2. Bundesliga 2015/16: FC St. Pauli VS Eintracht Braunschweig

Donnerstag, 3. März 2016 - 20:15 Uhr - Millerntor-Stadion in Hamburg

St. Pauli

24. Spieltag

Braunschweig

Endstand: FC St. Pauli 1 - 0 Eintracht Braunschweig

Duell im Aufstiegsrennen: St. Pauli gegen Braunschweig

Still und heimlich hat sich die Eintracht aus Braunschweig in der Tabelle immer weiter nach oben gemogelt. Wirklich überragend waren die Leistungen nicht, jetzt steht die Mannschaft von Torsten Lieberknecht aber wieder gut dar und könnte sich mit einem Sieg in Hamburg wieder intensiv mit dem Aufstieg beschäftigen. Gewinnen muss am Donnerstag (3. März 2016) um 20.15 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg aber auch der FC St. Pauli. Die Mannschaft von Ewald Lienen gehört nach wie vor zum ganz engen Aufstiegskreis und kann mit einem Dreier wieder richtig mitmischen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,40 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg St. Pauli DNB
Beste Wettquote1,77 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg St. Pauli 1
Beste Wettquote2,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

St. Pauli vs. Braunschweig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC St. Pauli – Eintracht Braunschweig
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 24. Spieltag
  • Anstoß: Donnerstag, den 3. März 2016 um 20.15 Uhr
  • Ort: Millerntor-Stadion in Hamburg
  • Pauli: 4. Platz, 39 Punkte, 28:23 Tore
  • Braunschweig: 6. Platz, 34 Punkte, 30:19 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sicherheit: Braunschweig stellt mit 19 Gegentoren die beste Abwehr
  • Mäßig: Auswärts wartet Braunschweig seit zwei Spielen auf einen Sieg
  • Plus: Pauli gewann drei der letzten fünf Heimspiele
  • Serien-Start: Die Eintracht ist seit drei Spielen ungeschlagen
  • Historie: Seit vier Spielen wartet Braunschweig auf einen Sieg gegen Pauli

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Mannschaft von Ewald Lienen spielt weiterhin einen ganz souveränen Stiefel. Die Vorbereitung wurde mit zwei Siegen und einer Niederlage relativ positiv gestaltet und auch der Auftakt in der Liga gelang nach Maß. So wurde Greuther Fürth auswärts mit 2:0 geschlagen, ehe die St. Paulianer auch den Spitzenreiter aus Leipzig mit 1:0 besiegten. Umso überraschender war es daher, dass ausgerechnet im eigenen Stadion gegen den FSV Frankfurt gar nichts zusammenlief. Die Gäste spielten clever und so hieß es am Ende 1:3 aus Sicht der Hamburger. Eigentlich ein richtungsweisendes Spiel, aber die „Kiez-Kicker“ durften sich auf die Schützenhilfe vom Rest der Liga verlassen und können so weiterhin vom Aufstieg träumen. Wieder intensiver geträumt wird spätestens seit dem letzten Spieltag, denn da wurde mit einem 2:0 der MSV Duisburg besiegt.

Ähnlich optimistisch geht es auch bei der Eintracht aus Braunschweig zu. Die „Löwen“ stehen auf dem sechsten Platz in der Tabelle und könnten sich mit einem Sieg am Millerntor wieder zurückmelden in den ganz heißen Regionen. Aktuell sieht es auch zumindest nicht schlecht aus, denn seit drei Spielen ist die Lieberknecht-Elf ungeschlagen. Allerdings wurden dabei nur fünf Punkte eingefahren, was nicht wirklich der gewünschten Ausbeute entspricht. Etwas enttäuschend war zum Beispiel der schwache Auftritt beim 0:0 zuhause gegen den FSV Frankfurt. Ein Unentschieden der attraktiveren Sorte durften die Eintracht-Fans eine Woche zuvor bereits beim 2:2 in Karlsruhe bestaunen. Zum Auftakt nach der Pause setzte es ein 0:2 in Leipzig. Unterm Strich ist der Start ins Jahr 2016 somit nicht ganz so gut gelungen, obwohl Arminia Bielefeld mit 1:0 geschlagen wurde.

Einschätzung: Für beide Mannschaften ist das Spiel enorm wichtig, da bei einem Sieg weiterhin intensiv mit dem Aufstieg geplant werden könnte. Der Verlierer hingegen ist angesichts der großen Konkurrenz auf den oberen Plätzen schon deutlich im Nachteil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen23 Mal standen sich St. Pauli und die Eintracht aus Braunschweig bislang gegenüber. Die Bilanz könnte dabei ausgeglichener nicht sein, denn beide Mannschaften konnten dieses Duell zehn Mal für sich entscheiden. Die übrigen drei Spiele endeten mit einer Punkteteilung. Leicht vorne haben die Hamburger ihre Nase lediglich beim Toreschießen. Während die „Kiez-Kicker“ 30 Mal netzten, brachte Braunschweig die Kugel nur 27 Mal im Kasten unter. Insgesamt also 57 Tore, womit sich ein Schnitt von 2,47 Toren pro Spiel ergibt. Aktiv ausgebessert hat St. Pauli die Bilanz vor allem in den letzten vier Spielen, denn da stehen drei Siege und ein Unentschieden zu Buche. Der letzte Braunschweiger Sieg datiert aus dem Jahre 2012. Am Millerntor haben die Gäste zuletzt in der Saison 1991/92 gewonnen. Wirklich stark haben sich die „Löwen“ auf fremden Plätzen zuletzt auch nicht präsentiert, denn nur eines der letzten vier Gastspiele wurde gewonnen. Die Hausherren haben zwei ihrer letzten fünf Heimspiele verloren, konnten die übrigen drei aber ohne Gegentreffer gewinnen.

Einschätzung: In Hamburg spielen die Braunschweiger überhaupt nicht gerne. Seit über 20 Jahren gab es hier keinen Sieg mehr. Insgesamt ist die Statistik aber total ausgeglichen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn dieser Partie geht es für beide Mannschaften so ziemlich um alles. Nur der Sieger kann voraussichtlich noch einmal richtig oben angreifen, während der Verlierer erneut auf die Hilfe anderer Vereine hoffen muss. Folglich rechnen wir hier mit einer offensiven Partie, in der beide Mannschaften Druck in den gegnerischen Strafräumen erzeugen werden. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Für diesen Tipp gibt es mit einer 1,40 bei Mybet die beste Quote. Ein klein wenig im Vorteil sind für uns die Hamburger. St. Pauli spielt gerade am heimischen Millerntor sehr stark und hat mit dem 2:0 in Duisburg wieder in die Bahn gefunden. Braunschweig zeigte in diesem Jahr eher mäßige Auftritte und ist auswärts generell etwas schwächer. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch deshalb den Sieg St. Pauli DNB. Für diesen Tipp hat Betvictor mit einer 1,77 die beste Quote im Angebot. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch den Sieg St. Pauli 1. Hierfür gibt es bei Betvictor mit einer 2,50 die beste Quote.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind in der Offensive gefährlich. Die Abwehrreihen sind zwar eigentlich auch sehr stabil, dennoch fingen sich beide Mannschaften verhältnismäßig viele Gegentore in den letzten Spielen ein. Mit dem Over 1.5 für die Quote von 1,40 wählen wir hier den konservativen Weg.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: