2. Bundesliga 2016/17: FC St. Pauli VS FC Erzgebirge Aue

Freitag, 14. Oktober 2016 - 18:30 Uhr - Millerntor-Stadion in Hamburg

St. Pauli

9. Spieltag

Aue

Endstand: FC St. Pauli 1 - 2 FC Erzgebirge Aue

Rote Laterne: Kommt St. Pauli gegen Aue aus dem Keller?

Die ersten Spiele sind gespielt und so langsam lässt sich ein leichtes Zwischenfazit in Liga Zwei ziehen. Nicht gerade besonders gut kommt dabei der FC St. Pauli weg, denn die Hamburger stehen derzeit als Schlusslicht auf dem letzten Tabellenplatz. Mit nur fünf Punkten sieht es an der Elbe nicht gerade freundlich aus, zumal die St. Paulianer erst einen einzigen Sieg bejubeln durfte. Den gab es aber immerhin vor den eigenen Fans – und genau da tritt der Hamburger Traditionsverein am Freitag (14. Oktober 2016) um 18.30 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg gegen den FC Erzgebirge Aue an. Bei den Gästen schrillen die Alarmglocken ebenfalls, da die letzten zwei Duelle verloren wurden. Wer kommt aus dem Keller?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,40 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,95 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

St. Pauli vs. Aue im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC St. Pauli – FC Erzgebirge Aue
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 9. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 14. Oktober 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Millerntor-Stadion in Hamburg
  • Pauli: 18. Platz, 5 Punkte, 6:13 Tore
  • Aue: 15. Platz, 7 Punkte, 10:13 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sixpack?: 5 Mal in Folge hat St. Pauli nicht gewonnen
  • Trennung: 3 der letzten 5 Pauli-Spiele endeten Unentschieden
  • Zeugnis: Aue konnte nur eines der letzten 7 Spiele gewinnen
  • Performance: Auswärts 4 Pleiten in den letzten 6 Spielen für Aue
  • Unangenehm: Seit 2008 hat Aue nur einmal gegen Pauli verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEwald Lienen hat es in Hamburg derzeit nicht gerade leicht. Der Trainer der St. Paulianer hat vermutlich noch ein paar Fragezeichen über dem eigenen Kopf, da die Truppe bisher noch nicht liefert. Ganz im Gegenteil, denn mit lediglich fünf Punkten sieht es langsam aber sicher richtig ungemütlich an der Elbe aus – und damit ist nicht das Wetter gemeint. Das letzte Erfolgserlebnis feierten die „Kiez-Kicker“ beim 2:1 Heimerfolg gegen Arminia Bielefeld. Im Anschluss konnte in fünf weiteren Spielen kein weiterer Sieg mehr eingefahren werden. Stattdessen gab es zwei Niederlagen und immerhin drei Unentschieden. Also: Noch viel zu tun für Ewald Lienen am Millerntor.

Im Prinzip in einer ganz ähnlichen Situation befindet sich Pavel Dotchev mit seinen Kickern aus dem Erzgebirge. In den letzten zwei Partien setze es gegen Karlsruhe (0:2) und Bochum (2:4) zwei Niederlagen in Folge, den einzigen Sieg der letzten sieben Partien gab es beim 3:0 Auswärtserfolg in Dresden. Auch in Aue ist die Situation also aktuell nicht gerade rosig, auch wenn der FC immerhin einen Punkt vor den Abstiegsrängen steht. Um da nicht allzu schnell reinzurutschen, sollte jetzt aber zügig die Kurve gekratzt werden. Pauli kommt da möglicherweise ganz gelegen, denn gegen die Hamburger laufen die Mannschaften aus dem Erzgebirge erfahrungsgemäß gerne auf.

Einschätzung: Zufrieden sein können beide Mannschaften mit ihrem bisherigen Saisonstart nicht. Pauli tritt es sogar noch ein wenig schlechter, da mit fünf Punkten derzeit die rote Laterne an der Elbe zu finden ist.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWie bereits angesprochen, handelt es sich beim FC Erzgebirge nicht unbedingt um einen Lieblingsgegner des FC St. Pauli. In bisher elf direkten Duellen konnten die Hamburger nur zweimal den Platz als Sieger verlassen. Erzgebirge Aue wiederum schnappte sich viermal den Dreier, in fünf Partien wurden zudem die Punkte geteilt. Im Detail bedeutet das: Seit 2013 kein Hamburger Sieg mehr in diesem Aufeinandertreffen. Ohnehin konnte die Lienen-Elf seit 2008 nur ein einziges Spiel gewinnen, während Aue gleich vier Dreier einfuhr. In den letzten vier Gastspielen am Millerntor haben die Kicker aus dem Erzgebirge so gleich zwei Siege und zwei Unentschieden mitnehmen können. Mit einem Punkt wäre man auch jetzt sicher wieder zufrieden, zumal das gar nicht so unwahrscheinlich sein muss. Pauli ist zwar zuhause tendenziell etwas stärker und hat seit drei Heimspielen nicht verloren. Dafür gab es hierbei aber auch gleich zweimal in Folge ein Unentschieden. Pluspunkt für die Auer: Die Defensive der Hamburger hat sich in den letzten fünf Heimspielen acht Gegentreffer eingefangen – da könnte also etwas gehen.

Einschätzung: Aue hat die Bilanz bisher etwas überraschend in der Hand. Pauli tut sich schwer gegen die Gäste und hat insbesondere in den letzten Heimspielen nicht immer eine souveräne Figur gegen den Gast gemacht.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeide Mannschaften stehen in gewisser Weise mit dem Rücken zur Wand und müssen nun endlich einmal liefern. Pauli ist hier mit den eigenen Fans im Rücken vermutlich noch stärker gefordert, zumal die Ansprüche der „Kiez-Kicker“ nach der letzten Saison eigentlich andere waren. Vor allem die Defensive ist immer wieder anfällig, während in der Offensive noch recht wenig auf die Beine gestellt wurde. Aue wird hier also in jedem Fall zu Gelegenheiten kommen und in unseren Augen auch mindestens einen Treffer erzielen können. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch bei dieser Partie das Over 1.5, welches mit einer 1,40 bei bwin am besten quotiert wird. Die ergänzende strategische Empfehlung lautet dazu beide Teams treffen B2S und wird mit einer 1,95 bei bwin am besten quotiert. Qualitäts- oder Stärkenvorteile sind auf keiner der beiden Seiten erkennbar. Gleichzeitig spricht auch die Bilanz für eine enge Partie, so dass wir euch spekulativ das Unentschieden X empfehlen. Mit einer 3,40 hat der Buchmacher bet365 für diesen Tipp die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Unter Zugzwang stehen beide Teams, denn mit einer erneuten Niederlage wäre der Abstand erst einmal wieder ein gutes Stück gewachsen. Es muss also insbesondere vorne etwas passieren, so dass mit einer ansehnlichen Partie zu rechnen ist. Das beide Teams treffen B2S jedenfalls ist mit der 1,95 gut quotiert und landet daher auf dem Tippschein.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: