2. Bundesliga 2017/18: FC St. Pauli VS 1. FC Kaiserslautern

Freitag, 13. Oktober 2017 - 18:30 Uhr - Millerntor-Stadion in Hamburg

St. Pauli

10. Spieltag

Kaiserslautern

Endstand: FC St. Pauli 1 - 1 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern fast am Boden: Gelingt der Sieg gegen St. Pauli?

Das Prinzip Hoffnung regiert derzeit beim 1. FC Kaiserslautern. Die Ambitionen der Pfälzer waren vor der Saison eigentlich enorm groß, endlich sollte mal wieder eine richtig positive Saison gespielt werden. Doch von dieser Leistung ist der 1. FCK aktuell denkbar weit entfernt. Nach neun Spieltagen können die „Roten Teufel“ gerade einmal fünf magere Pünktchen vorweisen und sind damit auf Rang 17 der Tabelle zu finden. Aber immerhin: Nach vier Pleiten in Serie konnte am letzten Spieltag zuhause gegen Fürth ein deutliches 3:0 eingefahren werden. Und genau darauf wollen die Lauterer jetzt aufbauen. Die nächste Aufgabe steht schon bereit und wartet mit dem FC St. Pauli am Freitag (13. Oktober 2017) um 18.30 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg. Die „Kiez-Kicker“ haben sich bislang überzeugend verkauft, nur im eigenen Wohnzimmer lief es an den letzten beiden Spieltagen nicht so wirklich rund. Wurde die Pause genutzt, um zu alter Heimstärke zurückzufinden?

St. Pauli vs. Kaiserslautern im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC St. Pauli – 1. FC Kaiserslautern
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 10. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 13. Oktober 2017 um 18.30 Uhr
  • Ort: Millerntor-Stadion in Hamburg
  • Pauli: 6. Platz, 16 Punkte, 9:11 Tore
  • FCK: 17. Platz, 5 Punkte, 6:17 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Gefordert: Seit 2 Partien wartet Pauli auf einen Heimsieg
  • Erfolge: 5 der letzten 7 Spiele gewannen die Hamburger
  • Leerfahrt: In den letzten 11 Partien holte Lautern nur 2 Siege
  • Probleme: In 3 der letzten 4 Spiele blieben die „Teufel“ ohne Tor
  • Zeichen: Seit 5 Partien hat St. Pauli dieses Duell nicht verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer FC St. Pauli hat sich im ersten Drittel der Saison bisher von einer anständigen Seite zeigen können. Die Truppe von Trainer Olaf Janßen hat lediglich zwei seiner letzten sieben Partien verloren und kann sich damit auf jeden Fall sehen lassen. So gab es zum Beispiel gegen Heidenheim einen 1:0 Erfolg im eigenen Stadion, ehe dann auswärts mit einem 1:0 gegen Nürnberg nachgelegt werden konnte. Ziemlich bitter getroffen wurde die „Kiez-Kicker“ anschließend beim 0:4 zuhause gegen Ingolstadt, worauf aber wiederum mit einem 1:0 in Kiel reagiert werden konnte. An den letzten beiden Spieltagen kassierte die Janßen-Elf eine Pleite zuhause gegen Düsseldorf (1:2) und konnte in Braunschweig einen 2:0 Erfolg einspielen. Unterm Strich: Alles in bester Ordnung.

Genau das lässt sich mit Blick auf den 1. FC Kaiserslautern überhaupt nicht behaupten. Die Pfälzer sind bereits früh in dieser Saison mächtig unter Druck, denn mit nur fünf Punkten auf dem Konto ist der Start vollkommen missglückt. Nicht nur das: Mit gerad einmal sechs Treffern stellt der FCK auch noch die schlechteste Offensive der Liga. Da darf die Frage also schon erlaubt sein, wo denn jetzt eigentlich die Tore für den Aufschwung herkommen sollen. Allerdings gibt es auch hier etwas Positives zu berichten, denn beim letzten Heimspiel gegen Fürth konnte sich die Elf von Jeff Strasser mit einem deutlichen 3:0 durchsetzen. Immerhin ein Fünkchen Hoffnung, in der ansonsten düsteren FCK-Welt. Immerhin gab es zuvor gleich vier Pleite in Serien, von denen drei Partien auch noch ohne einen einzigen eigenen Treffer absolviert wurden – schwach.

Einschätzung: Wer die Pause besser genutzt hat, wird sich zeigen müssen. Deutlich mehr Luft nach oben ist aber bei den Gästen aus der Pfalz vorhanden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBereits zum 37. Mal werden sich die Wege vom FC St. Pauli und dem 1. FC Kaiserslautern auf dem Fußballfeld kreuzen. In den bisherigen 36 Spielen durften die Gäste deutlich öfter jubeln und konnten insgesamt schon 21 Siege einfahren. Pauli muss da noch ein bisschen nachlegen, denn die Hamburger stehen derzeit bei nur neun Erfolgen. Sechs weitere Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams wurden mit einem Unentschieden beendet. Es gibt jedoch in diesem Fall auch einen etwas anderen Blickwinkel auf das Ganze: In der jüngeren Vergangenheit nämlich haben die „Kiez-Kicker“ keines ihrer letzten fünf Duelle gegen den FCK verloren. Die letzten Pleite gab es 2015 am Betzenberg bei einem 0:1, anschließend wurden vier Siege und ein Unentschieden geholt. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams in Hamburg war allerdings nicht wirklich unterhaltsam und endete mit einem gähnenden 0:0. Glücklicherweise passt das aber eigentlich nicht ins Bild dieser Partie, denn mit 108 Toren waren beide Teams in den 36 Duellen enorm produktiv.

Einschätzung: Vorteile liegen eindeutig beim FCK, der schon über 20 Partien gewinnen konnte. Pauli muss hier also liefern – aber das hat in den letzten direkten Duellen immer recht gut geklappt.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDer Saisonverlauf beider Mannschaften ist bisher vollkommen unterschiedlich. Während die Hamburger um die oberen Ränge mitspielen und ganze 16 Punkte geholt haben, steht der FCK im Tabellenkeller und kann seine Punkte alle noch an einer Hand abzählen. Gemeinsam haben jedoch beide Teams, dass sie enorm harmlose Offensiven stellen. Erst neun Mal konnte Pauli in dieser Saison treffen, Lautern steht sogar nur bei sechs eigenen Toren. Wirklich unterhaltsam wird es hier vermutlich nicht werden, weshalb wir als konservativen Tipp mit geringem Risiko das Under 3.5 empfehlen. Die beste Quote bietet hierfür Betway mit einer 1,25. Insgesamt sehen wir allerdings Vorteile bei den Hausherren. Vor allem im eigenen Stadion sind die „Kiez-Kicker“ gefordert, nachdem man zwei Mal nicht ganz so gut ausgesehen hat. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher den Heimsieg 1, für den Cashpoint mit einer 1,87 die beste Wettquote anbietet. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch eine Wette auf den HZ/ES X/1. Dieser wird bei Betvictor mit einer 4,80 am besten quotiert und ist angesichts der Tatsache, dass Pauli in nur einem der letzten fünf Heimspiele nach 45 Minuten in Führung war, gar nicht so unwahrscheinlich.

Einschätzung: Probleme haben beide Teams vor allem in der Offensive. Eine echte Steilvorlage also für das Under 3.5, welches mit einer 1,25 angeboten wird.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,87 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHZ/ES X/1
Beste Wettquote4,80 - Stake 2/10
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net