2. Bundesliga 2017/18: FC St. Pauli VS Dynamo Dresden

Montag, 7. August 2017 - 20:30 Uhr - Millerntor-Stadion in Hamburg

St. Pauli

2. Spieltag

Dresden

Endstand: FC St. Pauli 2 - 2 Dynamo Dresden

St. Pauli gegen Dresden: Wer legt mit einem Dreier nach?

Hände reiben ist auf dem Kiez angesagt! Der FC St. Pauli hat den Auftakt in die neue Saison gemeistert und konnte sich beim VfL Bochum mit einem 1:0 durchsetzen. Einstand geglückt somit auch für den neuen Chef-Coach Olaf Janßen, der in die großen Fußstapfen von Ewald Lienen treten muss. Zumindest für den Anfang hat sich „der Neue“ aber gut verkaufen können. Jetzt sind es nur noch 33 weitere Spieltage, an denen St. Pauli zeigen muss, dass die Aufstiegsambitionen nicht von ungefähr kommen. Und die nächste schwere Aufgabe steht am Montag (7. August 2017) um 20.30 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg schon vor der Tür. Dynamo Dresden reist an – und das als Tabellendritter. Die Elf von Uwe Neuhaus hat sich ebenfalls mit einem Sieg am ersten Spieltag zurückgemeldet und konnte sich auch in der Vorbereitung stark präsentieren. Wer unterstreicht seine Leistung vom ersten Spieltag?

St. Pauli vs. Dresden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC St. Pauli – Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 2. Spieltag
  • Anstoß: Montag, den 7. August 2017 um 20.30 Uhr
  • Ort: Millerntor-Stadion in Hamburg
  • Pauli: 5. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore
  • Dresden: 3. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Beeindruckend: Seit 13 Spielen hat St. Pauli nicht verloren
  • Serie: 6 Mal in Folge feierten die Hamburger einen Dreier
  • Ausbeute: Dynamo konnte 3 der letzten 4 Spiele gewinnen
  • Offensiv: Genetzt hat Dresden in den 4 Partien 9 Mal
  • Heimrecht: Noch nie hat Dynamo am Millerntor gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSt. Pauli steht Kopf! Die Hamburger haben in den letzten Wochen mit reihenweise starken Leistungen auf sich aufmerksam machen können und haben sich bereits in der Vorbereitung ihren Ruf als Aufstiegs-Mitfavorit erarbeiten können. Kein Wunder, denn es wurden bärenstarke Leistungen zum Beispiel gegen Werder Bremen oder Stoke City gezeigt. Gegen Werder feierte Pauli einen 2:1 Sieg, gegen Stoke wurde mit einem 4:2 nachgelegt. In der Liga konnte sich der Auftritt beim 1:0 in Bochum ebenfalls sehen lassen. Mittlerweile muss man die Uhren also ganz schön zurückstellen, um sich an die letzte Pleite der „Kiez-Kicker“ zu erinnern. Die stammt vom 31. März, als Pauli mit 0:1 im Erzgebirge gegen Aue verlor. Seit dem gab es noch zwei Unentschieden und in elf weiteren Partien Siege.

Uwe Neuhaus hat eine nicht ganz einfache Saison für die Dresdner prophezeit und könnte damit durchaus richtig liegen. Nichtsdestotrotz hat Dynamo im ersten Spiel gegen den MSV Duisburg eine grundsolide Leistung an den Tag gelegt. Das Ergebnis fällt mit 1:0 zwar nicht gerade aussagekräftig aus, dennoch lässt sich auf diesen Leistungen definitiv aufbauen. Da ist auch schnell die 3:4 Pleite vergessen, die Dynamo in der Vorbereitung gegen den VfL Wolfsburg hinnehmen musste. Abgesehen davon waren aber auch überraschend positive Testspielergebnisse mit dabei. So zum Beispiel das 3:2 gegen Unterhaching oder der 2:1 Erfolg gegen den VfB Stuttgart. Spielt Dresden so weiter, könnte der Ost-Klub durchaus ein interessantes Thema in dieser Saison werden.

Einschätzung: Die Hamburger vom FC St. Pauli sind momentan nicht zu stoppen und marschieren, was das Zeug hält. Dynamo konnte ebenfalls mit einem Dreier einsteigen und möchte den Schwung der letzten Wochen mitnehmen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Regionalliga Nord sind sich beide Mannschaften in der Saison 2003/2004 zum ersten Mal begegnet. In Hamburg holte Dynamo damals ein 2:2, zuhause konnte ein 1:0 verbucht werden. Insgesamt standen sich beide Teams auf dem Platz zwölf Mal gegenüber, wobei die meisten Partien in Liga Zwei ausgerichtet wurden. Fünf Siege holte Pauli, fünf Mal waren die Dresdner erfolgreich. Zwei Duelle endeten mit einem Unentschieden. Weiter unterstrichen wird die ausgeglichene Bilanz durch das Torverhältnis. Das ist mit 18:18 vollkommen pari. Allerdings: Wenn Dresden punktet, dann in der Regel nur zuhause. Am Millerntor wurde der letzte Zähler in der Saison 2007 bei einem 2:2 eingefahren. Seit dem gab es in vier Gastspielen immer eine Pleite für Dynamo. Das letzte Aufeinandertreffen war mit 2:0 aus Sicht von St. Pauli sogar recht eindeutig. Dazu passt momentan leider, dass die Neuhaus-Elf auswärts drei der letzten fünf Partien verloren hat. St. Pauli wiederum ist im eigenen Wohnzimmer seit sieben Spielen ungeschlagen.

Einschätzung: Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist in jeder Hinsicht ausgeglichen. In Hamburg hat Pauli aber klar das Sagen, noch kein Sieg für Dresden in der Hansestadt.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDass beide Mannschaften derzeit gut in Form sind, lässt sich nicht von der Hand weisen. Allerdings hat Dresden den großen Nachteil vor der Brust, dass sie in Hamburg auflaufen müssen. In der Vergangenheit waren diese Spiele alles andere als erfolgreich. Zudem ist der Gastgeber seit Wochen in einer enorm guten Verfassung und hat seit Ewigkeiten nicht verloren. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch die Double Chance 1X, für die Mybet mit einer 1,25 die beste Quote anbietet. Da St. Pauli aber in den letzten drei Heimspielen immer auch einen Gegentreffer kassiert hat, raten wir euch als strategischen Tipp zum Both2Score B2S, für das Bet3000 mit einer 1,95 die beste Quote bereithält. Interessant: Pauli konnte sich in nur zwei der letzten sieben Heimspiele in den ersten 45 Minuten in Szene setzen. Und das, obwohl keines dieser Spiele verloren wurde. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher den HZ/ES X/1, für den Tipico mit einer 5,00 die beste Quote bereithält.

Einschätzung: Pauli und Dresden sind beide gut drauf. Dresden hat zudem in den letzten drei Auswärtsspielen immer getroffen, währen die „Kiez-Kicker“ zuhause drei Mal in Serie einen Gegentreffer schlucken mussten. Das Both2Socre B2S mit der 1,95 dürfte daher eine gute Wahl sein.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteDouble Chance 1X
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score B2S
Beste Wettquote1,95 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHZ/ES X/1
Beste Wettquote5,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
X

Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: