1. Bundesliga 2015/16: FC Schalke 04 VS SV Darmstadt 98

Samstag, 22. August 2015 - 15:30 Uhr - Veltins-Arena in Gelsenkirchen

Schalke

2. Spieltag

Darmstadt

Endstand: FC Schalke 04 1 - 1 SV Darmstadt 98

Bleibt Schalke gegen Darmstadt wieder ohne Gegentor?

Das war mal ein Auftakt nach Maß für die Königsblauen. Im Pokal souverän Duisburg aus dem Turnier geschossen und in der Bundesliga die Bremer in ihrem eigenen Stadion deklassiert. Man kann durchaus zufrieden sein „im Pott“. Am Samstag (22. August 2015) um 15.30 Uhr kommt der Aufsteiger aus Darmstadt in die Veltins-Arena. Die sind zwar nicht mit einem Sieg gestartet, haben sich bei ihrem Unentschieden gegen Hannover aber stark verkauft.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Schalke 1
Beste Wettquote1,45 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote2,25 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Schalke vs. Darmstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Schalke 04 – SV Darmstadt 98
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 2. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 22. August 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • S04: 3. Platz, 3 Punkte, 3:0 Tore
  • Darmstadt: 10. Platz, 1 Punkt, 2:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Tradition: 8 der 12 Duelle gingen an S04
  • Serien: Beide Mannschaften sind seit 5 Spielen ungeschlagen
  • Reisefreudig: 4 der letzten 5 Auswärtsspiel gewann Darmstadt
  • Heimstark: S04 verlor keines der letzten 5 Heimspiele
  • Tore: 4 der letzten 5 S04 Heimspiele endeten mit weniger als 3 Toren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSie sind wieder da, die Schalker. Mit Neu-Coach André Breitenreiter hat sich S04 gleich mal für die Saison eingestimmt. Zum Auftakt in die neue Saison feierten die Königsblauen ein 3:0-Erfolg in Bremen. Auch wenn der Sieg durch ein Eigentor der Bremer eingeleitet wurde, so spielte Schalke vor allem in der zweiten Hälfte trotz der Führung weiter nach vorne und versuchte nicht, das Ergebnis zu verwalten. Im Spiel von Schalke erkennt man eindeutig die neue Handschrift von Breitenreiter. Hier und da gibt es zwar noch einige Unstimmigkeiten, in dieser frühen Phase einer Spielzeit ist das allerdings völlig naturgemäß. Offensiv ist S04 auf jeden Fall eine Macht und erzielte in den letzten beiden Spielen acht Tore, aber auch defensiv stehen die Königsblauen wie eine Eins. Kein einziges Gegentor in den letzten beiden Spielen, das kann sich sehen lassen. Einzig und allein in der heimischen Veltins-Arena mangelt es den Schalkern noch an Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor: In den letzten fünf Heimspielen blieben die „Knappen“ gleich zwei Mal ohne eigenen Torerfolg.

Überraschend gut eingefunden in der neuen Spielklasse hat sich auch der SV Darmstadt 98. Gegen Hannover 96 erkämpfte sich die Truppe von Dirk Schuster am alt ehrwürdigen Böllenfalltor ein 2:2. Wenn man ganz ehrlich ist, dann wäre für die Darmstädter am Ende wohl mit ein bisschen mehr Souveränität und Bundesliga-Erfahrung auch der Sieg drin gewesen. Aber man hatte auch Glück, schließlich verschossen die 96er nach gut einer Stunde noch einen Elfmeter. Vor allem aber der Auftritt von Darmstadts Heller macht Bock auf die Saison für alle Fans der „Lilien“. Gleich zwei Mal netzte der Mittelfeldspieler gegen Hannover ein und überzeugte wie auch schon in der 2. Bundesliga durch seine fulminante Schnelligkeit. Aus Sicht der Darmstädter kann es auf jeden Fall so weitergehen, das Abenteuer Bundesliga.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind für ihre Verhältnisse gut in die Saison gestartet. Darmstadt als Aufsteiger sehr unaufgeregt agiert gegen Hannover, Schalke spielte gegen Bremen souverän und erfolgreich. Erster Auftritt vor Heimpublikum, dazu das 5:0 aus dem Pokal und das 3:0 aus der Liga im Rücken – Vorteil für die Königsblauen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen Insgesamt 12 Mal gab es die Partie FC Schalke 04 gegen Darmstadt 98 bereits. Das bessere Ende hatten meist die Königsblauen. Acht Mal konnte S04 das Duell für sich entscheiden, einmal trennten sich beide Teams Unentschieden. Das Torverhältnis aus Sicht der Schalker: 30:15. In den letzten 25 Jahren gab es keinen Erfolg der „Lilien“ mehr gegen den FC Schalke. Im Jahr 2001 erkämpfte sich Darmstadt im DFB-Pokal aber ein ehrenwertes 0:0, im Elfmeterschießen versagten damals aber dann die Nerven. 2013 traf man sich schon wieder im DFB-Pokal, hier ging das Spiel, aus Sicht von Darmstadt, aber mit 1:3 dann doch relativ deutlich verloren. Erwähnenswert ist sicherlich noch, dass Darmstadt in der 2. Bundesliga die Punkte vor allem zuhause geholt hat, in der Auswärtstabelle landeten die „Lilien“ nur auf Platz sechs. Schalke hingegen war die fünftbeste Heimmannschaft der vergangenen Bundesliga Spielzeit.

Einschätzung: Aussagekräftig ist die Bilanz zwischen beiden Mannschaften nicht. Im Hinterkopf behalten sollten wir aber auf jeden Fall die Heimstärke von Königsblau.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSchalke ist durch André Breitenreiter zumindest schon einmal wieder in die Nähe der Welle des Erfolgs gekommen, jetzt müssen sie eigentlich nur noch aufspringen. Nach den starken Auftritten in den vergangenen Wochen geht unser Tipp mit wenig Risiko klar auf den Sieg Schalke 1 zu einer Quote von 1,45 bei Interwetten. Wir gehen aber von einem tendenziell eher engen Spiel aus. Darmstadt wird als Aufsteiger auf fremdem Platz erst Mal versuchen, die Null so lange wie möglich zu halten – jeder Punkt auf Schalke ist besser als keiner. Fragwürdig ist, wie weit die Schalker mit ihrer zweifellos starken Offensive, da durchbrechen kann. Mit nur 26 Gegentoren stellte Darmstadt letzte Saison die beste Abwehr der 2. Bundesliga. Zudem endeten vier de letzten fünf Schalker Heimspiele mit weniger als drei Toren. Der eine „Ausreißer“ war in der vergangenen Spielzeit das 3:2 gegen den VfB Stuttgart. Darmstadt, von den Amateur-Gegnern Erndtebrück und Aschaffenburg mal abgesehen, in den letzten drei Auswärtsspielen sogar mit weniger als zwei Toren. Mittleres Risiko daher für den Tipp Under 2.5. Tipico bietet uns hierfür eine sehr schöne Quote von 2,25. Wie bereits erwähnt, werden die Gäste sicherlich defensiv auftreten. Zumindest in der ersten Hälfte muss aber auch Schalke nicht auf Teufel komm raus nach vorne agieren. Etwas risikobehaftet, daher spekulativ unsere Empfehlung Halbzeit/Endstand X/1 zu einer Quote von 4,30 bei Interwetten.

Einschätzung: Darmstadt macht bei Auswärtsspielen die eigene Bude unfassbar dicht, Schalke hat zuhause noch gar nicht so richtig entdeckt, wo das Tor überhaupt steht. Eine Quote von 2,25 auf das Under 2.5 ist hier doch schon sehr, sehr fair.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: