfang an ein Missverständnis, denn nach fünf Spieltagen stehen die „Knappen“ auf dem vierten Platz in der Tabelle. Sollte am Mittwoch (23. September 2015) 20 Uhr in der Veltins-Arena auch Eintracht Frankfurt besiegt werden, so könnte S04 in Riechnähe der Tabellenspitze kommen. Die Gäste aber könnten sich mit einem Sieg erstmals auf einen internationalen Rang vorschieben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,60 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Schalke vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 23. September 2015 um 20.00 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • S04: 4. Platz, 10 Punkte, 7:5 Tore
  • Eintracht: 8. Platz, 8 Punkte, 12:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Siegreich: 5 Spiele hat S04 zuhause nicht verloren
  • Goalgetter: Die Eintracht traf in den letzten 5 Auswärtsspielen 14 Mal
  • Löchrig: 3 Mal in Folge kassierte Schalke zuhause ein Gegentor
  • Historie: Letzte Saison holte Frankfurt in 2 Spielen 4 Punkte gegen S04
  • Tore: 18 Mal klingelte es in den letzten 5 Duellen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie „Königsblauen“ wirken seit dem Trainerwechsel zu André Breitenreiter wie ausgewechselt und auch der Weggang von Julian Draxler in Richtung Wolfsburg wurde offenbar gut verschmerzt. Noch mit Draxler im Kader musste Schalke im Pokal zum Ruhrderby nach Duisburg. Der Zweitligist war aber nicht einmal ein Trainingsgegner und so sorgte S04 mit 5:0 für klare Verhältnisse. Auch in der Bundesliga startete die Breitenreiter-Elf mit einem echten Knall, Bremen wurde, in der Höhe etwas glücklich, mit 3:0 besiegt. Gegen den Aufsteiger aus Darmstadt gab es am zweiten Spieltag beim 1:1 einen Wackler und beim 0:3 in Wolfsburg einen Totalausfall. Im Gegensatz zur vergangenen Spielzeit brachen die Gelsenkirchener nach dieser Niederlage aber nicht ein und so wurde am vierten Spieltag Mainz 05 mit 2:1 geschlagen. Ein richtiges Ausrufezeichen setzte „Königsblau“ auch in der Europa League. APOEL war gegen den deutschen Vertreter chancenlose und ging mit 0:3 unter. Am letzten Spieltag der Bundesliga konnte Schalke in Stuttgart mit 0:1 dann auch den zweiten Auswärtssieg der Liga einfahren.

Armin Veh und die Eintracht mussten bislang ebenfalls nur gegen den VfL Wolfsburg am ersten Spieltag eine Niederlage einstecken (1:2). Insgesamt war der Start der Frankfurt mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen aber ohnehin sehr holprig, denn auf die Niederlage gegen Wolfsburg folgte ein mageres 1:1 gegen Augsburg. Danach geht die Formkurve der Eintracht aber eindeutig nach oben. Mit 4:1 setzten sich die Main-Städter in Stuttgart durch, gegen Köln ballerte Frankfurt ebenfalls aus allen Rohren und schickte die „Geißböcke“ mit 6:2 wieder nach Hause. Gegen den Lieblingsgegner aus Hamburg blieb Frankfurt am letzten Spieltag aber erneut blass. Auch Top-Stürmer Alex Meier, der gegen Köln noch dreifach knipste, war gegen Hamburg unauffällig. Da der HSV aber die größeren Chancen hatte, kann man bei der Eintracht mit dem Punkt durchaus zufrieden sein, drin gewesen wäre hier unter Umständen aber auch ein Sieg.

Einschätzung: Königsblau avanciert wieder zu einer echten Großmacht im deutschen Fußball. Der Sieg in Nikosia in der EL war beeindruckend und auch in der Liga läuft es wie am Schnürchen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenMit 92 Aufeinandertreffen ist diese Partie ein echtes Traditionsduell der Bundesliga. Die Bilanz ist dabei denkbar ausgeglichen, denn Schalke saß 35 Mal am längeren Hebel, Frankfurt konnte 34 Duelle für sich entscheiden. 23 Mal trennten sich beide Vereine Unentschieden. In der letzten Saison verkauften sich die Frankfurter in den zwei direkten Duellen deutlich besser, als S04. Auf Schalke erkämpfte sich die Eintracht ein 2:2, zuhause wurde mit 1:0 gewonnen. Die Gelsenkirchener haben sich in dieser Saison aber wieder zu einer starken Heimmannschaft entwickelt. Die letzte Niederlage datiert aus dem März und war ein 0:1 gegen Leverkusen. Frankfurts Auswärtsstärke ist ebenfalls brandneu, denn in der letzten Saison war die Eintracht mit elf Punkten die schlechteste Auswärtsmannschaft der Bundesliga. Am aussagekräftigsten in dieser Statistik ist die Anzahl der Tore. Auch hier ist die Differenz mit nur einem Tor Unterschied denkbar knapp. Schalke netzte 144 Mal, Frankfurt traf 143 Mal in die Maschen. Das ergibt bei 92 Partien einen starken Schnitt von 3,12 Toren pro Spiel.

Einschätzung: Die Statistik kann sich hier nicht auf einen Sieger festlegen, Tore fallen hier dafür aber regelmäßig. Mit 3,12 Toren im Schnitt ist diese Partie ein echter Torgarant.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSchalke ist für uns hier der Favorit auf den Sieg. Die „Königsblauen“ sind zurzeit bärenstark unterwegs und gerade zuhause eine Macht. Trotz des Abgangs von Julian Draxler läuft das Zusammenspiel im Team und eine Niederlage ist hier für uns nur schwer vorstellbar. Ohne großes Risiko empfehlen wir euch daher die Doppelte Chance 1X. Tipico offeriert uns hierfür mit einer 1,22 die beste Quote. Wie uns die Vergangenheit zeigt, und auch die aktuellen Auftritte beider Mannschaften unterstreichen, fallen hier ordentlich Tore. Dass Frankfurt in Hamburg nur 0:0 spielte wird sicherlich ein seltener Anblick bleiben. Beide Seiten sind motiviert und werden hier nach vorne spielen. Mittleres Risiko bietet unsere strategische Empfehlung. Die lautet hier Over 2.5. Bei Betsafe bietet man uns mit einer 1,60 hierfür die beste Quote. Vermutlich werden beide von Beginn an Gas geben, ohne lange Abtastphase. Einen Favoriten für die ersten 45 Minuten können wir aber nicht erkennen. Spekulativ lautet unsere Empfehlung daher Halbzeit/Endstand X/1. Mit einer Quote von 5,50 hat Betvictor hier die beste Option im Programm.

Einschätzung: Frankfurt hat sich entgegen aller Erwartungen gegen den Lieblingsgegner aus Hamburg zurückgehalten. Auch S04 war mit dem 1:0 in Stuttgart minimalistisch unterwegs. Da gerade Frankfurt eine der offensivsten Gastmannschaften der Liga ist, ist hier die 1,60 für das Over 2.5 eine gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: