2. Bundesliga 2015/16: FC St. Pauli VS 1. FC Union Berlin

Freitag, 1. April 2016 - 18:30 Uhr - Millerntor-Stadion in Hamburg

St. Pauli

28. Spieltag

Berlin

Endstand: FC St. Pauli 0 - 0 1. FC Union Berlin

Hält St. Pauli gegen Union Berlin den Anschluss?

Geht St. Pauli im Aufstiegsrennen die Puste aus? Die Hamburger brauchen ein starkes Saisonfinale, um im Kampf um die ersten drei Plätze noch einmal ernsthaft gefährlich werden zu können. Aktuell liegt der Rückstand auf den Relegationsplatz bei acht Punkten, von hinten drückt allerdings der VfL Bochum. Umso wichtiger wäre ein Heimsieg am Freitag (1. März 2016) um 18.30 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg. Mit Union Berlin kommt allerdings ein Gegner, gegen den die „Kiez-Kicker“ in den letzten beiden Spielen nicht wirklich gut aussahen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,32 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg St. Pauli 1
Beste Wettquote2,16 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

St. Pauli vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC St. Pauli – 1. FC Union Berlin
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 28. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 1.April 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Millerntor-Stadion in Hamburg
  • Pauli: 4. Platz, 45 Punkte, 34:29 Tore
  • Union: 8. Platz, 36 Punkte, 46:41 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Durchschlagend: Union hat die zweitbeste Offensive (46 Tore)
  • Siegreich: Pauli gewann 3 der letzten 5 Spiele
  • Erfolglos: Union wartet seit 4 Spielen auf einen Auswärts-Dreier
  • Doppel: Die letzten 2 direkten Duelle gewannen die Berliner
  • Hamburg: Am Millerntor hat Union noch nie gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIm vorletzten Spiel vor der Länderspielpause mussten die „Kiez-Kicker“ aus der Hansestadt eine bittere 3:4 Pleite zuhause gegen den SC Paderborn hinnehmen. Mit einem Dreier wäre es im Aufstiegsrennen noch einmal richtig eng geworden, so aber müssen sich die Hamburger hauptsächlich auf einen Patzer der Konkurrenz verlassen. Zusätzlich dazu sollten aber auch die eigenen Leistungen wieder konstanter werden, denn Bochum sitzt St. Pauli ganz schön im Nacken. Zuletzt mussten die Hamburger nach einem Sieg immer wieder eine Niederlage hinnehmen, so dass nie richtig große Schritte gemacht werden konnten. Auf die Siege in Duisburg (2:0) und gegen Braunschweig (1:0), folgten gegen Heidenheim (0:2) und Paderborn wieder zwei Niederlagen. Am letzten Spieltag wurde allerdings mit 2:0 in Sandhausen gewonnen, so dass zumindest noch eine Minimalchance für die Mannschaft von Ewald Lienen besteht. Gute News gibt es zudem aus der Personalabteilung, denn Mittelfeldspieler Jeremy Dudziak ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Mit dem Aufstieg wird Union Berlin in dieser Saison nichts mehr zu tun haben. Die Truppe von André Hofschneider steht derzeit auf dem achten Tabellenrang und hat dabei 36 Punkte auf der Haben-Seite. Damit befindet sich der Hauptstadtklub im Niemandsland der Tabelle und kann folglich so langsam aber sicher mit der Planung für die kommende Zweiligasaison beginnen. Dass für die Spieler aber diese Spielzeit auch noch nicht gelaufen ist, hat die Mannschaft in den letzten Wochen durchaus unter Beweis gestellt. Wie bei den Hausherren aus Hamburg, fehlt aber auch den „Eisernen“ die Beständigkeit. Auf einen 2:1 Heimerfolg gegen den Karlsruher SC folgte ein 0:2 Niederlage bei der Spielvereinigung aus Fürth. Zuhause gab es anschließend einen deutlichen 4:0 Sieg gegen den FSV Frankfurt, der aber abermals mit einer 1:2 Niederlage in Duisburg „befleckt“ wurde. Am letzten Spieltag setzte sich Union mit 3:1 zuhause gegen Braunschweig durch.

Einschätzung: Beiden Teams fehlt eindeutig die Konstant. Gute Leistungen werden immer wieder mit Niederlagen zu Nichte gemacht. Aktuell haben aber beide Teams einen Sieg im Gepäck, so dass mindestens eine der beiden Serien in jedem fall reißen wird.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSt. Pauli und Union Berlin stehen vor einem Jubiläum, denn beide Mannschaften werden zum 20. Mal aufeinandertreffen. Einen klaren Vorteil konnte sich bislang kein Team erarbeiten, auch wenn die Bilanz aus Hamburger Sicht ein kleines bisschen positiver ausfällt. Achtmal verließen die „Kiez-Kicker“ den Platz als Sieger. Der Gast aus der Hauptstadt konnte sich hingegen nur sechsmal durchsetzen. Fünfmal wurden die Punkte geteilt. Ein ganz dickes Ausrufezeichen ist allerdings die Heimbilanz der Hamburger gegen die „Eisernen“. Die konnten in der Hansestadt nämlich noch nie einen Sieg feiern. Während der letzten beiden Besuche am Millerntor setzte es sogar zwei Niederlagen (0:3 und 1:2). Wirkliche Aussicht auf Besserung existiert derzeit auch nicht. In der Fremde ist der Hauptstadtklub nämlich erschreckend harmlos unterwegs. Keines der letzten vier Spiele wurde gewonnen. In den letzten drei Partien hagelte es drei Niederlagen mit einem Torverhältnis von 1:7 Toren. Ein kleines bisschen Hoffnung gibt es für die Gäste aber natürlich auch. Die letzten zwei direkten Duelle zum Beispiel haben die „Eisernen“ nicht verloren, sondern einen Sieg (1:0) und ein Unentschieden (3:3) geholt.

Einschätzung: Die Bilanz spricht hier lediglich ein klein wenig für die Gastgeber. Etwas deutlicher ist die Heimbilanz von St. Pauli gegen Union, denn bis jetzt war die Reisetruppe aus der Hauptstadt immer ein gern gesehener Gast.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür St. Pauli besteht in dieser Saison durchaus noch eine minimale Chance auf den Aufstieg. Aktuell trennen die Hamburger zwar acht Punkte von Rang Drei, ein paar Spiele sind ja aber noch zu gehen. Folglich wird die Mannschaft von Ewald Lienen zuhause gegen Union Berlin ordentlich aufs Tempo drücken, um vor den eigenen Fans die dringend benötigten Punkte einzufahren. Für die Gäste geht es in diesem Spiel quasi um nichts mehr, da die Tabellensituation ziemlich ausweglos in beide Richtungen erscheint. Die Motivation wird bei den Hausherren also vermutlich deutlich größer sein. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier den Sieg St. Pauli 1. Mit einer 2,16 hat X-Tip hierfür die beste Wettquote im Angebot. Allerdings werden die „Eisernen“ hier natürlich nicht das Handtuch werfen, so dass eine Entscheidung möglicherweise erst spät fallen wird. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher den Halbzeit/Endstand X/1. Hierfür bietet uns Betsson mit einer 5,75 die beste Quote. Wem das alles etwas zu viel Risiko ist, der kann unsere konservative Empfehlung nutzen. Die lautet für dieses Spiel Over 1.5 und wird mit einer 1,32 bei Betsson quotiert.

Einschätzung: Union kann in dieser Saison keine großen Sprünge mehr machen. St. Pauli hat noch kleine Chancen auf den Aufstieg und wird daher alles reinwerfen. Mit der 2,16 für den Sieg St. Pauli 1 ist die Quote optimal.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: