zr-europa-league-sevilla-gladbach

Bleibt der FC Sevilla auch gegen Gladbach zu Hause unbesiegt?

Wer sich an torreichen Partien begeistert und gerne Spektakel erlebt, der ist bei Borussia Mönchengladbach, ganz besonders nach der Winterpause, an der falschen Adresse. Denn unter Lucien Favre haben die Mannen vom Niederrhein ein System entwickelt, das aktuell zwar besonders erfolgreich ist, aber eben nicht sonderlich attraktiv. Sportwetter werden für sich nun die Frage beantworten müssen, ob diese Taktik nicht nur in der Bundesliga, sondern auch auf europäische Bühne zum Erfolg führen kann. Immerhin: In der Europa League hat Gladbach in dieser Saison 2014/15 noch nicht verloren. Doch beim FC Sevilla konnte bisher auch noch keine deutsche Mannschaft gewinnen. Das riecht also am Donnerstagabend (19. Februar 2015) ab 21.05 Uhr nach einem knappen Rennen zwischen zweier Vereine, die sich in etwa auf Augenhöhe befinden.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,24 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,91 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote3,60 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Sevilla vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Sevilla – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Europa League Saison 2014/15
  • Runde: Zwischenrunde Hinspiel
  • Anstoß: Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 21.05 Uhr
  • Ort: Estadio Ramon Sanchez Pizjuan, Sevilla
  • Sevilla Gruppe G: 2. Platz, 11 Punkte, 8:5 Tore
  • Gladbach Gruppe A: 1. Platz, 12 Punkte, 14:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimstark: In La Liga und Europa League verlor Sevilla keines seiner 15 Heimspiele
  • Defensivstark: In diesen 15 Partien kassierten die Spanier auch lediglich acht Gegentore
  • Offensivschwach: Gladbach erzielte in seinen letzten fünf Partien nie mehr als ein Tor
  • Ergebnisorientiert: Drei der letzten vier Spiele nach der Winterpause wurden aber 1:0 gewonnen
  • Chancenlos: Waren meist deutsche Teams in Sevilla, in neun Matches wurde dort nie gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn der Primera Division belegt der FC Sevilla aktuell einen fünften Platz, was in etwa den allgemeinen Erwartungen entspricht. Die Generalprobe für dieses Match gelang den Spaniern. Sie bezwangen das Team aus Cordoba klar mit 3:0. So gut es zu Hause laufen mag (Sevilla kassierte in zwölf Ligaspielen noch keine Heimniederlage), so schlecht läuft es auswärts. Die letzten vier Gastspiele gingen für den FC Sevilla alle verloren. In der Gruppe G der Europa League holte Sevilla im heimischen Estadio Ramon Sanchez Pizjuan ebenfalls drei Siege und kassierte nur einen Gegentreffer. Zusammen mit den zwölf Heimspielen in der Primera Division musste Sevilla also erst in 15 Begegnungen acht Gegentore hinnehmen.

Borussia Mönchengladbach startete sehr ordentlich aus der Winterpause, holte drei von vier möglichen Siegen, zuletzt im Rhein-Derby gegen den 1. FC Köln. Kurioserweise endeten alle diese vier Duelle 1:0 beziehungsweise die einzige Niederlage auf Schalke 0:1. Somit haben die Fohlen mittlerweile inklusive beim 1:2 beim FC Augsburg in ihren letzten fünf Partien nie mehr als einen eigenen Treffer erzielt. In der Europa League verlor Mönchengladbach überhaupt nicht. Hier stehen in der Gruppe A drei Siege drei Remis gegenüber. Um einen weiteren Anhaltspunkt zu haben, wie sich die Elf vom Niederrhein gegen einen spanischen Gegner aus der Affäre ziehen könnte, ziehen wir zudem noch die Ergebnisse gegen den FC Villarreal zurate. Gegen den Ligarivalen des FC Sevilla gab es im Borussia-Park ein 1:1-Unentschieden. Auf der iberischen Halbinsel trennte man sich 2:2 unentschieden.

Einschätzung: Die Heimstärke im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan ist schon beeindruckend. Auch wenn Gladbach es versteht, das Spiel des Gegners geschickt zu unterbinden: Der FC Sevilla hat in dieser Kategorie unserer Analyse die Nase vorne.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas Aufeinandertreffen von Sevilla und Mönchengladbach ist eine Premiere. Sehr wohl aber trafen beide Clubs schon auf Mannschaften aus dem Land des aktuellen Gegners. Die Bilanz der Gladbacher ist dabei komplett ausgeglichen mit drei Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen. Beim FC Sevilla sieht das wesentlich besser aus gegen deutsche Gegner: In 16 Begegnungen verbuchten die Spanier neun Sieg und fünf Unentschieden. Nur zwei Spiele gingen somit verloren, keines aber im eigenen Stadion. Die Bilanz dort lautet: fünf Siege, vier Remis.

Einschätzung: Auch in dieser Rubrik spricht tendenziell deutlich mehr für die Iberer, die zu Hause noch nie gegen ein deutsches Team verloren haben und ohnehin erst zwei Niederlagen kassierten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSollte sich der Lauf von Borussia Mönchengladbach fortsetzen und tatsächlich zum fünften Mal in Folge nur exakt ein Tor (oder gar kein Treffer) bei einem Spiel der Rheinländer fallen, dann belohnt dies der Buchmacher Interwetten sogar mit einer Value Bet und spendiert für ein Under 1.5 eine Quote von tollen 3,60. Nicht schlecht für alle mutigen Wetter, die ins Risiko gehen wollen, zumal meist mit Start der K.-o.-Runde die Kontrahenten häufig sehr vorsichtig agieren. Den entscheidenden Fehler will keiner machen. Da sich beide Vereine annähernd in ähnlicher Verfassung befinden, Sevilla aber zu Hause besonders heimstark ist, dort noch gar nicht verlor in der Meisterschaft und Europa League, raten wir bei den sicheren Tipps zu einer Doppelten Chance 1X, für die die Wettquote naturgemäß deutlich sinkt. Beim Bookie Happybet sind es aber immer noch ordentliche 1,24. Für einen glatten Heimsieg der Spanier zahlt bet365 eine Quote von 1,91.

Einschätzung: Natürlich respektieren wir die Leistungen von Mönchengladbach in der Liga. Doch unterm Strich wird sich die Heimstärke der Spanier knapp durchsetzten. Unsere Redaktion empfiehlt, das etwas höhere Risiko in Kauf zu nehmen und eine Heimsieg-Wette bei unserem Testsieger bet365 zu riskieren.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: